bedeckt München 11°

Verwaltung - Neustadt an der Weinstraße:Aufsicht: Corona hat SGD Süd vor Herausforderungen gestellt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neustadt/Wstr. (dpa/lrs) - Die Corona-Pandemie hat die Gewerbeärzte und Arbeitsschutzfachleute der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd nach eigenen Angaben vor neue Herausforderungen gestellt. So habe zur Beratung und Überwachung ein landesweites Konzept erarbeitet werden müssen, heißt es in dem am Mittwoch präsentierten Abschlussbericht für 2020. Im Fokus standen dabei besonders Branchen mit Kundschaft wie Friseure, Fußpfleger, Physiotherapeuten oder Augenoptiker. Auch Bereiche mit schwierigen Arbeitsbedingungen und Gemeinschaftsunterkünften wie in der Fleisch- und Baubranche sowie in landwirtschaftlichen Betrieben seien Schwerpunkte gewesen, hieß es.

Die Gewerbeaufsicht inspizierte demnach bis in den Herbst hinein mehr als 40 landwirtschaftliche Betriebe in Rheinland-Pfalz, etwa Gemüseanbaubetriebe oder Winzergenossenschaften. Die Inspektionen zum Beispiel an Sortierarbeitsplätzen oder in Gemeinschaftsunterkünften hätten gezeigt, dass die Betriebe zahlreiche Schutzmaßnahmen ergriffen hätten - Stichworte: Abstand, Hygiene, Maskenpflicht und Lüftung. Alle Unternehmen seien an weiteren Verbesserungen interessiert gewesen. Die Gewerbeaufsicht werde auch im laufenden Jahr die Corona-Schutzmaßnahmen in Betrieben kontrollieren, hieß es.

Als Schwerpunkte der Arbeit im vergangenen Jahr nannte die SGD Süd mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße unter anderem die Erlaubnis für ein Sicherheitslabor für Tuberkulose-Proben in Ingelheim und den Abriss der Hochstraße Süd in Ludwigshafen. Hier sei die Demontage auch dank der guten Vorbereitung der Stadt vorbildlich verlaufen.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-669740/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema