Algerien in der EinzelkritikPflastermann lässt Deutschland zittern

Torwart Raïs M'Bolhi bewirbt sich für den Stammplatz bei ZSKA Sofia, der robuste Essaïd Belkalem nervt Deutschlands Supertechniker. Und Sofiane Feghouli spielt trotz seines Kopfpflasters die halbe DFB-Abwehr schwindlig. Algerien beim 1:2 gegen Deutschland in der Einzelkritik.

Von Thomas Hummel, Porto Alegre

Algerien in der Einzelkritik – Raïs M'Bolhi

Torwart Raïs M'Bolhi bewirbt sich für den Stammplatz bei ZSKA Sofia, der robuste Essaïd Belkalem nervt Deutschlands Supertechniker. Und Sofiane Feghouli spielt trotz Kopfpflaster die halbe DFB-Abwehr schwindlig. Algerien beim 1:2 gegen Deutschland in der Einzelkritik.

Von Thomas Hummel, Porto Alegre

Raïs M'Bolhi: Der beste Torwart Algeriens, und doch bei ZSKA Sofia in Bulgarien nicht immer erste Wahl. Nach den ersten Aktionen war Letzteres schlüssiger als Ersteres. Schweinsteigers Schuss pritschte er in die Luft, Özils Schuss baggerte er nach vorne weg. Wirkte da eher wie ein Volleyballer. Dann reagierte er zweimal prächtig, als Kroos und im Nachschuss Götze daherkamen. Doch er steigerte sich noch: Gegen Lahms Schuss zeigte er eine Weltklasse-Parade. Rettete nach 80 Minuten spektakulär gegen Müllers Kopfball. Man möchte nach diesem Nachmittag in Porto Alegre gerne wissen, welchen Stammtorwart ZSKA Sofia hat.

Bild: dpa 1. Juli 2014, 00:572014-07-01 00:57:04 © Süddeutsche.de/mane