Süddeutsche Zeitung

Ägypten:Wohl ohne Salah zu Olympia

Ägyptens Superstar Mohamed Salah wird nach einem Bericht von "The Athletic" wohl die Olympischen Spiele in Tokio verpassen. Demnach werde Salahs Club FC Liverpool dem Stürmer keine Freigabe für eine Teilnahme am olympischen Fußball-Turnier erteilen, hieß es in dem Bericht am Mittwoch.

"Wir haben Liverpool kontaktiert, um Salah die Aufnahme in die Olympia-Mannschaft zu ermöglichen. Aber am Ende hat Liverpool den Antrag abgelehnt, weil man auf den Spieler nicht zu Beginn der Saison verzichten will und dann auch noch im kommenden Januar beim Afrika-Cup", wurde der ägyptische Verbandspräsident Ahmed Megahed zitiert.

Megahed will Salah unbedingt beim Turnier vom 22. Juli bis 7. August dabei haben. Salah soll seine Bereitschaft für einen Olympia-Start erklärt haben. Doch nach "The Athletic"-Angaben will der Club von Trainer Jürgen Klopp Salah nicht abstellen, da der 29-Jährige wegen seiner Teilnahme am Afrika-Cup im kommenden Januar bereits einen Teil der Saison 2021/22 verpassen wird. Liverpool startet am 14. August in die englische Premier League gegen Norwich City. Der Afrika-Cup findet vom 9. Januar bis 6. Februar 2022 in Kamerun statt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5341295
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 04.07.2021 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.