bedeckt München 29°

1. FC Köln:Kaderplaner vor Wechsel zu RB

Kaderplaner Frank Aehlig wird den abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln spätestens zum Saisonende verlassen. Der 52-Jährige, seit 2018 in Köln und bis 2022 vertraglich gebunden, plant einen Wechsel zu Red Bull Global Soccer. Aehlig soll laut Medienberichten im Fußballkosmos von RB globaler Entwicklungschef werden und damit die Funktion des im Juli ausgeschiedenen Ralf Rangnick übernehmen. Es soll aber offenbar ausdrücklich keine Rückkehr zum Verein RB Leipzig sein, für den Aehlig von 2014 bis 2017 als Rangnicks Assistent gearbeitet hatte, wo aber nun Markus Krösche als Sportdirektor das Sagen hat.

Wann Aehlig Köln verlässt, wollen er und die Klubverantwortlichen "in den nächsten Wochen gemeinsam entscheiden". Der Entschluss, den FC zu verlassen, sei ihm "wirklich nicht leichtgefallen", teilte Aehlig mit. In Zusammenarbeit mit Sportchef Horst Heldt kümmerte sich Aehlig um den Bundesliga-Kader. Das neue Job-Angebot stelle jedoch "eine extrem spannende und interessante Aufgabe" dar, so Aehlig.

© SZ vom 21.11.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema