Auslosung zur Champions League:Bayern reist in die Ukraine, Schalke zittert vor Ronaldo

Lesezeit: 1 min

  • Der FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Schachtjor Donezk. Borussia Dortmund muss gegen Juventus Turin spielen.
  • Der FC Schalke 04 erwischt das schwerste Los: Titelverteidiger Real Madrid. Auch Bayer Leverkusen hat mit Atlético Madrid einen spanischen Verein zum Gegner.

Die Bayern reisen in die Ukraine

Der FC Bayern hat im Achtelfinale der Champions League eine machbare Aufgabe erwischt. Die Münchner müssen gegen Schachtjor Donezk antreten. Das ergab die Auslosung am Montag durch die Europäische Fußball-Union (Uefa) in Nyon. Der deutsche Rekordmeister hat im Europapokal bislang noch nie gegen den aktuellen ukrainischen Serien-Meister gespielt.

Stimmen zur Champions-League-Auslosung
:"Endlich mal was anderes"

Die Bayern spielen gegen Schachtjor Donezk - die Freude bei Arjen Robben ist groß. Die Protagonisten bei Schalke 04 sind weniger euphorisch. Der BVB sieht sich vor einem "Fifty-Fifty-Spiel". Die Stimmen der deutschen Klubs zur Auslosung.

Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer sagte zu dem Duell: "Eine Unbekannte für uns. Wer sich in der Gruppenphase unter anderem gegen Bilbao durchgesetzt hat, muss Klasse haben." Das Heimspiel von Schachtjor wird nicht in Donezk, sondern wegen der Ukraine-Krise in Lemberg (Lwiw) ausgetragen.

Schalke fürchtet die nächste Klatsche gegen Real

Die drei weiteren deutschen Teilnehmer erwischten namhaftere Gegner - der FC Schalke 04 hat das schwierigste Los gezogen. Die Gelsenkirchener müssen gegen Titelverteidiger Real Madrid mit den deutschen Nationalspielern Toni Kroos und Sami Khedira antreten.

Bereits im Vorjahr waren die beiden Vereine im Achtelfinale aufeinandergetroffen, Real gewann beide Partien deutlich (6:1 auf Schalke und 3:1 in Madrid).

Dortmund trifft auf einen alten Bekannten

Borussia Dortmund bekommt es mit dem italienischen Traditionsklub und Serie-A-Spitzenreiter Juventus Turin zu tun. Im Champions-League-Finale 1997 trafen beide Klubs aufeinander - der BVB gewann.

Auslosung der Champions League in der Tickernachlese
:Lange Unterhosen einpacken!

Die Losfeen haben ganze Arbeit geleistet: Die Bayern freuen sich auf einen machbaren Gegner, auch der BVB, der im Achtelfinale der Champions League auf Juventus Turin trifft. Bayer Leverkusen spielt gegen Atletico Madrid. Das härteste Los erwischt Schalke 04. Die Auslosung in der SZ-Tickernachlese.

Von Jonas Beckenkamp, Carsten Eberts und Lisa Sonnabend

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sagte nach der Auslosung: "Wir freuen uns auf Juventus Turin. Ungeachtet der Tabellensituation in den jeweiligen Ligen wird es ein Fifty-Fifty-Spiel."

Bayer Leverkusen bestreitet die erste K.-o.-Runde gegen den spanischen Meister Atlético Madrid. Sportdirektor Rudi Völler kommentierte: "Das ist eine große Herausforderung. Chancenlos sind wir aber nicht. Von den fünf möglichen Gegnern wäre der FC Porto der angenehmste gewesen. Es hätte aber auch schwerer kommen können."

Barcelona duelliert sich mit Manchester City

Vor allem die Partien Paris Saint-Germain gegen den FC Chelsea und Manchester City gegen den FC Barcelona sind weitere Fußball-Höhepunkte.

Gespielt wird die Hinrunde am 17./18. und 24./25. Februar. Die Entscheidung fällt in den Rückpartien am 10./11. und 17./18. März. Das Endspiel findet am 6. Juni im Berliner Olympiastadion statt.

© SZ.de/dpa/sid - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: