Alle Spiele und Ergebnisse
  • Verhoek
    89’
  • Bähr
    80’
  • Kleinhansl
    80’
  • Wriedt
    80’
  • Diakhité
    80’
  • Diakhité
    76’
  • Wulff
    65’
  • Makridis
    65’
  • Verhoek
    65’
  • Conteh
    65’
  • Thalhammer
    65’
  • Tesche
    65’
25.11.2023 - 13:00 Uhr
Beendet
VfL Osnabrück
0 : 2
1. FC Magdeburg
0 : 0
  • Arslan
    90’
  • Arslan
    84’
  • Atik
    84’
  • Hoti
    82’
  • Krempicki
    82’
  • Krempicki
    75’
  • Schuler
    B. Atik
    71’
  • Ito
    68’
  • Amaechi
    68’
  • Schuler
    68’
  • Castaignos
    68’
  • Atik
    H. Bockhorn
    52’
Weniger anzeigen
Mehr anzeigen
90’
14:58
Fazit:
Dr. Robert Kampka pfeift die Partie ab, Magdeburg bezwingt den VfL Osnabrück mit 2:0! Nachdem das Team vom Christian Titz schon im ersten Durchgang leichte Vorteile hatte, war der FCM in der zweiten Hälfte die deutlich bessere Mannschaft und siegt dementsprechend völlig verdient - der erste Sieg seit acht Spielen für die Magdeburger, also nicht weniger als ein echter Brustlöser. Bei Osnabrück hingegen überwiegt besonders nach der schwachen zweiten Halbzeit die Enttäuschung. Der VfL bleibt nach dem siebten Spiel ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz und ist weiterhin fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Nächste Woche steht für Osnabrück das nächste richtungsweisende Duell an, diesmal auf Schalke. Magdeburg bekommt es mit Kaiserslautern zu tun.
90’
14:53
Spielende
90’
14:51
Einige Zuschauer verlassen schon vor Abpfiff das Stadion. Die Enttäuschung ist den Fans des VfL Osnabrück definitiv anzumerken. In der zweiten Halbzeit kam von den Gastgebern viel zu wenig.
90’
14:49
Gelbe Karte für Ahmet Arslan (1. FC Magdeburg)
Der eingewechselte Ahmet Arslan zieht Jannes Wulff am Trikot und sieht dafür die nächste Verwarnung - einmal mehr bleibt Dr. Robert Kampka keine andere Wahl.
90’
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89’
14:47
Gelbe Karte für John Verhoek (VfL Osnabrück)
Der eingewechselte Verhoek räumt Bell Bell auf der linken Seite ohne Aussicht auf den Ball ab - ein Frustfoul aus dem Bilderbuch, das völlig zu Recht mit gelb geahndet wird.
88’
14:47
Der FCM spielt es aktuell sehr gekonnt und souverän runter und ist auf bestem Wege, einen Auswärtssieg einzufahren. Von Osnabrück kommt weiterhin deutlich zu wenig, um hier ernsthafte Gefahr vor dem Tor der Gäste zu kreieren.
85’
14:43
Mit Barış Atik geht heute kein geringerer als der Mann des Spiels vom Platz. Eimal mehr war er es, der den Unterschied ausmachte. Sowohl durch den Führungstreffer als auch den Assist zum zweiten Tor hat er sich jedes Lob verdient.
84’
14:42
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Ahmet Arslan
84’
14:42
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
83’
14:41
Osnabrück will in der Offensive nun alles riskieren. Mit Diakhité geht ein Innenverteidiger vom Platz, mit Wriedt kommt dafür ein Stürmer in die Partie. Trotzdem fehlt es den Gastgebern im zweiten Abschnitt weiterhin an gefährlichen Torraumszenen.
82’
14:40
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
82’
14:40
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
80’
14:40
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Florian Bähr
80’
14:39
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
80’
14:39
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kwasi Wriedt
80’
14:39
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Oumar Diakhité
80’
14:39
Magdeburg scheint der Entscheidung aktuell deutlich näher als die Gastgeber dem Anschlusstreffer. Die Gäste spielen weiter munter nach vorne. Besonders der eingewechselte Schuler macht in der Offensive mächtig Alarm.
77’
14:37
Luca Schuler vergibt die Chance auf den Doppelpack! Nach einer klasse Flanke von der rechten Seite vom auffälligen Herbert Bockhorn taucht Schuler aus kurzer Distanz vor dem Tor der Gastgeber auf. Der Joker nimmt die Kugel mit dem rechten Fuß direkt, setzt den Dropkick aber knapp über den Kasten von Lennart Grill.
76’
14:34
Gelbe Karte für Oumar Diakhité (VfL Osnabrück)
Diakhité hält den eingewechselten Schuler während der Umschaltbewegung am Trikot - Schiedsrichter Kampka wertet diese Aktion als taktisches Foul und zückt die nächste Gelbe Karte.
75’
14:33
Gelbe Karte für Connor Krempicki (1. FC Magdeburg)
Connor Krempicki kommt im Duell mit Bashkim Ajdini zu spät und holt sich dafür zu Recht die erste Gelbe Karte dieser Partie ab.
74’
14:32
Magdeburg macht immer weiter! Der ebenfalls eingewechselte Tatsuya Ito setzt sich auf der linken Seite klasse durch, zieht in den Strafraum ein und versucht es aus spitzem Winkel mit dem Abschluss auf die kurze Ecke. Allerdings ist Lennart Grill auf dem Posten und verhindert den nächsten Gegentreffer.
71’
14:29
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:2 durch Luca Schuler
Ist das schon die Vorentscheidung? Barış Atik schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit viel Zug an den ersten Pfosten. Dort startet der vor gerade einmal drei Minuten eingewechselte Luca Schuler ein und verlängert die Kugel technisch anspruchsvoll mit dem rechten Fuß in die lange Ecke. Da fällt eine gewaltige Last von den Schultern des Topstürmers, der seit acht Spielen auf einen Treffer gewartet hatte.
69’
14:28
Osnabrück kommt erstmals im zweiten Durchgang zum Abschluss! Im Anschluss an eine Ecke landet ein Abpraller zentral vor dem Strafraum bei Wulff. Der eingewechselte Offensivmann lässt die Kugel kurz vom Oberschenkel abtropfen und zieht anschließend per Volley ab, verfehlt die rechte Ecke aber um etwa einen Meter.
68’
14:27
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
68’
14:27
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi
68’
14:26
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
68’
14:26
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
66’
14:26
Martin Heck reagiert und wechselt gleich dreimal. Gerade mit Verhoek und Wulff kommen jetzt frische Kräfte für die Offensive, die das Spiel beleben sollen. Dem Trainer der Gastgeber beleibt auch keine andere Wahl. Der VfL ist im zweiten Durchgang noch überhaupt nicht angekommen.
65’
14:25
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
65’
14:25
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
65’
14:24
Einwechslung bei VfL Osnabrück: John Verhoek
65’
14:24
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
65’
14:23
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maximilian Thalhammer
65’
14:23
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
63’
14:21
Bewegung auf der Ersatzbank deutet sich an. Martin Heck merkt, dass seine Mannschaft neue Impulse braucht, um die drohende Niederlage noch abwenden zu können. Besonders in der Offensive fehlt in der zweiten Hälfte noch jede Spur vom VfL Osnabrück.
60’
14:18
Die Gastgeber wirken geschockt vom Gegentreffer. Das Team von Martin Heck kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus und läuft aktuell Gefahr, den nachsten Gegentreffer zu kassieren. Die Gäste hingegen spielen weiter munter nach vorne und drängen auf die Entscheidung.
58’
14:16
Nach einem schönen Doppelpass zwischen Xavier Amaechi und Amara Condé am gegnerischen Strafraum kommt der Flügelspieler in zentraler Postion zum Abschluss. Der Linksschuss verfehlt die linke obere Ecke nur knapp - Osnabrück lebt gefährlich!
55’
14:14
Magdeburg bleibt dran! Amaechi bekommt auf der rechten Seite am Strafraum zu wenig Druck und zieht mit Tempo in den Sechzehner ein. Aus spitzem Winkel sucht er den Abschluss auf die kurze Ecke. Aber Gril reißt die Fäuste hoch und kann zur Ecke klären.
52’
14:10
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Barış Atik
Die Gäste erwischen einen Start nach Maß in Hälfte zwei! Nach einem Ballgewinn iim Mittelfeld hat Herbert Bockhorn auf der rechten Seite viel Grün vor der Nase. Der Außenspieler hebt den Blick und bedient Barış Atik links im Strafraum. Der nimmt die Kugel mit dem Oberschenkel an und schließt mit links flach in die lange Ecke ab. Lennart Grill ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern - Riesenjubel und Erleichterung bei den Gästen!
51’
14:09
Xavier Amaechi schickt Luc Castaignos mit einem Steilpass in den Strafraum. Oumar Diakhité läuft dem Angreifer der Gäste dabei in die Hacken und bringt ihn zu Fall. Die Magdeburger protestieren lautstark, allerdings war die Abseitsfahne vorher schon oben.
48’
14:06
Der VfL läuft weiterhin sehr hoch an und versucht die Gäste schon früh im Spielaufbau zu stören. Allerdings dauert es nach Ballgewinn oftmals zu lange, ehe die gewonnenen Räume genutzt werden können.
46’
14:04
Dr. Robert Kampka pfeift die zweite Halbzeit an, beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
46’
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45’
13:52
Halbzeitfazit:
Pause an der Bremer Brücke, zwischen Osnabrück und Magdeburg steht es nach 45 Minuten torlos unentschieden! Nachdem die Gäste in der Anfangsphase den mutigeren Eindruck gemacht hatten und auch in Sachen Ballbesitz die Nase vorn hatten, kamen die Gastgeber im Laufe des ersten Durchgangs immer besser in die Partie. Trotzdem gehen die besseren Gelegenheiten bislang an den FCM, wie zum Beispiel in Minute 14, als Wiemann an die eigene Querlatte klärte. Da ein Remis für beide Teams wohl eher wenig zufriedenstellend sein dürfte, ist zu erwarten, dass in der zweiten Hälfte mehr riskiert wird, was die offensive Ausrichtung angeht.
45’
13:47
Ende 1. Halbzeit
45’
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45’
13:46
Niklas Wiemann versucht es mit einer Halbfeldflanke von der linken Seite. Allerdings ist die Hereingabe deutlich zu ungenau. Dominik Reimann kommt aus seinem Kasten und pflückt die Kugel aus der Luft.
42’
13:43
Das Spiel hat in den vergangenen Minuten etwas an Fahrt verloren. Sowohl auf Seiten der Gäste als auch beim VfL häufen sich die Ungenauigkeiten im Passspiel. Dementsprechend sieht es in Sachen Torgefahr aktuell recht mager aus - alles deutet derzeit auf ein Unentschieden zum Pausenpfiff hin.
39’
13:40
Der FCM hat die Partie in dieser Phase wieder etwas besser im Griff. Die Gäste schaffen es weiterhin sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen und die Kugel damit weit von der eigenen Gefahrenzone fernzuhalten. Ob sie sich vor der Pause noch mit dem Führungstreffer belohnen könne, bleibt abzuwarten.
36’
13:36
Nach einem langen Ball von Wiemann kann sich Engelhardt im Duell mit Piccini behaupten, dreht sich kurz vor dem Strafraum um die eigene Achse und zieht sofort ab. Der Flachschuss ist allerdings zu unplatziert und landet in den Armen von Reimann - aber immerhin der nächste Abschluss für die Gastgeber.
33’
13:34
Krempicki kann mit Tempo auf die letzte Kette der Gastgeber zulaufen und legt im richtigen Moment rechts in den Strafraum zu Castaignos rüber. Der Stürmer nimmt die Kugel gut an und sucht mit dem zweiten Kontakt den Abschluss. Der Rechtsschuss ist allerdings zu zentral, Grill ist auf dem Posten.
32’
13:33
Die Standardsituationen der Gäste sind allerdings noch ausbaufähig. Von der rechten Seite führt Barış Atik den Eckstoß kurz aus, die Hereingabe von Xavier Amaechi segelt aber an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
29’
13:31
In der Abwehrarbeit gibt es aber weiterhin Nachholbedarf beim VfL! Auf der linken Seite kann Leon Bell Bell völlig unbedrängt zur Grundlinie durchlaufen und schlägt eine flache Hereingabe in den Fünfmeterraum. Maxwell Gyamfi grätscht am Ball vorbei, sodass die Kugel bei Luc Castaignos landet, der sich geistesgegenwärtig um die eigene Achse dreht, den Abschluss aber knapp rechts am Tor vorbeisetzt!
28’
13:28
Die Hausherren kommen aktuell mehr und mehr in der Partie an. Das Team von Martin Heck verzeichnet immer mehr eigene Ballbesitzphasen weit in der gegnerischen Hälfte und wird auch in Sachen Torgefahr immer konkreter. Magdeburg muss aktuell aufpassen, sich nicht allzu sehr in die Defensive drängen zu lassen.
25’
13:27
Conteh kann sich rechts im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzen, gerät allerdings etwas ins Stolpern. Deswegen kann der Flügelspieler den Abschluss nicht mehr allzu sauber aufs Tor bringen, Reimann verkürzt geschickt den Winkel und kann zur Ecke klären.
23’
13:24
Besonders auf der rechten Seite bricht der aktive Xavier Amaechi immer wieder durch. Auch sein Zusammenspiel mit Herbert Bockhorn funktioniert bislang ziemlich gut. Letztlich die Flankengenauigkeit und die Überzeugung beim finalen Pass lässt noch zu wünschen übrig.
20’
13:21
Makridis schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Dort kann sich Diakhité im Luftduell durchsetzten und bringt die Kugel vom Elfmeterpunkt aufs Tor. Allerdings ist der wuchtige Kopfball zu zentral und landet in den Armen von Reimann.
17’
13:18
Die Zuschauer sehen eine recht unterhaltsame Anfangsphase hier an der Bremer Brücke. Magdeburg hat Vorteile, was statistische Werte wie Ballbesitz angeht und ist auch in der Offensive bislang gefährlicher. Trotzdem offenbart die Defensive der Gäste auch hin und wieder Lücken, die Torgefahr für den VfL ermöglichen.
14’
13:16
Um ein Haar das Eigentor auf der Gegenseite! Amara Condé wird links am Strafraum nicht angegangen und schlägt eine flache Hereingabe in den Fünfmeterraum in Richtung Xavier Amaechi. Niklas Wiemann grätscht dazwischen und klärt die Kugel dabei fast ins eigene Tor! Lennart Grill kann die Kugel gerade noch so mit einer Pranke an die eigene Querlatte lenken - mächtig Dusel für die Hausherren!
12’
13:14
Da hätte es schon passieren können! Kunze erkennt eine große Lücke in der Magdeburger Innenverteidigung und steckt zentral in den Strafraum für Engelhardt durch. Der Topstürmer des VfL taucht alleine vor Reimann auf, entscheidet sich aber, auf Conteh querzulegen. Innenverteidiger Heber riecht den Braten und kann mit einer starken Grätsche Schlimmeres verhindern - den hätte Engelhardt auch selbst versuchen können!
10’
13:10
In der eigenen Hälfte haben die Magdeburger allerdings Probleme. Osnabrück läuft äußerst hoch an und zwingt die Gäste immer wieder zu unkontrollierten langen Bällen, die meist schnell wieder in den Reihen der Hausherren landen. Doch sobald die erste Pressinglinie überspielt ist, lässt die Gegenwehr nach.
7’
13:07
Die Gäste machen in diesen Anfangsminuten definitiv den mutigeren Eindruck. Das Team von Christian Titz verlagert das Spielgeschehen derzeit weit in die Hälfte der Gastgeber und versucht schon früh, in Abschlusssituationen zu gelangen. Osnabrück bleibt aktuell noch recht passiv.
4’
13:05
Der erste Abschluss der Partie geht an die Magdeburger! Nach einem starken Dribbling von Piccini auf Höhe des Strafraums legt der Außenverteidiger von rechts vor den Sechzehner ab. Dort wartet Atik auf die Kugel, schließt aber etwas zu überhastet ab. Der Flachschuss verfehlt die linke untere Ecke um etwa einen Meter.
3’
13:02
Mit ein wenig Verzögerung hatte die Partie hier begonnen, da die Osnabrücker Ultras eine ganze Menge Pyrotechnik mit ins Stadion gebracht haben. Dementsprechend ist die Sicht in den Anfangsminuten noch etwas vernebelt, wird aber von Minute zu Minute besser.
1’
13:00
Der Ball rollt an der Bremer Brücke! Die 16.000 Zuschauer freuen sich auf das Duell zwischen Osnabrück und dem 1.FC Magdeburg.
1’
13:00
Spielbeginn
12:56
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka. An den Seitenlinien wird er von Leonidas Exuzidis und Thomas Stein assistiert.
12:47
Da heute die wohl formschwächsten Teams der 2.Liga aufeinandertreffen, ist es alles andere als leicht, einen Favoriten auszumachen. Die Gäste konnten zwar die letzten fünf direkten Duelle für sich entscheiden, allerdings ist die Situation heute eine andere. Aber so viel ist sicher: Wer auch immer heute gewinnt, fährt einen enorm wichtigen Sieg ein und macht einen großen Schritt in Sachen Krisenbewältigung. Dementsprechend ist zu erwarten, dass beide Teams heute auf Sieg spielen werden, da ein Unentschieden niemandem wirklich weiterhelfen würde.
12:36
Bei den Gastgebern macht sich der Trainerwechsel direkt von einer Umstellung der Formation von einem 3-5-2- auf ein 4-3-3-System bemerkbar. Der neue Cheftrainer Martin Heck verändert die Startelf im Vergleich zur Niederlage in Braunschweig auf insgesamt vier Positionen. In der Innenverteidigung ersetzt Gyamfi den verletzten Beermann. Im Mittelfeld fehlen Cuisance und Gnaase gesperrt, dafür starten Kunze und Conteh, der nun eine offensivere Rolle einnimmt. Außerdem sitzt Wriedt zunächst auf der Bank, für ihn beginnt Makridis auf dem linken Flügel. Mit einem Sieg könnte der VfL bis zu drei Punkten an die Gäste heranrücken, bei einer Niederlage bleiben die Gastgeber Tabellenletzter. Es bleibt abzuwarten, ob der Trainerwechsel den gewünschten Effekt bringt...
12:25
Die Gäste aus Magdeburg treten wie gewohnt im 3-4-3-System an. Im Vergleich zur bitteren Niederlage gegen Hansa Rostock nimmt Christian Titz zwei personelle Veränderungen vor. Im Sturm sitzt der zuletzt formschwache Luca Schuler auf der Bank und wird von Luc Castaignos vertreten. Außerdem fällt Jason Ceka mit einer Sprunggelenksverletzung aus. Für ihn spielt heute Xavier Amaechi auf dem rechten Flügel. Auch wenn Christian Titz die Rückendeckung des Vereins innehat, weiß er sicherlich, wie wichtig dieses Duell ist. Folgt heute die fünfte Auswärtsniederlage in Serie, werden die Abstiegssorgen des FCM immer konkreter. Andererseits könnten die Gäste sich mit einem Sieg acht Punkte von den Abstiegsrängen entfernen.
12:13
Die Zuschauer an der Bremer Brücke erwartet ein waschechtes Krisenduell. Die Gäste aus Magdeburg, die momentan mit 13 Zählern auf dem 14. Tabellenplatz rangieren, sind seit acht Spielen sieglos und mussten zuletzt vier Pleiten hintereinander einstecken. Das Team von Christian Titz hofft dementsprechend beim Schlusslicht der Tabelle auf einen Befreiungsschlag, mit dem sie sich von den Abstiegsrängen entfernen können. Allerdings gab es beim VfL nach der Niederlage gegen Braunschweig vor der Länderspielpause Bewegung auf der Trainerposition. Nach nur einem Sieg aus 13 Spielen musste Tobias Schweinsteiger gehen, heute gibt der bisherige Assistenz-Coach Martin Heck dafür den Cheftrainer. Für den Tabellenletzten ist es heute definitiv ein richtungsweisendes Duell, da die Osnabrücker drohen, den Anschluss zu verlieren.
11:59
Herzlich Willkommen zum 14.Spieltag in der zweiten Bundesliga und zum Duell zwischen dem VfL Osnabrück und dem 1.FC Magdeburg! Angepfiffen wird die Partie an der Bremer Brücke um 13:00 Uhr.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel VfL Osnabrück - 1. FC Magdeburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 14. Spieltag der 2. Bundesliga.