Alle Spiele und Ergebnisse
  • Berisha
    89’
  • Muçi
    82’
  • Asani
    82’
  • Hoxha
    71’
  • Bajrami
    71’
  • Berisha
    71’
  • Laçi
    71’
  • Bajrami
    66’
  • Broja
    58’
  • Manaj
    58’
24.06.2024 - 21:00 Uhr
Beendet
Albanien
ALB
Albanien
0 : 1
Spanien
Spanien
ESP
0 : 1
  • Vivian
    90’
  • Álex Baena
    84’
  • Dani Olmo
    84’
  • Lamine Yamal
    71’
  • Ferran Torres
    71’
  • Álvaro Morata
    71’
  • Joselu
    71’
  • Fermín
    62’
  • Mikel Oyarzabal
    62’
  • Le Normand
    46’
  • Laporte
    46’
  • Ferran Torres
    Dani Olmo
    13’
Weniger anzeigen
Mehr anzeigen
90’
22:59
Fazit:
Feierabend in Düsseldorf, Spanien schlägt Albanien mit 1:0 und holt die Maximalausbeute von neun Zählern in der Gruppenphase. Im zweiten Durchgang schaltete der zweifache Europameister weitgehend in den Verwaltungsmodus. Andersherum steigerten sich die Rot-Schwarzen mit der Zeit zunehmend. In der Schlussphase kamen sie auch zu ein paar Möglichkeiten, belohnten sich für ihren aufopferungsvollen Kampf jedoch nicht. Insgesamt geht der Sieg für die Furia Roja auch in Ordnung, wenngleich die B-Elf heute nicht durchgängig überzeugen konnte. Im Achtelfinale geht es nun gegen den Gruppendritten der Gruppe A, D, E oder F. Albanein scheidet erhobenen Hauptes als Gruppenvierter aus.
90’
22:53
Spielende
90’
22:53
Albanien gibt absolut alles. Es soll heute allerdings einfach nicht sein. Ein Punkt wäre inzwischen zwar glücklich, aber nicht gänzlich unverdient.
90’
22:51
Raya! Der Schlussmann packt nach Brojas Stocherer infolge eines Freistoßes von rechts im bedrohten rechten Eck zu.
90’
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90’
22:49
Gelbe Karte für Vivian (Spanien)
Vivian foult taktisch. Gelb.
89’
22:47
Gelbe Karte für Medon Berisha (Albanien)
Medon Berisha fährt im Zweikampf den Ellenbogen aus. Dafür sieht er zu Recht Gelb.
87’
22:46
Die letzten Minuten laufen. Nach Stand der Dinge brauchen die Albaner noch zwei Tore für das Achtelfinale. Ergo: Langsam muss die erste Bude fallen.
84’
22:43
Einwechslung bei Spanien: Álex Baena
84’
22:42
Auswechslung bei Spanien: Dani Olmo
84’
22:42
Nach Pass aus der Mitte kommt Hoxha die Kugel links nahe der Grundlinie auf. Mit einem Haken nach innen verschafft er sich Platz, jagt das Rund aber klar drüber.
82’
22:41
Wechsel Nummer vier beim Underdog. Muçi wirkt nun anstelle von Asani mit.
81’
22:40
Einwechslung bei Albanien: Ernest Muçi
81’
22:40
Auswechslung bei Albanien: Jasir Asani
80’
22:38
...Grimaldos Ecke setzt Morata aus fünf Metern per Kopf über die Latte.
79’
22:38
Die Furia Roja kontert. Grimaldo legt aus der Zentrale nach links in den Strafraum zu Olmo. Dessen Schlenzer wird zur Ecke geblockt...
77’
22:36
Da ist mal wieder einer: Asllani versucht sein Glück aus 20 Metern von halblinks. Ein gutes Stück rauscht die Pille am langen Eck vorbei.
76’
22:35
Die Schlussviertelstunde läuft, die Rot-Schwarzen machen seit einiger Zeit wesentlich mehr für die Offensive. Nun braucht es weitere klare Torabschlüsse.
73’
22:32
Zwei neue Gesichter auch bei den Spaniern. Yamal und Morata sind nun für Torres und Joselu mit dabei.
72’
22:32
Einwechslung bei Spanien: Lamine Yamal
72’
22:32
Auswechslung bei Spanien: Ferran Torres
72’
22:32
Einwechslung bei Spanien: Álvaro Morata
72’
22:31
Auswechslung bei Spanien: Joselu
71’
22:30
Zwei neue Gesichter bringt Sylvinho ins Spiel. Medon Berisha und Hoxha ersetzen Laçi und Bajrami.
70’
22:29
Einwechslung bei Albanien: Arbër Hoxha
70’
22:29
Auswechslung bei Albanien: Nedim Bajrami
70’
22:29
Einwechslung bei Albanien: Medon Berisha
70’
22:29
Auswechslung bei Albanien: Qazim Laçi
69’
22:28
Von rechts zieht Asani in Richtung Strafraumeck. Seinen wuchtigen Flachschuss nimmt Raya sicher auf.
66’
22:25
Gelbe Karte für Nedim Bajrami (Albanien)
Bajrami bekommt für eine vermeintliche Schwalbe Gelb. Eine Fehlentscheidung.
64’
22:24
Dicke Möglichkeit zum 1:1! Ein fix ausgeführter Freistoß aus dem rechten Halbfeld landet in der Box bei Broja. Der Joker scheitert aus 13 Metern von rechts per Direktabnahme am klasse reagierenden Raya.
63’
22:21
Auch de la Fuente entscheidet sich für einen Wechsel. Fermín übernimmt für Oyarzabal.
62’
22:20
Einwechslung bei Spanien: Fermín
62’
22:20
Auswechslung bei Spanien: Mikel Oyarzabal
60’
22:18
Der erste Wechsel bei der Elf vom Balkan. Broja kommt, Manaj geht.
59’
22:18
Einwechslung bei Albanien: Armando Broja
59’
22:18
Auswechslung bei Albanien: Rey Manaj
58’
22:17
Eine flache Flanke bekommt Olmo am ersten Pfosten nicht aufs Tor. Defensiv steht Albanien durchaus stabil derzeit.
55’
22:14
Im anderen Spiel ist Kroatien in Führung gegangen. Damit wären die Italiener nur Gruppendritter - und Albanien wäre chancenlos auf Rang vier.
50’
22:10
Albanien gewinnt den Ball in der eigenen Hälfte, kann aber nicht schnell genug umschalten. Solche Situationen müssen für einen Ausgleich deutlich besser ausgespielt werden.
47’
22:07
Beinahe das Traumtor von Joselu! Der Madrilene bugsiert eine Flanke von links mit der Hacke im Fallen knapp links daneben.
47’
22:04
Mit einer personellen Veränderung geht es weiter. Le Normand ersetzt Laporte.
46’
22:04
Einwechslung bei Spanien: Robin Le Normand
46’
22:04
Auswechslung bei Spanien: Aymeric Laporte
46’
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45’
21:48
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Düsseldorf, Spanien führt verdient mit 1:0 gegen Albanien. Die Rot-Schwarzen legten dabei richtig mutig los, mussten nach zehn Minuten der Dominanz der Iberer aber zunehmend Tribut zollen. Die zweite Möglichkeit für die Furia Roja sorgte dann für die Führung: Torres veredelte einen schicken Olmo-Pass ins lange Eck. In der Folge nahm sich die Partie ein paar Pausen - insgesamt hatten die Spanier aber alles im Griff. Albanien hingegen blieb weitgehend harmlos, lediglich Asllani kurz vor der Pause sorgte einmal für Gefahr. Dank des knappen Vorsprungs ist aber noch alles drin. Bis gleich!
45’
21:46
Ende 1. Halbzeit
45’
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45’
21:45
Erstmals muss Raya ran! Asllani feuert aus 22 Metern wuchtig in Richtung rechts Eck. Spaniens Ersatzmann pariert das Geschoss sicher zur Seite weg.
44’
21:44
Von links flankt Oyarzabal flach in den Rückraum zu Merino. Dessen Direktabnahme aus 13 Metern fliegt kilometerweit drüber.
41’
21:41
Wieder die Rote Bestie. Grimaldos weite Flanke auf den zweiten Pfosten drückt Torres per Kopf knapp über den Querbalken.
40’
21:41
Offiziell sind noch fünf Zeigerumdrehungen auf der Uhr. Die Albaner müssen sich in der Kabine einiges einfallen lassen, um noch mal zurückzukommen.
37’
21:38
Da war mehr drin. Navas setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und passt flach in den Halbraum. Olmo steht sieben Meter vor dem Tor sehr frei, braucht aber zu lange. Djimsiti klärt gerade noch zur Ecke, die letztlich wieder bei Olmo landet. Aus 15 Metern von halbrechts segelt seine Schussflanke am langen Eck vorbei.
35’
21:35
Momentan nimmt sich das Match eine kleine Auszeit. Spanien will, Albanien kann offenbar nicht mehr machen.
32’
21:33
Im Parallelspiel steht es nach wie vor torlos. Nach derzeitigem Stand wären sowohl Spanien als auch Italien sicher im Achtelfinale.
29’
21:30
Nach einer halben Stunde geht die Führung durchaus in Ordnung. Die Iberer erspielen sich zwar nicht allzu viele Chancen, kontrollieren das Geschehen aber weitgehend sicher.
26’
21:26
Strakosha unkonventionell. Grimaldos Ecke fliegt als Bogenlampe in den Fünfer, wo der Keeper mit einer Faust hingeht - und die Situation bereinigt.
24’
21:24
Links an der Torauslinie ist Bajrami eigentlich in guter Position. Gegen Navas bleibt er aber nur zweiter Sieger.
21’
21:22
Olmo versucht es einfach mal aus 19 Metern von rechts. Sein Schuss saust jedoch deutlich links daneben.
19’
21:19
Haben die Albaner in den ersten zehn Minuten noch gut mitgehalten, so sind sie nun ausschließlich defensiv gefordert. So haben wohl die meisten diese Begegnung erwartet.
16’
21:17
Da hat die de-la-Fuente-Elf eiskalt zugeschlagen. Mit zwei schnellen Pässen hat sie die gegnerische Abwehr ausgehebelt. Ein weiteres Beispiel für die spielerische Klasse dieser Truppe.
13’
21:13
Tooor für Spanien, 0:1 durch Ferran Torres
Spanien führt! Laporte passt aus der eigenen Hälfte klasse in zweite Drittel zu Olmo. Der Leipziger steckt über halbrechts für Torres durch, der aus elf Metern von rechts flach ins lange Eck einschießt.
12’
21:12
Und dann gibt's die erste Gelegenheit für die Furia Roja! Navas findet mit einer weiten Hereingabe von rechts Merino. Dessen Kopfball aus neun Metern von halblinks entschärft Strakosha gut. Nur wenig später nickt Joselu nach Flanke von links vorbei.
11’
21:11
Es ist phasenweise durchaus Tempo drin in der Partie. Die Angriffsbemühungen versanden auf beiden Seiten bisher aber relativ schnell.
8’
21:09
Nun meldet sich auch der zweimalige Europameister an. Navas gibt von rechts in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer. Kein Problem für die Abwehr.
6’
21:06
Asllani tritt eine Ecke von links in die Mitte. Diese bringt aber nichts ein.
3’
21:03
Albanien legt gleich mit extrem aggressivem Pressing los. So segelt auch die erste Flanke von links in den Fünfmeterraum, die aber abgefangen wird.
1’
21:01
Auf geht's.
1’
21:00
Spielbeginn
20:52
Aufgrund der verpassten Zähler in den anderen Duellen ist die Situation für die Rot-Schwarzen jedoch schwierig. Sicher im Achtelfinale stehen sie nur dann, wenn sie gegen Spanien gewinnen und Kroatien zeitgleich nicht mit mehr als zwei Toren Unterschied den Titelverteidiger schlägt. Holen die Italiener einen Punkt oder gewinnen, können sowohl ein Dreier als auch ein Unentschieden gegen den Gruppensieger zum Weiterkommen als Dritter reichen. Dies entscheidet sich allerdings erst durch die Begegnungen in den anderen Gruppen. Bei einer Niederlage ist Albanien definitiv raus.
20:37
Auf der Gegenseite geht es für die Albaner noch um eine ganze Menge. Trotz zweier Führungen gegen Italien und Kroatien haben sie lediglich ein Pünktchen auf der Habenseite. Ging der Auftritt gegen die Spalletti-Truppe nach einer Führung nach 22 Sekunden noch verloren (1:2), reicht es gegen die Kroaten durch Gjasulas Treffer in der Nachspielzeit gerade noch zu einem Remis (2:2).
20:25
Eindrucksvoll an den Auftritten der Furia Roja: die spielerische Überlegenheit. Sowohl den Geheimfavoriten Kroatien als auch den Titelverteidiger Italien dominierten sie nach Belieben. Vor allem gegen die Squadra Azzurra war ein höherer Sieg nur durch die schwache Chancenverwertung verhindert worden. Nun geht es ums Schaulaufen fürs Achtelfinale, wo ein Gruppendritter aus den Gruppen A, D, E oder F wartet.
20:14
Für die Iberer ist die Ausgangslage denkbar günstig. Dank der Erfolge über Kroatien (3:0) und zuletzt Italien (1:0) stehen sie bereits als Gruppensieger fest. Selbst wenn die Italiener, die ihrerseits drei Zähler auf dem Konto haben, punktetechnisch mit ihnen gleichziehen würden, wäre den Spaniern der erste Rang wegen des gewonnenen direkten Vergleichs nicht mehr zu nehmen.
20:14
Beim nominellen Underdog gibt es hingegen nur einen Wechsel. Für Rechtsverteidiger Hysaj rückt Balliu in die Anfangsformation.
20:04
Schauen wir rasch auf die Aufstellungen beider Nationen. Spanien tauscht im Vergleich zur letzten Partie satte zehn Mal aus. Lediglich Innenverteidiger Laporte verbleibt in der Startelf - ansonsten beginnen Raya, Navas, Vivian, Grimaldo, Zubimendi, Merino, Olmo, Torres, Joselu und Oyarzabal für Simón, Carvajal, Le Normand, Cucurella, Rodri, Ruiz, Pedri, Yamal, Morata sowie Williams.
Hallo und herzlich willkommen zur EM-Partie Albanien - Spanien! Rechtzeitig vor Spielbeginn um 21:00 Uhr geht es los mit dem Liveticker am 3. Spieltag der Gruppe B aus der Düsseldorf Arena.