bedeckt München 12°

3. Liga:Türkgücü Sechster

Sararer sichert 1:0-Erfolg in Zwickau

Von cal

Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München ist am Mittwochabend dank eines 1:0 (0:0)- Erfolgs im Nachholspiel beim FSV Zwickau auf den sechsten Tabellenrang geklettert. Das Spiel war wegen dreier Falsch-Positiv-Coronatests von Türkgücü-Spielern vor knapp zwei Wochen kurzfristig abgesagt worden. Der Auftritt des Neulings aus München begann verhalten, Türkgücü zeigte zunächst wenig Offensivbemühungen, obwohl in Sercan Sararer der Topscorer der Liga nach einer Gelbsperre wieder in der Startelf stand. Zwickau erarbeitete sich deutlich mehr Strafraumszenen, allerdings ohne zwingende Abschlüsse. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte sorgten Sercan Sararer und Marco Holz mit zwei scharfen Flanken an den Fünfmeterraum erstmals für Gefahr.

Es dauerte bis zur 55. Minute, ehe Leon Jensen den Türkgücü-Keeper René Vollath mit einem Distanzschuss zu einer ernsthaften Parade zwang. Diese Möglichkeit läutete zwar eine Drangphase der Gastgeber ein - doch diese wurde durch das 0:1 jäh beendet: Der just eingewechselte Ünal Tosun chippte den Ball in den Lauf von Sararer, der mit Türkgücüs erster Chance Zwickaus Torwart Johannes Brinkies überwand (70.). Im Anschluss brachte Türkgücü das Spiel relativ souverän über die Zeit. Das Team von Trainer Alexander Schmidt reist bereits am kommenden Samstag zum nächsten Auswärtsspiel in den Osten, zum Tabellenzweiten nach Rostock.

© SZ vom 05.11.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema