19. Spieltag der Bundesliga Comeback der Verfolger

Fast wären die Bayern unerreichbar davon gezogen, dann hat sich das Spitzentrio der Fußball-Bundesliga aber doch keine Blöße gegeben: Bremen und der HSV konnten ihre Spiele gewinnen und bleiben somit an den Bayern dran - die ihrerseits drei glanzlose Punkte gegen Bayer Leverkusen einfuhren.

Das Spitzentrio der Fußball-Bundesliga hat sich am 19. Spieltag keine Blöße gegeben. Während Spitzenreiter FC Bayern München zu einem glanzlosen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Bayer Leverkusen kam, mussten der Tabellenzweite SV Werder Bremen gegen den FSV Mainz 05 und der -dritte Hamburger SV gegen Arminia Bielefeld zunächst einem Rückstand hinterherlaufen.

Remis endete das Revier-Derby zwischen FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Bremen drehte gegen den FSV Mainz 05 einen frühen 0:2-Rückstand und kam zu einem am Ende verdienten 4:2 (3:2).

Der ehemalige Bremer Mohamed Zidan (1.) und Niclas Weiland (13.) hatten die Mainzer in Führung geschossen, doch Nelson Valdez (39., 70.), Johan Micoud (45.+3) und Ivan Klasnic (45.+4) trafen für die Norddeutschen.

Mittelfinger fürs Publikum

Auch der Hamburger SV lag zunächst gegen Arminia Bielefeld zurück. Die starke Vorstellung der Ostwestfalen vor der Pause krönte Isaac Boakye (26.) mit der verdienten 1:0-Führung. Für eine unschöne Szene sorgte Bielefelds Fatmir Vata, der nach seiner Auswechslung dem Hamburger Publikum den Mittelfinger entgegenstreckte.

Erst nach der Pause drehte der bis dahin enttäuschende HSV auf. Piotr Trochowski (51.) gelang mit einem Kunstschuss von der linken Strafraumecke der 1:1-Ausgleich, ehe Sergej Barbarez (73.) für den Siegtreffer sorgte.

Der Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern wendete in den letzten zehn Minuten noch eine weitere Niederlage ab und kam im "Kellerduell" beim MSV Duisburg zu einem 2:2 (0:1). Die Duisburger Führung fiel gleich durch zwei irreguläre Treffer. Zunächst stand MSV-Angreifer Markus Kurth (40.) bei seinem Kopfballtor zum 1:0 im Abseits.

Nach der Pause verwandelte der vom FC Zürich nach Duisburg gewechselte Mitai Tararache (62.) einen von Schiedsrichter Felix Brych (München) verhängten Elfmeter, dem eine klare "Schwalbe" von Neuzugang Marco Caligiuri vorausging. Erst kurz vor Schluss sorgte Sören Halfar (79.,83.) mit einem Doppelpack für das gerechte Remis.

Ohne zu glänzen, kamen die Bayern vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena zu einem Pflichtsieg gegen Bayer Leverkusen. Michael Ballack (36.) mit seinem achtem Saisontor sorgte für das "Tor des Tages".

Der Verfolger des Spitzentrios, der FC Schalke 04, kam vor eigenem Publikum nicht über ein torloses Remis gegen Borussia Dortmund hinaus.

Ebenfalls ohne Treffer endete die Begegnung zwischen dem 1. FC Köln und dem VfB Stuttgart.

Auch im Aufeinandertreffen zwischen Eintracht Frankfurt und Hertha BSC gab es keinen Sieger. Der 18 Jahre alte Kevin Boateng (20.) hatte die Gäste mit seinem ersten Saisontor nach einem schweren Patzer von Eintracht-Torhüter Oko Nikolov in Front geschossen.

Jermaine Jones (58.) verhinderte mit seinem Treffer eine Heimniederlage der Eintracht, die auch eine rund 20-minütige Überzahlsituation nach der Gelb-Roten Karte gegen Berlins Alexander Madlung (69.) nicht mehr nutzen konnte.

Der 19. Spieltag wird am Sonntag mit den Begegnungen VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 - 1. FC Nürnberg (beide 17.30 Uhr) abgeschlossen.