Basketball-Weltmeister Andreas Obst:"Das Double ist das Minimum"

Lesezeit: 7 min

Teil eins des Doubles ist geschafft: Andreas Obst freut sich nach dem Pokalsieg. (Foto: H. Langer/Imago)

Am Samstag beginnen für den FC Bayern München die Playoffs um die deutsche Meisterschaft. Im Gespräch mit der SZ erklärt Andreas Obst, warum der Titel Pflicht ist, was er sich für Olympia erwartet und welche neuen Tattoos er plant.

Interview von Christoph Leischwitz und Ralf Tögel

Das Training ist gerade vorbei, die Playoffs stehen kurz bevor: Andreas Obst wirkt sehr entspannt, und das kann er auch sein: Die Basketballer des FC Bayern sind absoluter Titelfavorit, er selbst ist Weltmeister, nur in der Euroleague lief es nicht wie erhofft. Und weil sogar die Sonne scheint, nimmt er sich Zeit für ein Gespräch auf den Treppen vor dem BMW Park.

Zur SZ-Startseite

Geschichte des deutschen Basketballs
:Dem Kleinbus entwachsen

Die deutschen Basketballer haben im vergangenen Jahrzehnt eine atemraubende Entwicklung genommen. Der Höhepunkt ist für Olympia im kommenden Jahr geplant.

Von Ralf Tögel

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: