bedeckt München
vgwortpixel

American Football:Braunschweig holt den Titel zurück

Rekordchampion New Yorker Lions Braunschweig ist zum zwölften Mal deutscher Meister im American Football. Im 41. German Bowl, wie das Endspiel heißt, holten sich die Lions am Samstag mit einem 10:7 den Titel nach zwei Jahren von den Schwäbisch Hall Unicorns zurück, die zuvor 50 Spiele in Serie gewonnen hatten. In dieser Saison waren beide Teams in ihren jeweiligen Regionalligen unbesiegt geblieben, im Finale vor mehr als 20 000 Zuschauern in Frankfurt agierten sie jedoch in der Offensive fahrig und fehlerhaft - so kam es zu den wenigsten Punkte in der German-Bowl-Historie. Zur Pause stand es 0:0, auch das ein Novum. Braunschweigs Running Back Chris McClendon brach zu Beginn des dritten Viertels den Bann mit einem Touchdown. Danach kämpfte Schwäbisch Hall gegen die starke Lions-Defense vergeblich um die Wende.