Afrika Cup Ägypten gewinnt das Eröffnungsspiel knapp

Ägyptens Mohamed Salah (links) gegen Zimbabwes Marvelous Nakamba.

(Foto: dpa)

Der Favorit tut sich zum Auftakt des Afrika Cups schwer. England verliert überraschend bei der U21-EM. Angelique Kerber erreicht das Halbfinale auf Mallorca.

Meldungen im Überblick

Afrika-Cup, Eröffnungsspiel: Gastgeber Ägypten um Liverpools Mohamed Salah hat das Auftaktspiel des Afrika-Cups gewonnen. Die "Pharaonen" setzten sich gegen Simbabwe 1:0 (1:0) durch. Trezeguet (42.) traf für den Favoriten, der sich trotz Feldüberlegenheit lange schwer tat. In der Gruppe A kämpfen zudem die Demokratische Republik Kongo und Uganda um das Weiterkommen.

Die 32. Auflage des Turniers ist in zweierlei Hinsicht eine Premiere. Erstmals findet das Turnier mit 24 statt 16 Mannschaften statt. Zudem wird es erstmals im Juni/Juli und nicht mehr im Januar/Februar ausgetragen. Ursprünglich sollte das Turnier in Kamerun stattfinden, allerdings entzog der afrikanische Fußballverband CAF dem Land wegen "wesentlicher Verzögerungen bei der Vorbereitung" die Ausrichterrolle. Im Januar setzte sich Ägypten gegen Mitbewerber Südafrika durch.

Transferblog Flick wird offenbar Co-Trainer beim FC Bayern
Transferblog

Flick wird offenbar Co-Trainer beim FC Bayern

Der langjährige Assistent von Joachim Löw kommt wohl zum Rekordmeister. Mats Hummels hatte ein Angebot von ManUnited. Augsburg holt einen Brasilianer.   Alle Meldungen und Gerüchte zum Transfermarkt

U21-EM, England: Rumäniens Fußball-Junioren haben bei der U21-EM in Italien und San Marino ihre zweite Überraschung perfekt gemacht und die Halbfinal-Teilnahme so gut wie sicher. Die Rumänen setzten sich in einer denkwürdigen und hochklassigen Partie gegen England mit 4:2 (0:0) durch und feierten nach dem 4:1 zum Turnierauftakt gegen Kroatien den zweiten Dreier. Mitfavorit England, der zum Turnierstart gegen Frankreich unglücklich 1:2 verloren hatte, musste eine weitere Enttäuschung in der Gruppe C verkraften und muss sich auf eine vorzeitige Heimreise einstellen.

In Cesena hatte George Pușcaș die Rumänen (76.) in einer turbulenten Schlussphase per Foulelfmeter in Führung gebracht. Demarai Gray (79.) gelang anschließend der Ausgleich. Ianis Hagi (85.), Sohn der rumänischen Fußball-Legende Gheorghe Hagi, brachte die Rumänen erneut in Front, ehe zwei Minuten später Tammy Abraham erneut für die Briten egalisierte. Florinel Coman profitierte keine 60 Sekunden später von einem Torwartfehler von Dean Henderson, der beim vierten Gegentreffer durch denselben Spieler (90.+3) chancenlos war.

Sportpolitik Geldflüsse über die Jungferninseln
Fifa

Geldflüsse über die Jungferninseln

Mit einem strittigen Manöver treibt Fifa-Chef Infantino die Stärkung seiner Position voran. Parallel holt ihn ein seltsamer Vorgang aus seiner Zeit als Uefa-Generalsekretär ein.   Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner

Copa América, Viertelfinale: Titelverteidiger Chile mit dem Leverkusener Charles Aranguiz hat als zweites Team neben Kolumbien bereits vor dem finalen Vorrundenspieltag das Viertelfinale der Copa America in Brasilien erreicht. Der Sieger der beiden letzten Auflagen der Südamerika-Meisterschaft besiegte am Freitag Ecuador in Salvador 2:1 (1:1). Zuvor hatte sich La Roja schon mit 4:0 gegen Japan durchgesetzt.

Vor nur 14.727 Zuschauern in der WM-Arena Fonte Nova trafen Jose Fuenzalida (8.) und Manchester-United-Star Alexis Sanchez (51.) für den Favoriten. Für Ecuador, das nach der zweiten Pleite nur noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen hat, markierte Enner Valencia (26.) per Foulelfmeter den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach dem Platzverweis gegen Gabriel Achilier (89.) beendete "La Tri" die Partie gar erneut in Unterzahl. Am Dienstag (01.00 Uhr MESZ) spielen Chile (6 Punkte) und Uruguay (4) im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro den Gruppensieg aus. Parallel dazu trifft Ecuador (0) auf die verjüngte Auswahl Japans (1). Für die Runde der letzten Acht qualifizieren sich aus den drei Vorrundengruppen die jeweils beiden Gruppenersten sowie die besten zwei Gruppendritten.

Tennis, Kerber: Wimbledonsiegerin Angelique Kerber fehlen noch zwei Siege zum ersten Titelgewinn auf Mallorca. Die beste deutsche Tennisspielerin siegte am Freitag gegen die Französin Caroline Garcia 6:3, 7:6 (7:5) und steht damit ein Jahr nach ihrem Erstrunden-Aus auf Mallorca im Halbfinale. Dort bekommt es die 31-jährige Kielerin und Weltranglisten-Sechste mit der Schweizerin Belinda Bencic zu tun. Kerber bereitet sich bei dem mit 250 000 US-Dollar dotierten Turnier auf Wimbledon vor, wo sie ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen will. Das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 1. Juli.

Fußball, DFB: Der ehemalige Bundesligatrainer Manuel Baum wird neuer Coach der deutschen U20-Auswahl. Der 39 Jahre alte Fußball-Lehrer, der Anfang April seinen Job beim FC Augsburg verlor, wird in seiner Funktion künftig von den Co-Trainern René Rydlewicz und Engin Yanova unterstützt. Das hat das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag auf seiner Sitzung in Frankfurt beschlossen. "Nach der sehr intensiven und wertvollen Zeit beim FC Augsburg freue ich mich auf die neue Herausforderung beim DFB. Mein Bestreben ist es, Spieler weiterzuentwickeln, die Ausbildung von Talenten und Trainern mitzugestalten sowie einen intensiven Austausch mit den Vereinen zu pflegen und auch persönlich hinzuzulernen", sagte Baum in einer DFB-Mitteilung. Sein noch bis 2020 gültiger Vertrag in Augsburg war zuvor aufgelöst worden.

Fußball-WM der Frauen Auf der Torlinie festnageln

Elfmeter bei der Fußball-WM

Auf der Torlinie festnageln

Die Änderung der Fußball-Regel 14 sollte Torhüterinnen und Torhütern beim Elfmeter helfen. Bei der WM in Frankreich zeigt sich, wie fatal die Modifizierung ist.   Kommentar von Ulrich Hartmann