Andy Roddick hört aufSpaßvogel und Raketen-Aufschläger

Andy Roddick war nicht nur ein herausragender Tennisspieler mit einem knallharten Aufschlag, er war auch ein Entertainer mit höchstem Unterhaltungswert: Als legendär gelten die Momente, in denen er Spieler wie Boris Becker, John McEnroe und Maria Scharapowa nachahmte. Nun hat er sein letztes Match verloren.

Andy Roddick war nicht nur ein herausragender Tennisspieler mit einem knallharten Aufschlag, er war auch ein Entertainer mit höchstem Unterhaltungswert: Als legendär gelten die Momente, in denen er Spieler wie Boris Becker, John McEnroe und Maria Scharapowa nachahmte. Nun hat er sein letztes Match verloren.

Seine Karriere in Bildern.

Das Match war noch nicht vorbei, da wusste Andy Roddick schon, dass dies die letzten Momente seiner Karriere sein würden. Er sah zu den Zuschauern im Arthur Ashe Stadium, er schluchzte leise und versuchte, die Tränen zu unterdrücken. Der Argentinier Juan Martin del Potro beendete mit dem 6:7 (1:7), 7:6 (7:4), 6:2 und 6:4 die Karriere von Roddick.

Bild: AFP 6. September 2012, 10:092012-09-06 10:09:39 © SZ.de/jüsc/ebc