bedeckt München
vgwortpixel

Trotz Niederlage in Miami:Haas klettert in der Weltrangliste auf Platz 14

Tommy Haas verpasst beim ATP-Masters in Miami den Einzug ins Finale gegen David Ferrer

Für Haas war es im dritten Aufeinandertreffen mit Ferrer die dritte Niederlage.

(Foto: dpa)

Die Nummer eins der Welt geschlagen, als erster Deutscher ins Halbfinale des ATP-Masters von Miami eingezogen - Tommy Haas hat in Florida eine Erfolgsstory geschrieben. Doch David Ferrer verstellt ihm den Weg ins Finale. Immerhin winkt ihm jetzt ein Platz auf der Setzliste der French Open.

Tommy Haas hat das Halbfinale beim ATP-Mastersturnier in Miami gegen David Ferrer zwar verloren, doch er denkt schon an die bevorstehenden Aufgaben: "Ich mache ein paar Tage Pause, dann gehe ich nach Houston, dann beginnt die Sandplatzsaison in Europa mit den French Open, dann Wimbledon, dann die US-Hartplatztour mit den US Open, dann die Hallenturniere, dann die Asien-Tour, dann Thanksgiving und dann - ach ja, dann ist ja schon Weihnachten", sagte der 34-Jährige.

Vor seiner Niederlage gegen den Spanier (6:4, 2:6 und 3:6) hatte der Deutsche unter anderem den Weltranglistenersten Novak Djokovic besiegt. Gegen Ferrer ging er nach zwei Stunden und zwei Minuten allerdings als Verlierer vom Platz. Im Endspiel trifft der Spanier am Sonntag auf US-Open-Sieger Andy Murray, der im zweiten Halbfinale Richard Gasquet aus Frankreich 6:7 (3:7), 6:1, 6:2 besiegte.

"Es ist natürlich hart, zu verlieren. Aber ich verbringe jetzt ein wenig Zeit mit meiner Tochter, dann werde ich es schnell vergessen", sagte Haas: "Ich habe ein unglaubliches Turnier gespielt, daran werde ich mich immer erinnern. In vollen Stadien gegen die Besten der Welt zu spielen, das ist etwas, was ich so lange wie möglich machen will."

Im ersten Satz auf dem Center Court seiner einstigen Wahlheimat hatte sich Haas vom Break und dem anschließenden Spielgewinn Ferrers zum 4:5 nicht aus der Ruhe bringen lassen. Im zweiten Durchgang hatte Haas nach einem weiteren Break Ferrers zum 2:4 seinem Gegner dagegen nichts entgegenzusetzen.

Es entwickelte sich ein hart umkämpfter dritter Satz, in dem beide Spieler ihre Aufschlagspiele mehrfach aus der Hand gaben. Letztlich behielt Ferrer gegen seinen vier Jahre älteren Kontrahenten die Oberhand.

Einziger Masters-Turniersieg in Stuttgart 2001

Für Haas war es im dritten Aufeinandertreffen mit Ferrer die dritte Niederlage. Zuletzt stand Haas 2002 in Rom in einem Masters-Finale, seinen einzigen Masters-Turniersieg feierte er 2001 in Stuttgart. Haas war der erste Deutsche im Halbfinale von Miami.

In der Weltrangliste der ATP verbessert sich Haas auf Position 14, es ist seine beste Platzierung, seit er im Januar 2008 Elfter war. Bei den French Open dürfte er damit zu den besten 16 Gesetzten gehören.