1860 München:Neuer Cheflöwe

Nächste Woche soll es so weit sein: Die Münchner Löwen kündigen an, dass sich die Vereinsgremien und Investor Ismaik auf einen Trainer geeinigt haben. Die Vorstellung des Neuen muss allerdings noch warten.

Von Markus Schäflein

Laut einer Mitteilung des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München haben sich die Vereinsvertreter und Investor Hasan Ismaik auf einen neuen Trainer geeinigt. "Wir haben unsere Entscheidungsfindung abgeschlossen. Wir freuen uns darauf, unseren neuen Trainer in den nächsten Tagen vorzustellen", schrieb der Verein auf seiner Facebook-Seite. Es soll sich dabei allerdings nicht um den von Ismaik gewünschten international prominenten Namen handeln, wenngleich Präsident Peter Cassalette zuletzt noch der Abendzeitung gesagt hatte: "Bei Hasan ist alles denkbar, auch große Lösungen." Laut dem Bericht hatte Ismaik angeblich sogar Interesse an Manchester Citys Coach Manuel Pellegrini geäußert. Dies sei "ein interessanter Name", sagte Cassalette, wobei es selbstredend mehr als fraglich ist, ob Pellegrini 1860 interessant finden würde. Nicht nur Pellegrini, sondern auch den Engländer Steve McClaren dementierten die Löwen. Stattdessen taucht in der Gerüchteküche nun der Schweizer Christian Gross, 61, auf. Der frühere Trainer des VfB Stuttgart holte zuletzt mit Al-Ahli das Double in Saudi-Arabien. Laut Cassalette soll der neue Übungsleiter Anfang kommender Woche vorgestellt werden.

Zur SZ-Startseite