3. Liga "Dreckiger Gegner"

Gegen Rostock erleidet Tabellenführer MSV Duisburg seine erste Niederlage. Benno Möhlmann verliert bei seinem Debüt als Trainer von Preußen Münster gegen Lotte.

Tabellenführer MSV Duisburg hat seine erste Heimniederlage in der dritten Liga erlitten und die Verfolger wieder herankommen lassen. Der Zweitliga-Absteiger unterlag Hansa Rostock 0:1. "Wir müssen lernen, uns auch gegen solch destruktive Teams durchzusetzen", sagte MSV-Sportdirektor Ivica Grlic. Abwehrspieler Dustin Bomheuer meinte gar: "Rostock war ein dreckiger Gegner, der mit allen Mitteln versucht hat, unser Spiel kaputt zu machen." Den entscheidenden Treffer erzielte Marcel Ziemer (87.).

Der Tabellenzweite VfL Osnabrück verkürzte durch das 1:0 (0:0) gegen Sonnenhof Großaspach den Rückstand auf die Tabellenspitze auf einen Punkt. Auch in Osnabrück fiel die Entscheidung erst kurz vor Schluss - durch ein Kopfballtor von Marc Heider in der 88. Minute.

Der langjährige Erst- und Zweitliga-Coach Benno Möhlmann verlor indes sein Debüt als Trainer von Preußen Münster gegen Aufsteiger Sportfreunde Lotte mit 0:1 (0:0); der mit Aufstiegsambitionen gestartete Klub ist nun sogar Schlusslicht. Der VfR Aalen gewann bei Fortuna Köln 2:0 (1:0) und bleibt damit auf dem Relegationsplatz. Im Tabellenkeller siegten die Zweitvertretungen von Mainz und Bremen.