3. Liga:Urteil in Rassismus-Fall erneut vertagt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat eine Entscheidung über die Rassismus-Vorwürfe gegen den Drittliga-Profi Dennis Erdmann vom 1. FC Saarbrücken erneut vertagt. Die in der Vorwoche unterbrochene Verhandlung wird nicht an diesem Donnerstag, sondern erst am kommenden Montag fortgesetzt. Erdmann, 30, wird vorgeworfen, im Spiel Saarbrücken gegen Magdeburg (2:1) Gegenspieler rassistisch beleidigt zu haben. Diese Anschuldigung hatten als Zeugen geladene FCM-Profis dem Sportgericht bestätigt. Erdmann wies alle Anschuldigungen zurück. Er wurde jedoch wegen "hinreichender Verdachtsmomente" bis zur Urteilsverkündung vorläufig gesperrt.

© SZ vom 09.09.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB