Alle Spiele und Ergebnisse
21.06.2024 - 16:45 Uhr
Beendet
Jannik Sinner
2 : 1
Jan-Lennard Struff
J. Sinner
J.-L. Struff
J. Sinner
2
6
6
1
7
7
J.-L. Struff
1
2
7
7
6
3
19:32
Match-Fazit
Ein einziger Break-Ball wurde Struff in diesem Match gegönnt und dennoch arbeitete sich der Deutsche bis in den Tie-Break des dritten Satzes. Beide Spieler schlugen auf dem Weg dorthin die identische Anzahl an Winnern (34) und Unforced Errors (24). Struff wehrte im Laufe der Partie 16 Break-Bälle ab und kann stolz auf diese Leistung sein.
19:29
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 7:6 (7:3)
Einen freien Punkt bekommt Struff noch, doch Sinner bleibt konzentriert und gewinnt danach sein drittes Drei-Satz-Match in Serie.
19:28
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (6:2)
Struff verlegt einen Volley am Netz und läuft nun Gefahr, das Match zu verlieren.
19:27
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (5:2)
Sinner serviert zum wiederholten Male nach Außen, bleibt beim Return von Struff stabil und platziert eine Vorhand uneinholbar in die andere Ecke des Feldes.
19:26
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (4:2)
Sinner serviert einen Aufschlag auf Champion-Niveau und bekommt keinerlei Reaktion seines Gegenübers. Wie ein Strahl zischt der Ball an Struff vorbei.
19:25
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (3:2)
Die Devise für Struff lautet jetzt: Punkt für Punkt. Der erste Schritt ist mit zwei schnellen freien Punkten gemacht.
19:24
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (3:0)
Abgeklärt serviert Sinner auch den nächsten Aufschlag nach Außen und erwischt Struff damit erneut. Jetzt wird es eng für den Deutschen.
19:23
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (2:0)
Sinner macht seine Sache besser, serviert nach Außen und erhält keinen Return.
19:23
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6 (1:0)
Der erste Aufschlag in diesem entscheidenden Tie-Break gehört Struff. Er erkennt nach einem durchwachsenem Return von Sinner eine Gelegenheit, vergibt seinen angedachten Vorhand-Winner aber im Netz.
19:22
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 6:6
Sinner hat mittlerweile sieben Stunden Spielzeit bei diesem Turnier in den Beinen und versucht vermehrt seine Beine zu dehnen. Das hindert den Weltranglisten-Ersten jedoch nicht daran, souverän in den Tie-Break einzuziehen.
19:17
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 5:6
Struff befindet sich im Tunnel, daran gibt es keinen Zweifel. Er serviert zwei Asse, jeweils nach Außen, und hat den Tie-Break nun sicher!
19:15
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 5:5
Struff wird im ersten Ballwechsel in die Defensive gedrängt und zu einem Fehler mit der Rückhand gezwungen. Davon kann sich der Deutsche nicht mehr erholen, auch wenn er den Bällen mit höchster Intensität hinterherläuft.
19:11
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 4:5
Sinner gelingt einer seiner seltenen Lob-Versuche und baut somit wieder Druck auf. Struff spürt diesen, verlegt einen Halb-Volley hauchdünn an der Linie vorbei und hat mal wieder zwei Break-Bälle gegen sich. Als serviere Struff am liebsten unter Druck, peitscht er ein Ass durch die Mitte und verteidigt seinen Aufschlag.
19:06
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 4:4
Der dritte Doppelfehler hält Sinner nicht davon ab, dem Spiel mit einem Ass nach Außen wieder die gewollte Richtung zu verleihen. In diesem Satz hat der Südtiroler nur zwei Punkte bei einem erfolgreichen ersten Aufschlag abgegeben.
19:03
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 3:4
Die Return-Qualitäten des Weltranglisten-Ersten kommen in diesem Spiel überhaupt nicht zur Geltung, was mit den punktgenauen Struff-Aufschlägen in Verbindung steht. Sinner kriegt keinen einzigen Punkt.
19:01
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 3:3
Es gibt den ersten Doppelfehler von Sinner zu sehen. Struff versucht darauf aufzubauen und kann sich mit einem Return-Winner auf die Grundlinie vorne halten. Der Weltranglisten-Erste wirkt daraufhin nervös und lässt nach einem weiteren Doppelfehler den ersten Break-Ball gegen sich zu. Ein Ass hilft dem Südtiroler aus dieser schwierigen Lage heraus.
18:54
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 2:3
Das Vertrauen in die eigenen Schläge hilft Struff, sein Angriffs-Tennis in voller Pracht zu entfalten und bringt Sinner dazu, die Return-Position weiter nach hinten zu verlagern. Das nutzt Struff zu seinem zehnten Volley-Winner.
18:51
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 2:2
Sinner spielt seinen Stiefel bei eigenem Aufschlag runter und lässt sich auch von einem Return-Winner seines deutschen Kontrahenten nicht aus der Fassung bringen.
18:48
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 1:2
Der erste Punktgewinn für Struff ist einer der wenigen längeren Ball, in denen er sich behaupten kann. Zusätzlich generiert der Deutsche weiterhin freie Punkte, die ihm ein wesentlich leichteres Aufschlagspiel als noch zuvor ermöglichen.
18:46
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 1:1
Kurz keimt Hoffnung bei Struff auf, als er sich in dieses Spiel zurück kämpft. Sinner ist aber die Ruhe selbst und spielt einen genialen zweiten Aufschlag, den Struff zu kurz retourniert und dann keine Chance mehr hat.
18:41
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, 0:1
Gnadenlos rollt der Sinner-Express durch das erste Aufschlagspiel von Struff, bis es 0:40 steht - zum dritten Mal in diesem Match. Der Deutsche passt sich im letzten Moment dem Tempo an, zeigt unfassbare Nervenstärke und wehrt fünf Break-Bälle ab. Sein erstes Ass in diesem Satz rettet ihm das Aufschlagspiel.
18:33
Satz-Fazit
Der größte Unterschied im Vergleich zum ersten Satz ist die Anzahl der Unforced Errors (15) von Sinner. Zusätzlich hat Struff seinen Aufschlag zurückgefunden und knapp 80 Prozent seiner ersten Aufschläge gewonnen. Sinner spielte lange Zeit im zweiten Satz hervorragend, verlor mit zunehmender Spieldauer aber das Momentum und muss sich nun einem dritten Satz gegen Jan-Lennard Struff stellen.
18:31
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7, (1:7)
Serve-and-Volley funktioniert für Struff im Tie-Break einwandfrei. Er bekommt fünf Satzbälle, braucht aber nur einen, da Sinner von der Rolle ist und eine Rückhand hinter die Grundlinie platziert.
18:30
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:6, (1:5)
Sinner meldet sich im Tie-Break an und holt noch einen Punkt, ehe Struff erneut dermaßen schnell durch die Mitte serviert, dass ihm ein weiterer freier Punkt gehört.
18:28
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:6, (0:4)
Die Zuschauer bekommen den besten Struff des heutigen Tages zu sehen. Ein freier Punkt wie dieser schmeckt dem Warsteiner besonders gut. Mit diesem Selbstvertrauen im Rücken legt der 34-Jährige noch einen weiteren Vorhand-Winner nach und baut seinen Vorsprung aus.
18:27
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:6, (0:2)
Mit zunehmender Dauer hat sich Struff in diesen Satz gekämpft und erhält als Belohnung einen Tie-Break. Sinner serviert den ersten Ball, doch der Punkt geht an den Warsteiner. Den zweiten Punkt schnappt sich Struff nach einem Volley-Duell am Netz und hat das Mini-Break in der Tasche.
18:24
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:6
Energisch serviert Struff durch die Mitte und bekommt immer wieder freie Punkte. Sinner packt zwar hier und da einen Parade-Return aus, kann das Aufschlagspiel des 34-Jährigen aber nicht gefährden.
18:21
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 6:5
Egal wie stark Struff in diesem Spiel retourniert, die Antwort von Sinner ist stärker. Der Südtiroler bietet sein komplettes Arsenal, serviert ein Ass, schleudert einen Vorhand-Winner in die Ecke und legt einen Vorhand-Volley direkt hinter das Netz.
18:18
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 5:5
Der Deutsche ist sich seiner Situation bewusst und liefert mit höchster Konzentration ein brillantes Aufschlagspiel, in dem er keinen einzigen Return bekommt.
18:15
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 5:4
Struff fightet um einen möglichen dritten Satz, bewegt sich in höchster Geschwindigkeit über den Rasen und feuert einen Return auf die Grundlinie, der Sinner keine Chance auf eine Reaktion lässt. Der Australian-Open-Champion demonstriert daraufhin seine Sieger-Mentalität und punktet mit drei ersten Aufschlägen in Serie.
18:11
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 4:4
In typischer Struff-Manier spielt der Deutsche einen Volley, während er einen halben Schritt zur Seite macht. In diesem Spiel gelingt ihm das wieder besser. Das neunte Ass (sechs davon im zweiten Satz) hilft Struff, dieses Aufschlagspiel zu verteidigen.
18:04
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 4:3
Anstatt sich über die vergeben Chance aufzuregen, zeigt Sinner keine negativen Emotionen und serviert einfach weiter auf elitärem Niveau, bis er bei 40:0 plötzlich einbricht und sich mehrere Fehler auf der Vorhand erlaubt. Kurz bevor dem Südtiroler dieses Spiel zu entgleiten droht fängt er sich wieder und scheucht Struff über den Court.
17:58
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 3:3
Struff liegt 0:30 hinten und muss beim zweiten Aufschlag volles Risiko gehen. Dieses Mal zahlt es sich nicht aus und der Deutsche sieht sich drei Break-Bällen gegenüber. In sich ruhend arbeitet sich der Warsteiner aus dieser schier aussichtslosen Situation und kommt mit dem Schrecken davon. Hilfreich sind natürlich auch die zwei Vorhand-Fehler von Sinner.
17:52
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 3:2
Jetzt gibt es für den Deutschen eine erste Gelegenheit, Sinner bei eigenem Aufschlag zu ärgern. Beim Stand von 0:30 sprintet Struff ans Netz, erläuft einen Stopp-Ball, verschlägt die Vorhand aber hinter die Grundlinie. Danach berappelt sich Jannik Sinner wieder und dreht das Spiel zu seinen Gunsten.
17:49
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 2:2
Struff versucht es in diesem Spiel mit Serve-and-Volley, wird aber mehrfach von Jannik Sinner gekontert. Unter anderem, zeigt der Südtiroler einen kurzen Cross-Volley, der dem Publikum ein Raunen abverlangt. Struff bleibt seinem Motte "Never Quit" aber treu, wehrt einen Break-Ball ab und serviert dann hervorragend zu Ende.
17:42
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 2:1
Weiterhin kratzt der Auftritt des Weltranglisten-Ersten nahe an der Perfektion. Sinner erlaubt sich kaum einen Fehler und lässt Struff nicht mal in die Nähe eines Breaks kommen.
17:39
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 1:1
Im Gegensatz zum gestrigen Match fehlt Struff noch der Touch beim Volley, der ihm schon in so vielen kritischen Situationen geholfen hat. Trotzdem manövriert er sich gerade noch erfolgreich durch dieses Aufschlagspiel und bleibt an Sinner dran.
17:35
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2, 1:0
Sinner spürt den Atem vom Deutschen in diesem ersten Spiel, packt aber seinen dritten Rückhand-Winner aus und schüttelt Struff am Ende erfolgreich ab.
17:33
Satz-Fazit
Wie stark Sinner in diesem ersten Satz retourniert hat, zeigt das Return-Rating von 172. Dem Weltranglisten-Ersten unterliefen zudem nur zwei Unerzwungene Fehler in acht Spielen. Jan-Lennard Struff hat bisher kaum Duftmarken setzen können.
17:30
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 6:2
Unfassbar, wie Jannik Sinner in diesem ersten Satz nahezu jeden Return bekommt und sich vollkommen zu Recht zwei Satzbälle erarbeitet. Struff kontert dieses Momentum mit einem Vorhand-Winner und einem unbeantworteten Aufschlag. Später donnert Sinner aber den dritten Satzball mit einer zielgenauen Rückhand in die letzte Ecke des Feldes und holt sich dadurch den ersten Satz.
17:24
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 5:2
Von der Grundlinie hat Jannik Sinner bis jetzt 14 Punkte für sich entschieden, Struff hingegen nur vier. Der Weltranglisten-Erste serviert weiter tadellos und hat nach diesem Spiel erst drei Punkte bei eigenem Service abgegeben.
17:21
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 4:2
Sinner zeigt seine gigantischen Return-Qualitäten und erarbeitet sich weitere Break-Chancen, bis er Struff den Aufschlag tatsächlich abnehmen kann.
17:19
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 3:2
So schnell kann sich ein Match wandeln. Struff liegt nach seinem ersten Doppelfehler 0:40 hinten. Der Deutsche bleibt trotz dieser kritischen Situation mutig und geht konsequent ans Netz vor. Unterstützt durch einen vergebenen Sinnner-Passierball knabbert der Warsteiner den Rückstand Stück für Stück herunter.
17:13
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 3:2
Jannik Sinner zeigt dem Publikum sein zweites Ass und hat auch sonst in diesem Spiel eine blütenweiße Weste. Aktuell haben beide Spieler ihren Rhythmus im Service gefunden und halten die Spiele kurz.
17:10
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 2:2
Struff versucht es ein erstes Mal mit einem Halb-Volley, setzt den Ball aber ins Netz. Beim Stand von 30:30 gelingt dem Warsteiner ein freier Punkt durch die Mitte (218 km/h), der ihm den nötigen Vorteil für dieses Spiel verschafft.
17:07
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 2:1
Sinner schlägt seinen Service in diesem Durchgang mit viel Slice in die Vorhand und hält sich damit die wuchtigen Rückschläge des Deutschen vom Leib. Wieder gibt der Weltranglisten-Erste nur einen Punkt bei eigenem Aufschlag ab.
17:04
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 1:1
Wie schon in den vorherigen Matches serviert Struff auf hohem Niveau und lässt Sinner kaum in die Ballwechsel kommen. Er gibt keinen einzigen Punkt ab und startet hervorragend in dieses Match.
17:02
Jannik Sinner - Jan-Lennard Struff 1:0
Die ersten beiden Punkte holt sich Jannik Sinner mühelos. Im Anschluss gelingt Struff ein erster gefährlicher Return an die Grundlinie, mit dem er den Südtiroler überrascht. Danach ist Sinner wieder am Zug und bringt das erste Spiel souverän über die Ziellinie.
16:54
Struff gewinnt die Platzwahl
Die Spieler haben den Court betreten und bereiten sich abschließend auf dieses Viertelfinale vor. Jan-Lennard Struff hat den Münzwurf gewonnen und sich für das erste Spiel den Rückschlag ausgesucht.
16:32
Phänomenale Sinner-Saison
Jannik Sinner gewann zu Beginn des Jahres die Australian Open und ist in bestechender Form. Der Südtiroler baute im Laufe dieser Saison eine grandiose Bilanz auf und entschied 33 seiner 36 Matches für sich. Die French Open schloss der Weltranglisten-Erste unter den vier besten Spielern ab, verlor sein Halbfinale gegen Carlos Alcaraz in fünf Sätzen.
16:07
Drittes Aufeinandertreffen im Jahr 2024
Struff und Sinner legen sich bereits zum dritten Mal in diesem Kalenderjahr miteinander an. Erst duellierten sich die beiden beim Turnier in Indian Wells (Hartplatz), danach in Monte Carlo (Sandplatz) und nun bei den Terra Wortmann Open (Rasenplatz). Bis jetzt hatte stets der Weltranglisten-Erste die Oberhand und gewann beide Matches glatt mit 2:0.
16:00
Erstes Viertelfinale für Struff
Nach seinem gestrigen 2:0-Sieg gegen Stefanos Tsitsipas (6:4, 6:4) steht Jan-Lennard Struff zum ersten Mal im Viertelfinale der Terra Wortmann Open. Sein Konkurrent, Jannik Sinner, nahm 2023 erstmals an diesem Turnier teil und erreichte dort das Viertelfinale.
15:56
Begrüßung
Herzlich willkommen zum Viertelfinale der Terra Wortmann Open zwischen Jannik Sinner und Jan-Lennard Struff.