bedeckt München 21°

Augsburg:Manuel Baum entlassen

Ende des Arbeitsverhältnisses: Trainer Manuel Baum wurde als Trainer des FC Augsburg am Dienstag entlassen.

(Foto: Christof Stache/AFP)

Neuer Trainer beim in der Bundesliga schwächelnden Klub wird Martin Schmidt - auch für Assistenzcoach Jens Lehmann, gerade erst angeheuert, endet das Engagement.

Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat sich von seinem Cheftrainer Manuel Baum, seinem Co-Trainer Jens Lehmann sowie von seinem Technischen Direktor Stephan Schwarz getrennt. Das teilte der Tabellen-15. am Dienstagnachmittag mit. Als Nachfolger von Baum soll der 51 Jahre alte Schweizer Martin Schmidt mit dem FCA den Klassenerhalt sichern. Der frühere Mainzer und Wolfsburger Coach, der seit Februar 2018 ohne Verein war, wird bereits am Mittwoch das Training bei den bayerischen Schwaben leiten.

"Wir haben in den letzten Wochen und Monaten alles dafür getan, unsere schwierige Situation gemeinsam zu meistern. Nach dem 0:4 gegen die TSG 1899 Hoffenheim und den äußerst schwankenden Leistungen zuvor hat uns aber die Überzeugung gefehlt, dass wir dies auf Dauer in der bisherigen Konstellation schaffen werden. Daher haben wir uns entschieden, zum jetzigen Zeitpunkt einen klaren Schnitt zu machen, um die Weichen für einen sportlich erfolgreichen Saison-Endspurt und die weitere Zukunft des FCA zu stellen", begründete Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport, diese Entscheidung.

Manuel Baum betreute die Mannschaft erstmals im Dezember 2016. Er erreichte mit dem FCA einmal den zwölften sowie einmal den 13. Tabellenplatz. Der frühere Nationaltorwart Jens Lehmann hatte Baum erst seit Ende Januar als Assistent unterstützt, den Abwärtstrend konnte aber auch er nicht vermeiden. Zuletzt hatte Augsburg dreimal in Serie verloren, darunter in der vergangenen Woche das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen RB Leipzig.

Das erste Spiel der Augsburger unter dem neuen Trainer Schmidt ist die Auswärtspartie am kommenden Sonntag bei Eintracht Frankfurt.