Anschutz Entertainment Group steht zum Verkauf:Ein Paket für 5,4 Milliarden Euro

Dagegen wirkt ein Scheich fast provinziell: Mehr als 100 Stadien und Hallen auf der ganzen Welt und mehr als 25 Profi-Sportklubs besitzt der Milliardär Philip Anschutz. All dies bietet er nun als Komplettpaket an. Was man sich für rund sieben Milliarden US-Dollar, also 5,4 Milliarden Euro, kaufen kann.

12 Bilder

File of Los Angeles Kings team owner Anschutz posing after his team won the Stanley Cup in Los Angeles

Quelle: Reuters

1 / 12

Mehr als 100 Stadien und Hallen auf der ganzen Welt und mehr als 25 Profi-Sportklubs besitzt der Milliardär Philip Anschutz. All das bietet er nun als Komplettpaket - zum Festpreis von 5,4 Milliarden Euro. Was der Käufer bekommt.

Philipp Anschutz, 72 Jahre alter Milliardär aus Denver, will seine Anschutz Entertainment Group (AEG) verkaufen. Die AEG ist ein weltweit führendes Unternehmen im Sport- und Showgeschäft, sie besitzt einige der größten Arenen sowie einige Klubs - auch in Deutschland. Hier die wichtigsten Bestandteile des Unterhaltungs-Imperiums:

Anschutz Co Announces Plan To Sell AEG Subsidiary

Quelle: AFP

2 / 12

Los Angeles, Staples Center: Das Basketball-Team der LA Lakers trägt hier seine Heimspiele aus - und auch Popstars treten hier auf. Am Tag vor seinem Tod stand sogar Michael Jackson im Rahmen seiner Tour-Vorbereitungen im Staples Center das letzte Mal auf einer Bühne. Die Arena ist eines der populärsten Bauten der AEG. Sie kostete 375 Millionen US-Dollar (etwa 268 Millionen Euro), bis zu 20.000 Menschen passen hinein. 

Los Angeles Lakers guard Brown slam dunks over top of Phoenix Suns guard Richardson in Los Angeles

Quelle: REUTERS

3 / 12

Basketball, Los Angeles Lakers: Am Basketball-Team der Los Angeles Lakers gehören der Anschutz-Gruppe zumindest Anteile. Im Bild zieht Shannon Brown beim Heimspiel gegen die Phoenix Spurs zum Korb. 

Außer in Los Angeles gehören der AEG in den USA unter anderem: die American Airlines Arena (Basketball) in Miami und das Barclays Center (Basketball) in New York. 

Players of new German champion Eisbaeren Berlin celebrate with the trophy after their victory against Adler Mannheim in Berlin

Quelle: REUTERS

4 / 12

DEL, Eisbären Berlin: Sie sind der amtierende deutsche Eishockeymeister und auch in dieser Saison sehen viele Fachleute die Eisbären Berlin vorne. Das Team gehört zu 100 Prozent den Amerikanern.

O2 World vor der Eröffnung

Quelle: picture-alliance/ dpa

5 / 12

Berlin, O2 World: Die nach der Lanxess Arena zweitgrößte Multifunktionshalle in Deutschland steht in Köln. Bei Eishockeyspielen der Eisbären tummeln sich hier bis zu 14.200 Zuschauer, bei Basketballspielen von Alba Berlin sind es 14.800. Doch nicht nur Sportveranstaltungen finden hier statt, sondern auch Konzerte. Dann fasst die Arena sogar bis zu 17.000 Besucher.

Hamburg Freezers v Krefeld Pinguine - DEL

Quelle: Bongarts/Getty Images

6 / 12

DEL, Hamburg Freezers: Auch das Hamburger Eishockey-Team steht auf der Inventarliste der Anschutz-Group. Allerdings nur zu 70 Prozent. Denn anders als bei den Berliner Eisbären, halten die Amerikaner nicht alle Anteile an dem Klub - am Stadion, in dem die Freezers spielen, dagegen schon. Die... 

Kylie Minogue in Hamburg

Quelle: dpa

7 / 12

... O2 World in Hamburg ist ebenfalls im AEG-Besitz. Die Firmengruppe kann ihre Hallen durch die eigenen Teams beinahe auslasten und an den übrig gebliebenen Tagen lukrativ vermieten. Im Februar 2011 zum Beispiel zeigte die australische Popsängerin Kylie Minogue hier die Deutschland-Premiere ihrer "Aphrodite - Les Folies Tour".

London Cable Car

Quelle: picture alliance / dpa

8 / 12

London, O2 Arena: Im Eröffnungsjahr 1999 rutschte hier Pierce Brosnan das weiße Kuppeldach hinab. Freilich nur im Film, als Geheimagent seiner Majestät, James Bond 007, in Die Welt ist nicht genug. Während der olympischen Spiele und der Paralympics 2012 hieß die O2 Arena North Greenwich Arena. 

Ebenfalls in AEG-Besitz: Ülker Sports Arena (Halle) und Turk Telekom Arena (Fußballstadion) in Istanbul, Hovet (Eishockey-Halle) und Söderstadion (Fußball) in Stockholm, Allphones Arena in Sydney (hauptsächlich für Konzerte genutzt), Suncorp Stadium (Rugby) in Brisbane, Mastercard Center in Peking (Konzerte), Nova Arena (Fußball) in Sao Paulo, VTB Bank Arena (Eishockey) und Dynamo Stadion (Fußball) in Moskau. 

Koelner Haie v Krefeld Pinguine - DEL

Quelle: Bongarts/Getty Images

9 / 12

Köln, Lanxess Arena: Sie ist die größte Multifunktionshalle in Deutschland und fasst maximal 20.000 Besucher. Die Kölner Haie (Eishockey) tragen hier ihre Heimspiele aus, genau wie der VfL Gummersbach (Handball). 

-

Quelle: AP

10 / 12

Radsport, Tour de France: Bradley Wiggins (im Bild) gewann die diesjährige Tour de France und die Anschutz-Group war zumindest mit dabei. Denn die AEG untertützt die Amaury Sport Organisation, die als Veranstalter der Frankreich-Rundfahrt auftritt. 

Vancouver Whitecaps v Los Angeles Galaxy

Quelle: AFP

11 / 12

Fußball, Los Angeles Galaxy: David Beckham (stehend ganz links) ist das international bekannte Aushängeschild des Fußball-Vereins Los Angeles Galaxy. Damit ist Beckham auch ein Angestelter der AEG. Denn ihr gehört der Verein, übrigens genau so wie die Eishockey-Mannschaft der LA Kings. Natürlich gehört Anschutz auch das Home Depot Center in Carson bei LA, die Heimstätte der Galaxys. 

Farmers Field los angeles

Quelle: Farmersfield.com

12 / 12

Ist das der Grund für den Verkauf der Klubs und Hallen? Das so genannte Farmers Field in Los Angeles, ein Stadion aus Glas, ist die Zukunftsvision der Anschutz Entertainment Gruppe. Direkt neben das Staples Center soll dieser Stadion- und Eventkomplex enstehen, in dem dann American-Football-Spiele ausgetragen werden sollen. Die AEG plant mit Baukosten von 1,4 Milliarden US-Dollar. Das entspricht rund 1,1 Milliarden Euro. 

© Süddeutsche.de/mem
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB