Süddeutsche Zeitung

Verbände:Richterbund-Vorsitzender will als Landrat in NRW kandidieren

Berlin/Bielefeld (dpa/lnw) - Der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes (DRB), Jens Gnisa, will als Landrat im Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen kandidieren. "Ich freue mich darauf, in meiner Heimat Verantwortung zu übernehmen", erklärte Gnisa in einer Mitteilung des Verbandes vom Freitagabend. Er wolle für die CDU ins Rennen gehen. Sein Amt als Verbandsvorsitzender werde er zum 31. Dezember niederlegen. "Es ist mir schwer gefallen, den Vorsitz des Richterbundes aufzugeben, aber das Amt ist nicht mit der Kandidatur in Lippe vereinbar", erklärte Gnisa, der zudem Direktor des Amtsgerichts in Bielefeld ist.

Die Führung des Richterbundes übernimmt den Angaben zufolge kommissarisch eine Doppelspitze aus den bisherigen Stellvertretern Barbara Stockinger und Joachim Lüblinghoff.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal