1. FC Nürnberg:Ohne Schäffler, aber mit Hack

Der 1. FC Nürnberg muss in den nächsten Spielen auf seinen besten Torschützen Manuel Schäffler verzichten. Der Stürmer erlitt im Training einen "kleinen Innenbandanriss im Knie", wie der Fußball-Zweitligist am Montag nach einer MRT-Untersuchung mitteilte. Schäffler hatte vor der Auswärtspartie an diesem Dienstag (18.30 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue einen Schlag auf das Knie abbekommen. Er ist mit zehn Toren der erfolgreichste Angreifer des Clubs. Schäffler werde "in den kommenden Spielen" fehlen, hieß es.

Die Franken können gegen Aue dagegen wieder mit U21-Nationalspieler Robin Hack antreten. Den 22 Jahre alten Offensivakteur plant Trainer Robert Klauß im Erzgebirgsstadion zunächst als Joker ein. "Nach sechs Wochen Pause direkt Startelf macht wenig Sinn", sagte Klauß. Hack befindet sich nach einem Bänderriss am Sprunggelenk wieder voll im Mannschaftstraining. Innenverteidiger Lukas Mühl hat eine kleine Verletzung auskuriert und steht wieder zur Verfügung. Außenverteidiger Oliver Sorg fällt neben einigen Langzeitverletzten mit Rückenproblemen aus.

© SZ vom 20.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB