Zverev bei den Australian Open:Aus der Hand gegeben

Zverev bei den Australian Open: Alexander Zverev verabschiedet sich nach dem Match gegen Daniil Medwedew.

Alexander Zverev verabschiedet sich nach dem Match gegen Daniil Medwedew.

(Foto: Andy Wong/dpa)

Alexander Zverev sieht gegen Daniil Medwedew schon fast wie der Sieger aus - aber eben nur fast. Dann verpasst er doch den Finaleinzug und die nächste Chance auf seinen ersten Grand-Slam-Titel. "Frustrierend", lautet sein Urteil.

Von Barbara Klimke, Melbourne

Kurz winkte Alexander Zverev in die Runde, dann warf er beim Abschied aus der Halle seine Handtücher den Zuschauern auf der Tribüne zu und verschwand in den dunklen Katakomben der Rod-Laver-Arena. Wieder hat er das Finale der Australian Open verpasst, und im Vergleich zum ersten, ebenfalls verlorenen Halbfinale vor vier Jahren war dies eine noch bitterere Niederlage. "Frustrierend", sagte er, als er wenig später in der Pressekonferenz saß.

Zur SZ-Startseite

Tennis
:Zehn Jahre nach Li Na

Die Chinesin Zheng Qinwen zieht ins Finale der Australian Open ein - und trifft dort auf Titelverteidigerin Aryna Sabalenka, die Coco Gauff in zwei Sätzen besiegt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: