Alle Spiele und Ergebnisse
  • Elfadli
    32’
  • Gnaka
    32’
  • Léo Scienza
    55’
  • Ito
    55’
  • Condé
    55’
  • Ceka
    55’
  • Atik
    70’
  • Beyaz
    70’
  • Sechelmann
    81’
01.08.2022 - 20:46 Uhr
Beendet
Magdeburg
FCM
1. FC Magdeburg
0 : 4
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
0 : 2
  • Kamada
    F. Kostić
    4’
  • Lindstrøm
    31’
  • Kamada
    R. Borré
    59’
  • Tuta
    67’
  • Hasebe
    67’
  • Lindstrøm
    67’
  • Kolo Muani
    67’
  • Knauff
    67’
  • Chandler
    67’
  • Borré
    74’
  • Alario
    74’
  • Götze
    79’
  • Jakić
    79’
  • Jakić
    85’
  • Alario
    R. Kolo Muani
    90’
Weniger anzeigen
Mehr anzeigen
90’
22:41
Fazit:
Die SG Eintracht Frankfurt gewinnt beim 1. FC Magdeburg souverän mit 4:0 und zieht in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Nach ihrer auf Treffern Kamadas (4.) und Lindstrøms (31.) beruhenden 2:0-Pausenführung hatten es die Hessen weiterhin mit einem auf eine spielerische Herangehensweise setzenden Zweitligaaufsteiger zu tun, der durch Kwarteng in der 52. Minute eine sehr aussichtsreiche Situation ohne Abschluss ungenutzt ließ. Die Adlerträger beseitigten dann nach einer knappen Stunde durch ein weiteres Tor Kamadas die letzten Zweifel am Weiterkommen (59.). Auch in der restlichen Spielzeit präsentierte sich die Titz-Auswahl engagiert und spielte mutig nach vorne, verpasste aber gefährliche Schüsse auf Trapps Gehäuse. Die Gäste hingegen erarbeiteten sich noch einige Chancen und schraubten das Ergebnis durch Joker Alario ganz spät noch in die Höhe (90.). Für den 1. FC Magdeburg geht es in Liga zwei am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die KSV Holstein weiter. Eintracht Frankfurt empfängt zum Bundesligaauftakt am Freitag den FC Bayern München. Einen schönen Abend noch
90’
22:38
Spielende
90’
22:37
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:4 durch Lucas Alario
Alario schlägt mit der letzten Aktion des Abends zu! Kolo Muani zieht auf der rechten Strafraumseite zwar rechts am herausstürmenden Torhüter Reimann vorbei, kommt für einen eigenen Abschluss aber zu weit nach außen ab. Er spielt von der Grundlinie flach zurück zu Alario, der aus mittigen 13 Metern mit dem linken Fuß in die linke Ecke des halbleeren Kastens vollendet.
87’
22:34
Kolo Muani trifft fast bei seinem Pflichtspieldebüt! Der Neuzugang aus Nantes nickt nach Alarios hoher Hereingabe von der tiefen linken Außenbahn aus mittigen sieben Metern nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
85’
22:32
Gelbe Karte für Kristijan Jakić (Eintracht Frankfurt)
Da der Frankurter Joker den Ball über die Bande gepasst und damit einen schnellen Einwurf der Hausherren verhindert hat, handelt er sich eine Verwarnung ein.
84’
22:30
Touré erreicht Kostićs nächste Hereingabe nach einem Freistoß von halbrechts ebenfalls per Kopf. Er nickt in Bedrängnis aus halblinken neun Metern aber klarer drüber.
82’
22:29
Ndicka mit dem Kopf! Der aufgerückte Abwehrmann köpft nach Kostićs Freistoßflanke von der rechten Außenbahn aus mittigen acht Metern in Richtung oberer rechter Ecke. Sein Abschluss ist etwas zu hoch angesetzt.
80’
22:27
Gelbe Karte für Tim Sechelmann (1. FC Magdeburg)
Sechelmann kann auf der linken Abwehrseite nicht mit dem frischen Kolo Muani Schritt halten. Er stoppt ihn per Trikotzupfer und handelt sich die erste Verwarnung des Abends ein.
80’
22:27
Götze holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Der Neuzugang aus Eindhoven hat bewiesen, dass er ein Schlüsselspieler für die SGE sein kann. Jakić sammelt noch ein paar Einsatzminuten.
79’
22:26
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Kristijan Jakić
79’
22:26
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
78’
22:25
Alario mit der Chance auf das 0:4! Nach Kostićs Eckstoßflanke von der linken Fahne schraubt sich der Argentinier am langen Fünfereck am höchsten und nickt auf die rechte Ecke. Auf der Linie klärt Müller für den geschlagenen Keeper Reimann.
77’
22:24
Ceka verpasst aus guter Lage! Der gebürtige Essener ist auf der rechten Sechzehnerseite Adressat eines Querpasses Bell Bell. Er will aus 14 Metern bei freier Bahn direkt mit dem linken Fuß abziehen, schlägt aber ein Luftloch.
75’
22:21
Oliver Glasner macht von der beeindruckende Breite seines Kdaers Gebrauch. Für den einfachen Torvorbereiter Borré bringt er Neuzugang Alario (Bayer Leverkusen).
74’
22:20
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Lucas Alario
74’
22:20
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
73’
22:19
Die Blau-Weißen glauben vielleicht nicht an eine späte Aufholjagd gegen den Europa-League-Sieger, wollen den Ehrentreffer aber mit aller Macht erzwingen. Die SGE scheint bis zum Ende gefordert zu werden.
71’
22:17
Auf Seiten der Sachsen-Anhalter geht es für den glücklosen Atik nicht weiter. Er wird durch Beyaz ersetzt, der erst unter der Woche vom VfB Stuttgart ausgeliehen worden ist.
70’
22:17
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Ömer Beyaz
70’
22:16
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
67’
22:15
Oliver Glasner nimmt drei personelle Umstellungen auf einen Schlag vor. Er bringt Neuzugang Kolo Muani (FC Nantes) sowie die Routiniers Hasebe und Chandler. Tuta, Lindstrøm und Knauff verlassen das Feld.
66’
22:14
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
66’
22:14
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
66’
22:14
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Randal Kolo Muani
66’
22:14
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jesper Lindstrøm
66’
22:13
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
66’
22:13
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Tuta
65’
22:11
Im Rahmen eines Gegenstoßes dribbelt Borré über halblinks in den Sechzehner und visiert aus spitzem Winkel die kurze Ecke an. Der Schuss des Kolumbianers aus acht Metern rauscht knapp an der nahen Ecke vorbei.
62’
22:10
Die Anhänger der Adlerträger können also ganz entspannt in die letzte halbe Stunde gehen. Dieser konsequente Auftritt der SGE macht definitiv Lust auf die am Freitag beginnende Bundesligasaison. Dann hat sie den FC Bayern München zu Gast.
59’
22:06
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:3 durch Daichi Kamada
Scharfschütze Kamada schlägt zum zweiten Mal zu! Nachdem er den Ball gegen Ito an der rechten Linie des gegnerischen Sechzehners erobert hat, spielt Lindstrøm an das nahe Fünfereck zum Borré, der flach für den Japaner ablegt. Kamada befördert den Ball mit dem rechten Innenrist aus gut zwölf Metern durch eine enge Gasse hindurch in die flache rechte Ecke.
58’
22:05
Die Hessen tun sich nach dem Seitenwechsel schwer, das frühe Pressing der Sachsen-Anhalter zu überspielen. Sie leisten sich zwar kaum Ballverluste in gefährlichen Zone, bringen aber auch keine schnellen Angriffe zustande.
56’
22:03
Christian Titz schickt mit Ito und Ceka zwei frische Offensivakteure ins Rennen. Scienza und Condé verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
55’
22:02
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
55’
22:02
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
55’
22:02
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
55’
22:02
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léo Scienza
52’
21:59
Da war viel mehr drin für den FCM! Atik schafft es nach einem Steilpass Condé über halblinks in den Sechzehner. Er legt im richtigen Moment quer für den völlig freien Kwarteng. Der entscheidet sich gegen den möglichen freien Abschluss mit dem rechten Fuß und will mit links abziehen. Nach dem ersten Kontakt bleibt er an Ndicka hängen.
49’
21:55
Weder Christian Titz noch Oliver Glasner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46’
21:53
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der MDCC-Arena! Wie erwartet setzt Magdeburg gegen den Königsklassenteilnehmer auf eine spielerische Herangehensweise. Das Titz-Team bereit der SGE auch durchaus Probleme, kommt im letzten Felddrittel aber harmlos daher. Die SGE ist seit dem Anpfiff gedankenschnell, leistet sich bislang keine schlimmen Aufbaufehler und ist sich nicht zu fein für lange Schläge nach vorne.
46’
21:52
Anpfiff 2. Halbzeit
45’
21:51
Da im Gästeblock zahlreiche bengalische Feuer abgebrannt werden, verzögert sich der Wiederbeginn um ein paar Momente.
45’
21:36
Halbzeitfazit:
Die SG Eintracht Frankfurt führt zur Pause der DFB-Pokal-Erstrundenpartie beim 1. FC Magdeburg mit 2:0. In einer spektakulären weil temporeichen und intensiven Anfangsphase gingen die Hessen durch Kostić in Minute vier in Führung. Nur wenig später bekamen die Sachsen-Anhalter nach Tutas Foul an Scienza einen Strafstoß zugesprochen, mit dem Müller jedoch an Trapp scheiterte (7.). In der Folge nahm das Geschehen in den Strafräumen bei Feldvorteilen für den Zweitligaaufsteiger wieder ab. So war der amtierende Europa-League-Sieger zwar vornehmlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert, ließ aber keine weitere brenzligen Situation vor seinem Gehäuse zu. Vorne blieb die Glasner-Auswahl effizient: Infolge einer Parade Reimanns gegen den freistehenden Knauff brachte Lindstrøm den zweiten Ball sehenswert im Heimkasten unter (31.). Daraufhin wurde der Bundesligist aktiver und schrammte durch Knauffs Lattentreffer in der Nachspielzeit nur hauchdünn am dritten Treffer vorbei (45.+1). Bis gleich!
45’
21:35
Ende 1. Halbzeit
45’
21:35
Beinahe noch das 0:3 vor der Pause! Knauff wird durch Lindstrøm aus dem offensiven Zentrum auf die freie rechte Strafraumseite geschickt. Der Leihspieler aus Dortmund umkurvt Bell Bell und visiert aus sieben Metern das linke Kreuzeck an. Der Ball fliegt gegne die Oberkante der Latte.
45’
21:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins in der MDCC-Arena soll um 120 Sekunden verlängert werden.
42’
21:29
Kostić gegen Reimann! Lindstrøm tankt sich im Sechzehner an die Grundlinie und flankt zurück ins Zentrum zu Kamada, der den Ball zum Serben auf die linke Strafraumseite nickt. Kostić schießt aus spitzem Winkel leicht ausrutschend auf die kurze Ecke. Dort packt Keeper Reimann sicher zu.
39’
21:27
Götze hat übrigens nicht nur den ersten, sondern auch den zweiten Treffer mit einem präzisen Distanzanspiel aus dem Mittelfeld eingeleitet. Der Weltmeister von 2014 feiert bisher eine starken Einstand für die Eintracht.
36’
21:24
Die Hausherren rücken keinen Zentimeter von ihrer mutigen Spielweise ab, riskieren damit aber eben auch weitere Gegentore nach schnellen Umschaltsituationen.
33’
21:22
Magdeburgs Coach Christian Titz reagiert noch weit vor dem Kabinengang auf die Schwächen auf die rechten Abwehrseite. Außenverteidiger Elfadli wird durch Gnaka ersetzt.
32’
21:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
32’
21:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Daniel Elfadli
31’
21:19
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:2 durch Jesper Lindstrøm
Die hohe individuelle Klasse stößt das Tor zur 2. Runde für die SGE schon früh ganz weit auf! Nachdem Knauff am Ende eines Gegenstoßes freistehend aus zwölf Metern am FCM-Schlussmann Reimann gescheitert ist, landet der Abpraller bei Lindstrøm. Der zirkelt den Ball aus halbrechten 20 Metern perfekt in das linke Kreuzeck.
28’
21:15
Auch nach einer knappen halben Stunde benötigen die Hessen genaue Anspiele, um den Weg über die Mittellinie zu schaffen. Haben sie die ersten beiden Linien der Sachsen-Anhalter überspielt, winkt ihnen aber oft viel freier Raum.
25’
21:12
Götze ist bei seinem Comebackspiel für einen deutschen Verein ziemlich auffällig, ist häufig für den vorletzten Ball vor einem möglichen Abschluss zuständig. Er hat nicht nur das Tor eingeleitet, sondern auch schon einige weitere gute Pässe gespielt.
22’
21:10
Lindstrøm tankt sich über rechts in den Sechzehner und ist auf Sechelmanns Höhe, als ihn dieser wohl leicht am linken Fuß trifft. Der Däne geht recht spektakulär zu Boden und fordert einen Strafstoß. Dieser wird ihm von Schiedsrichter Zwayer verwehrt.
19’
21:06
Die Blau-Weißen lassen den Ball gut laufen, haben es aber mit einem Widersacher zu tun, der seine Ketten ordentlich verschiebt und nur kleine Lücken lässt. Der Weg zu Trapps Kasten ist weit.
16’
21:03
Touré kommt an Kostićs Eckstoßflanke von der rechten Fahne am nahen Fünfereck zwar heran, bringt aber keinen kontrollieren Kopfstoß zustande. Der Ball rauscht recht weit an der langen Stange vorbei.
13’
21:00
Gegen aufgerückte Hausherren treibt Kostić den Ball über den halblinken Offensivkorridor bis in den Sechzehner. Er will zu Götze durchstecken, doch das Anspiel ist etwas zu kurz. Der Neuzugang aus Eindhoven bleibt am grätschenden Elfadli hängen.
10’
20:57
Der Zweitligaaufsteiger zeigt sich unbeeindruckt von den beiden frühen Rückschlägen und traut sich weiterhin die schnelle Korrektur des Ergebnis zu. Er attackiert den Aufbau der Hessen tief in der gegnerischen Hälfte.
7’
20:54
Elfmeter verschossen von Andreas Müller, 1. FC Magdeburg
Müller verpasst den Ausgleich! Der gebürtige Sinsheimer befördert den Ball tempoarm und unplatziert auf die halblinke Ecke. Gästekeeper Trapp hat die richtige Seite gewählt und pariert mit der rechten Hand. Den Nachschuss aus halblinken acht Metern donnert Bell Bell an die Oberkante der Latte.
6’
20:53
Es gibt Strafstoß für Magdeburg! Infolge eines Steilpasses auf die rechte Sechzehnerseite ist Scienza vor Tuta am Ball. Der bringt den Angreifer per Grätsche zu Fall. Referee Felix Zwayer sorgt sofort auf den Punkt.
4’
20:51
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Daichi Kamada
Kamada besorgt Frankfurts ersten Saisontreffer schon in Minute vier! Der durch Götze auf die linke Außenbahn geschickte Kostić spielt auf Verdacht flach an die mittige Fünferkante. Kamada kommt mit vollem Tempo und schiebt gefühlvoll mit der linken rechten Innenseite unten links ein.
3’
20:51
... Kostićs scharfe Ausführung mit dem linken Innenrist ist für den Elfmeterpunkt bestimmt. Lawrence befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
3’
20:50
Nachdem Sow im halblinken Offensivkorridor durch Scenza zu Fall gebracht worden ist, bekommt der Favorit einen Freistoß in guter Flankenlage zugesprochen...
1’
20:48
Magdeburg gegen Frankfurt – Durchgang eins in der MDCC-Arena ist eröffnet!
1’
20:48
Spielbeginn
20:45
Es gibt eine Gedenkminute für Uwe Seeler.
20:42
Soeben haben die Mannschaften vor knapp 27000 Zuschauern den Rasen betreten.
20:21
Bei den Hessen, die den DFB-Pokal fünfmal gewannen (zuletzt 2018) und die in der Vorsaison in der 1. Runde am SV Waldhof Mannheim scheiterten, schickt Trainer Oliver Glasner mit Götze (PSV Eindhoven) nur einen Neuzugang von Beginn an ins Rennen. Kolo Muani (FC Nantes), Alidou (Hamburger SV) und Alario (Bayer Leverkusen) sitzen zunächst auf der Bank.
20:14
Auf Seiten der Sachsen-Anhalter, die auf den ersten Zweitrundeneinzug seit fünf Jahren warten und die 2016 im bisher einzigen Pflichtspielvergleich mit der SGE ebenfalls in DFB-Pokal-Runde eins erst im Elfmeterschießen das Nachsehen hatten, stellt Coach Christian Titz nach dem 3:2-Auswärtssieg beim Karlsruher SC dreimal um. Anstelle von Bittroff, El Hankouri (beide angeschlagen nicht im Kader) Ceka (Bank) beginnen Lawrence, Elfadli und Scienza.
20:04
Die SG Eintracht Frankfurt kehrt 75 Tage nach dem historischen Europa-League-Triumph von Sevilla aus der Sommerpause in den Wettkampfmodus zurück. In einer Saison, in der die Adlerträger auch in der Champions League an den Start gehen werden, hat der DFB-Pokal möglicherweise nicht ganz den Stellenwert vergangener Spielzeiten – ein erfolgreicher Pflichtspielauftakt sowie die Gelegenheit auf den Gewinn der nächsten Trophäe sind von hoher Bedeutung.
19:58
Der 1. FC Magdeburg hat infolge der souveränen Meisterschaft in der 3. Liga einen zufriedenstellenden Start in die neue Saison des Fußball-Unterhauses hingelegt. Waren die Blau-Weißen zum Auftakt Fortuna Düsseldorf vor eigenem Publikum mit einer ziemlich offensiven und zeitweise naiven Herangehensweise mit 1:2 unterlegen gewesen, setzten sie sich am vergangenen Sonntag dank einer überragenden ersten Halbzeit und der Treffer Müllers (7.), Atiks (32.) und Kwartengs (34.) mit 3:2 beim Karlsruher SC durch.
19:55
Nachdem in den letzten knapp über 72 Stunden 29 der 32 Zweitrundenteilnehmer der 80. Ausgabe des DFB-Pokals ermittelt worden sind, schließen der 1. FC Magdeburg und die SG Eintracht Frankfurt den Wettbewerbsauftakt vorerst ab, denn die DFL-Supercup-Finalisten FC Bayern München und RB Leipzig steigen erst Ende August in den nationalen Verbandscup ein.
19:47
Hallo und herzlich willkommen zur abschließenden Partie des DFB-Pokal-Wochenendes! Der 1. FC Magdeburg fordert in der 1. Runde die SG Eintracht Frankfurt heraus. Der Zweitligaaufsteiger und der amtierende Europa-League-Sieger stehen sich ab 20:46 Uhr auf dem Rasen der MDCC-Arena gegenüber.