bedeckt München 22°

2 um 2 - Udos Erben:"Hoeneß wird leider ausgepfiffen"

Bayern-Krise: Fliegt der Klub aus der Champions League? Muss Uli Hoeneß beim Abschied als Manager mit Protesten rechnen?

Weitere Videos finden Sie hier

Einmal pro Woche diskutieren in der Videokolumne "2 um 2" auf sueddeutsche.de "Udos Erben".

Drei Mitglieder der sueddeutsche.de-Sportredaktion (Johannes Aumüller, Thomas Hummel und Jürgen Schmieder) besprechen in wechselnder Besetzung die zwei wichtigsten Fragen der Fußball-Woche: ohne Skript, ohne Absprachen, sondern Stand-up. Die erste Aufzeichnung zählt - one shot football sozusagen. Pro Thema gibt es 1:30 Minuten. Dann müssen alle drei Mitspieler zwei Fragen beantworten und können entsprechend Punkte sammeln.

Diese Sendung geht in die Geschichte von "2 um 2 - Udos Erben" als erste monothematische Folge ein. Im Fokus steht - wie kann es anders sein - der FC Bayern. In der Bundesliga auf Platz sieben, an diesem Mittwoch droht das Champions-League-Aus, am Freitag tritt Uli Hoeneß als Manager zurück und wird Präsident des Vereins.

Der erste Teil der Sendung beschäftigt sich mit der sportlichen Situation. Der Klub wartet seit Wochen auf den erhofften "Befreiungsschlag", auch gegen Bayer Leverkusen boten die Profis eine spielerisch düstere Vorstellung. Folgt nun das vorzeitige Aus in der Champions League? Wird der FC Bayern zu Hause den Außenseiter Maccabi Haifa besiegen und gleichzeitig Juventus Turin in Bordeaux nicht gewinnen?

Thomas Hummel und Jürgen Schmieder glauben, dass die Bayern nach einem Sieg gegen die Israelis zwei Wochen später in Turin ihr Endspiel um das Achtelfinale bekommen werden. Johannes Aumüller tippt auf ein vorzeitiges Scheitern der Münchner bereits am Mittwoch.

Was meinen Sie? Stimmen Sie rechts ab.

Der zweite Teil der Sendung dreht sich um die Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitag. Wird Uli Hoeneß nach 30 Jahren vorzüglicher Manager-Arbeit in Ehren ins Präsidentenamt verabschiedet, oder werden die Fans wegen der aktuell verfahrenen sportlichen Situation lautstark ihren Unmut gegen Hoeneß äußern?

Johannes Aumüller glaubt, die Fans honorieren das Lebenswerk und werden Hoeneß entsprechend danken. Thomas Hummel und Jürgen Schmieder meinen indes, dass der Unmut vieler Fans und Mitglieder derzeit zu groß ist und Hoeneß mit lautstarken Protesten rechnen muss.

Stimmen Sie rechts ab.

Der Punktestand vor dieser Woche: Johannes Aumüller: 11 Jürgen Schmieder: 11 Thomas Hummel: 9

Die ganze Saison über begleitet die Diskutanten ihr Bundesliga-Tabellentipp. Unten können Sie sehen, welches Klassement die vier Teilnehmer von "2 um 2 - Udos Erben" am Saisonende erwarten.

Video: Marcel Kammermeyer

© sueddeutsche.de/hum

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite