Athletensprecher Max Hartung:"Sportler aus anderen Ländern verdienen zehnmal so viel"

Rio 2016 - Fechten

"Ich war früher so ein bedingungsloser Fan der Olympischen Spiele": Max Hartung (links), hier 2016 in Rio im Erstrundenduell mit Yemi Apithy aus Benin, sieht den Sport zunehmend kritisch.

(Foto: Felix Kästle/dpa)

Deutsche Olympia-Teilnehmer leben nicht selten am Existenzminimum. Hartung fordert, dass der Staat seine Spitzensportler auch bezahlt.

Interview Von Johannes Aumüller

SZ: Herr Hartung, seit knapp einem Jahr sind Sie nun Sprecher der deutschen Athleten. Wenn Sie für 2018 in dieser Rolle einen Wunsch frei hätten ...

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Christian Democrats (CDU) React To Election Results
CDU/CSU
Ein Absturz, redlich verdient
Pilot über Kabul-Luftbrücke
"Wenn der Auftrag lautet zu landen, dann landen wir da"
Demenz
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Roboter
Geldanlage mit ETFs
So grün sind nachhaltige Robo-Advisor wirklich
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB