Alle Spiele und Ergebnisse
28.09.2022 - 19:00 Uhr
Beendet
ALBA
ALB
ALBA BERLIN
81 : 78
Towers Hamburg
Hamburg
26 : 2519 : 2020 : 1816 : 15
40’
20:56
Fazit:
Titelverteidiger Alba Berlin startet erfolgreich in die neue BBL-Saison und bezwingt die Hamburg Towers zum Auftakt mit 81:78! In einer Partie auf Augenhöhe hatten beide Teams ihre guten und schlechten Phasen. Nie konnte sich eine Mannschaft mit mehr als sieben Punkten absetzen und auch Sekunden vor Schluss war noch alles offen. Die Gäste hätten das Spiel mit dem letzten Wurf gar für sich entscheiden können, leisteten sich dann aber einen letztlich entscheidenden Ballverlust. So konnte Alba die Uhr runterspielen und den Sieg eintüten. Überragender Akteur der Hausherren war Luke Sikma mit 16 Punkten, 6 Rebounds und 7 Assists. Die Gäste boten mit ihrer komplett neu aufgestellten Mannschaft eine überzeugende Leistung und hatten in Yoeli Childs (18 Punkte) ihren Topscorer. Weiter geht es für beide Teams am Wochenende. Hamburg tritt am Samstag zum ersten Heimspiel gegen den MBC an, Alba gastiert am Sonntag nach Bamberg. Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Abend!
40’
20:51
Spielende
40’
20:50
Blatt versenkt beide Freiwürfe und sorgt für den Endstand.
40’
20:48
So kann man das machen! Hamburg will schnell foulen, doch die Albatrosse lassen den Ball dermaßen schnell laufen, dass das einfach nicht klappt. Erst 0,2 Sekunden vor der Sirene wird Tamir Blatt an die Linie geschickt. Das sollte es gewesen sein.
40’
20:46
Was für eine irre Sequenz! Alba spielt es vorne schlecht aus und der lange Wurf von Smith geht klar daneben. Plötzlich hat Hamburg die Chance, das Spiel mit dem letzten Wurf zu gewinnen, doch Yoeli Childs schmeißt den Ball weg! Berlin führt acht Sekunden vor Schluss und hat die Kugel.
40’
20:44
McCullum hält die Towers mit zwei Freiwürfen im Spiel.
40’
20:42
43 Sekunden vor Schluss führt Alba Berlin mit drei Punkten. Auszeit Hamburg!
40’
20:42
Kendale McCullums Turnover zur ungünstigsten Zeit bringt den führenden Berlinern erneut den Ball. Und wie spielt man es in so einer heißen Phase kurz vor Schluss? Klar: Blatt bedient Sikma per Alley-Oop-Pass!
39’
20:40
Das ist dann aber mal wieder stark von den Berlinern! Mit aller Macht wollen die Gastgeber den Ball unter den Korb bringen, wo Schneider letztlich mit Foul trifft und Alba per And-One in Führung bringt.
39’
20:38
Alba wirkt in der Crunchtime ein bisschen kraft- und planlos. Sikma fightet zumindest um den Offensivrebound und macht 89 Sekunden vor dem Ende einen weiteren Ballbesitz klar. Hamburg führt mit zwei Punkten, Auszeit Israel González!
38’
20:36
Olinde verteidigt stark gegen Samar und erzwingt den Fehlwurf, doch Blatts Dreier geht auf der Gegenseite auch vorbei. Dann bringt Childs die Gäste wieder in Führung.
37’
20:35
Es bleibt ein ganz enges Ding! Trotz einiger guter Möglichkeiten kann sich kein Team absetzen. Raoul Korner ruft gute drei Minuten vor Schluss nochmal zur Besprechung. Auszeit Towers!
36’
20:32
Lammers räumt Samar ab und verbucht bereits seinen dritten Block in dieser Partie. Wenig später kassiert Kendale McCullum sein viertes Foul nach einem Vergehen an Smith, der aber nur einen Freiwurf trifft. 74:74!
35’
20:30
Bei den Towers übernimmt jetzt Kendale McCullum. Mal zieht der Hamburger Guard selbst, mal drückt er von draußen ab und mal serviert er für die Kollegen. So auch diesmal für Yoeli Childs, der mit 14 Punkten eine neue persönliche Bestleistung in der BBL aufstellt.
34’
20:28
Eines ist schon jetzt klar: Den Gegner einfach mal mit fünf furiosen Minuten zu überrollen, wie es im letzten Jahr oft der Fall war, wird Alba heute nicht gelingen. Der Meister muss richtig hart arbeiten für die Chance auf einen erfolgreichen Saisonstart.
33’
20:25
Louis Olinde ist nach einem komplett offenen Dreier aus der Ecke nach Smith und Sikma der dritte Berliner im zweistelligen Punktebereich. Bei den Gästen haben sogar schon vier Spieler zehn und mehr Punkte auf dem Konto: Childs, Woodard, McCullum und Clark.
31’
20:21
James Woodard eröffnet den letzten Abschnitt mit einem erfolgreichen Dreier und bringt Hamburg wieder in Front. Anschließend läuft Alba im Angriff schon zum zweiten Mal in der zweiten Hälfte die 24-Sekunden-Uhr aus. Rund läuft es bei den Hausherren wahrlich nicht.
31’
20:20
Beginn 4. Viertel
30’
20:20
Viertelfazit:
Wer schnappt sich den ersten Sieg der BBL-Saison 2022/23? Auch nach 30 Minuten ist alles völlig offen und die gastgebenden Albatrosse führen gegen die Hamburg Towers mit 65:63. Beide Teams hatten im dritten Viertel ihre guten Phasen. Alba hat immer wieder kleine Läufe und kaschiert damit eine leichte Überlegenheit der Gäste in der Zone. Hamburg macht das sehr ordentlich und schnuppert mit neuem Kader gleich mal an einer Überraschung.
30’
20:17
Ende 3. Viertel
30’
20:17
Die letzte Minute des dritten Abschnitts läuft und nach wie vor nehmen die beiden Teams sich gar nichts. Yovel Zoosman sorgt mit zwei Freebies für die Alba-Führung.
29’
20:16
Christ Koumadje spielt heute wirklich überhaupt keine Rolle. Ein Punkt und ein Assist in zehn Minuten. Jetzt geht es mit vier Fouls zurück auf die Bank.
28’
20:12
Kaum spricht man drüber, läuft natürlich alles anders. Innerhalb von 27 Sekunden hauen Schneider und Mattisseck den Towers zwei Dreier rein und Alba ist wieder voll da.
27’
20:11
Die Gäste haben hier heimlich und leise das Zepter übernommen und Berlin ganz schön den Schneid abgekauft. Alba feuert immer wieder von draußen, steht bei der Dreierquote aber unter 30%.
26’
20:07
Bei Alba kommt jetzt Christ Koumadje zurück. In der ersten Halbzeit hat das überhaupt nicht funktioniert und die Towers haben den langen Mann aus dem Tschad andauernd attackiert.
26’
20:05
Jaleen Smith beendet die Durststrecke und bringt Alba wieder auf drei Punkte weg. Hamburg hat aber einmal mehr eine Antwort parat. Len Schoormann kriegt den Extrapass in die Ecke serviert und versenkt den Dreier sicher.
25’
20:04
In den letzten Minuten ist auf beiden Seiten ein wenig der Wurm drin. Seit zwei Minuten steht ein 51:50 auf der Anzeigetafel.
23’
20:00
Dennoch wirkt Alba nun frischer, greift auch öfter mal beim Rebound zu und scheint insgesamt einen Gang hochzuschalten. Lukas Meisners Dreier kommt für die Towers da gerade recht und sorgt erstmal für Ruhe in der Halle.
22’
19:59
Alba startet furios mit einem 6:0-Lauf. Hamburg lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und kommt dann auch selbst zu den ersten Punkten.
21’
19:57
Weiter geht's! Louis Olinde sorgt nach schickem Assist von Tamir Blatt für die ersten Punkte der zweiten Hälfte.
21’
19:56
Beginn 3. Viertel
20’
19:46
Halbzeitfazit:
Pause im ersten BBL-Spiel der neuen Saison! Berlin und Hamburg gehen mit einem leistungsgerechten 45:45-Remis in die Kabinen. Nachdem im ersten Viertel beide Offensiven auf Hochtouren liefen, war der zweite Abschnitt etwas zäher. Dem Spiel der Hausherren merkt man an, dass mit Lô, Thiemann, Eriksson, Delow und den Neuzugängen Wetzell und Procida noch etliche wichtige Spieler fehlen. Es läuft eigentlich nur dann rund, wenn es vorne über den gut aufgelegten Luke Sikma (9 Punkte, 4 Rebounds, 5 Assists) geht. Die Towers präsentieren sich mit einer komplett neuen Mannschaft offensiv stark. Vor allem Yoeli Childs (12 Punkte) dominiert in der Zone. Defensiv haben beide Teams weiter mächtig Luft nach oben. Bis gleich!
20’
19:42
Ende 2. Viertel
20’
19:41
Zwei erfolgreiche Dreier von Tim Schneider und Lukas Meisner sind die letzten erfolgreichen Aktionen der ersten Hälfte.
19’
19:41
Sikma übernimmt nach vier Assists im ersten Abschnitt nun auch beim Scoring und steht schon bei neun Punkten.
18’
19:36
Boom! Alba kommt immer mehr in den Flow und beim 3-gegen-2-Fastbreak serviert Smith den Alley-Oop für Olinde, der es ordentlich krachen lässt.
16’
19:33
Alba kommt langsam wieder in den Rhythmus und verbucht zweimal die für den Klub so typischen blitzschnellen Transition-Punkte. das bereitet nun Raoul Korner Sorgen und wir haben schon die nächste Auszeit.
15’
19:30
Zunächst mal macht aber Kendale McCullum seinem Ruf als bester Balldieb mal wieder alle Ehre und nimmt Tamir Blatt das Ding einfach aus der Hand. Zwei einfache Punkte für den neuen Towers-Guard.
14’
19:29
Marvin Clark tankt sich gegen zwei Berliner durch, trifft zum 32:29 für die Gäste und bringt damit Israel González dazu,. seine erste Auszeit zu nehmen. Der Spanier fordert von seinem Team wenig überraschend mehr Einsatz in der Defense und mehr Variabilität im Angriff.
13’
19:26
Hamburg hat es geschafft, Alba komplett den Wind aus den Segeln zu nehmen. Allerdings treffen die Towers nun auch selbst nicht mehr viel und so bleibt die Partie eng.
12’
19:23
Offenbar haben beide Coaches ihren Spielern in der Pause mitgegeben, mal ein bisschen härter zuzupacken. Aktuell folgt ein Foul auf das andere und die beiden Langen Christ Koumadje und Jonas Wohlfarth-Bottermann gehen an die Linie. Beide treffen nur einen ihrer zwei Freiwürfe.
11’
19:20
Beginn 2. Viertel
10’
19:20
Viertelfazit:
Alba Berlin und die Hamburg Towers feuern zum Auftakt der neuen BBL-Saison gleich aus allen Rohren. Mit 26:25 geht das erste Viertel an den amtierenden Meister. Beide Teams treffen stark von draußen und finden im Angriff gute Lösungen. Allerdings ist das auch oft nicht schwierig, weil die Intensität in der Defense beiden Seiten noch völlig abgeht. Wer legt hier zuerst zu im Spiel gegen den Ball und setzt sich ab?
10’
19:17
Ende 1. Viertel
9’
19:16
Die Auszeit zeigt Wirkung! Hamburg verteidigt nun besser, Schoormann und Samar hauen zwei Dreier rein und plötzlich führen die Gäste erstmals.
8’
19:13
Offensiv sind beide Teams schon voll in Fahrt. Das liegt allerdings auch daran, dass auf beiden Seiten quasi nicht verteidigt wird. Ein freier Wurf jagt hier den nächsten. Hamburgs Woodard lässt einen ganz offenen Dreier allerdings mal aus. Smith macht es im Gegenzug besser. Auszeit Towers!
6’
19:11
Neuzugang Yoeli Childs präsentiert sich bisher als echte Verstärkung für die Towers und räumt jetzt erstmal den heranfliegenden Jaleen Smith sauber ab. Hamburg ist wieder dran.
5’
19:08
Hamburg macht es Alba bisher eindeutig zu leicht. Die Berliner punkten bei jedem Angriff und machen mit der Towers-Defense, was sie wollen. Offensiv halten die Gäste aufgrund einiger starker Einzelaktionen hingegen gut mit. James Woodard versenkt den ersten Hamburger Dreier.
4’
19:06
Luke Sikma hat auf jeden Fall Bock. Nach drei Minuten hat der US-Amerikaner schon drei Assists auf dem Konto. Nach seinem feinen Steckpass trifft Lammers mit Foul und baut den Vorsprung weiter aus.
2’
19:04
Die Hausherren sind gleich auf Betriebstemperatur! Erst jagt Mattisseck den ersten Dreier der Saison durch die Reuse, dann postet Sikma erstmals auf und legt die Kugel in den Ring. 7:2!
1’
19:03
Der erste Ball geht an Alba und Ben Lammers eröffnet den Punktreigen nach einem Offensivrebound aus der Halbdistanz.
1’
19:03
Auf geht's! Für Berlin beginnen Tamir Blatt, Jonas Mattisseck, Louis Olinde, Luke Sikma und Ben Lammers die neue Saison. Bei Hamburg starten Kendale McCullum, Lukas Meisner, Christoph Philipps, James Woodard und Yoeli Childs.
1’
19:02
Spielbeginn
18:58
Die beiden Neuen Yannick Wetzell und Gabriele Procida sind heute noch nicht dabei. Auch die EM-Helden Maodo Lô und Johannes Thiemann werden noch geschont. Dafür sind die Youngsters Rikus Schulte, Nils Machowski und Abdulah Kameric im Alba-Dress unterwegs.
18:55
Eigentlich hätte nun Luke Sikma den Pokal hineinbringen sollen, aber offenbar wurde auch dieser Punkt gestrichen.
18:54
Los geht es wie beim Basketball üblich erstmal mit technischen Problemen in der Halle. Eine Gruppe von Tänzern steht auf dem Parkett bereit, doch da es offenbar keinen Ton in der Halle gibt, zieht die Gruppe nach minutenlangem Ausharren enttäuscht wieder ab.
18:52
Ganz anders sieht es bei den Gästen aus Hamburg aus. Die Towers, bei denen mit Jonas Wohlfarth-Bottermann und Žiga Samar auch zwei Spieler im Euro-Einsatz waren, haben sich quasi komplett neu aufgestellt. Seth Hinrichs und Lukas Meisner sind die einzigen aus der vergangenen Saison übrig gebliebenen Leistungsträger. Angeführt wird das Team nun von US-Spielmacher Kendale McCullum, der im Vorjahr im Gießener Trikot die meisten Assists und Steals in der BBL sammelte. Sein routinierter Landsmann James Woodard und Youngster Len Schoormann sollen McCullum im Backcourt unterstützen. Mit Marvin Clark und Christoph Philipps haben die Hamburger auch die Flügel neu besetzt, zudem unterstützt Yoeli Childs ab sofort WoBo auf der Centerposition.
18:50
Vor allem bei Alba muss man aber zunächst mal abwarten, wie sich der anstrengende EM-Sommer auf den Saisonstart auswirkt. Mit Maodo Lô, Jaleen Smith und Tamir Blatt waren alle drei Berliner Spielmacher bei der Euro im Einsatz., mit Thiemann und Yovel Zoosman haben zwei weitere Leistungsträger im Sommer durchgespielt. Zudem haben mit Marcus Eriksson und Malte Delow zwei Spieler die gesamte Vorbereitung verletzungsbedingt verpasst. "Wir hatten nicht viel Zeit, um uns mit dem gesamten Team auf das erste Saisonspiel vorzubereiten. Unser Vorteil ist aber, dass wir die Mannschaft zu großen Teilen zusammenhalten konnten und nur zwei neue Spieler integrieren müssen", so Headcoach González. Nur Center Yanni Wetzell (von Saski Baskonia) und Gabriele Procida (Fortitudo Bologna) sind neu im Alba-Team.
18:43
Alba geht als Meister der letzten drei Jahre auch diesmal gemeinsam mit dem FC Bayern als Topfavorit in die Saison. Die beiden deutschen EuroLeague-Klubs werden von sämtlichen BBL-Coaches als die Teams genannt, die es auf dem Weg zum Titel zu schlagen gilt. Berlins Headcoach Israel González sieht derweil noch einen dritten Klub ganz oben. "Bayern, Bonn und wir werden um den Titel mitspielen", glaubt der Spanier. Für Überraschungen könnten in den Augen der Trainer Crailsheim und Oldenburg sorgen.
18:32
Nur zehn Tage nach dem Bronze-Coup der deutschen Basketballer bei der EuroBasket geht es schon wieder zur Sache in der Mercedes-Benz-Arena. Die Vorfreude auf die neue BBL-Saison ist riesig und in der Liga erhofft man sich einen positiven Effekt durch die tollen Auftritte der Nationalmannschaft. "Die Liga ist in den vergangenen Jahren schon qualitativ stärker und attraktiver geworden, und das wird durch so einen Impuls noch zunehmen", hofft Alba-Geschäftsführer Marco Baldi.
18:31
Hallo und herzlich willkommen zur BBL-Saison 2022/23! Der amtierende Meister Alba Berlin und die Hamburg Towers eröffnen um 19 Uhr die neue Spielzeit in der deutschen Eliteklasse.