Reisetipps USA Neuengland

Mit Kindern USA Neuengland Kinder sind die Kings

Viel Spaß in Neuengland: Achterbahn fahren, Wale beobachten, Dampflok fahren oder ein Piratenschiff besteigen

Amerikaner sind traditionell familien- und kinderfreundlich. Das fängt bei den menus for kids in den Restaurants an und hört bei den kids under 12 stay for free-Aktionen der Hotels noch lange nicht auf. In so gut wie allen touristischen Ecken Neuenglands gibt es Themenparks mit weitläufigen Minigolfanlagen, Achterbahnen und Karussells. Auch ungewöhnliche Museen, lange Sandstrände und inspirierende Naturschauspiele werden Ihre Kinder begeistern.

Region: Connecticut und Rhode Island

Barnum Museum

Phineas Taylor Barnum, Amerikas Showman der ersten Stunde, ist das liebevoll eingerichtete Museum in Bridgeport (Connecticut) gewidmet. Mit dem aus drei Manegen bestehenden Zirkus und Nonstop-Programm wies Barnum den Weg zum totalen Entertainment. Die Rekonstruktion des Three Ring Circus sowie etliche Zirkusmemorabilia faszinieren Jung und Alt. 820 Main St. | Di-Sa 10 bis 16.30, So 12-16.30 Uhr | Eintritt 7 $, Kinder 4-73 $ | www.barnummuseum.org

Region: Massachusetts

Radeln auf Nantucket

Eltern können den radelnden Nachwuchs mehr oder weniger sich selbst überlassen: Auf der kleinen Insel vor der Südküste von Cape Cod gibt es kaum Verkehr. Stattdessen führen von Nantucket-Stadt aus stille Wege und Pfade kreuz und quer über die von niedrigem Gehölz bestandene Insel. Sie enden an langen Sandstränden oder einsamen Leuchttümen. Oder aber im einzigen Ort der Insel. Räder ab 30 $ pro Tag | Young's Bicycle Shop, Steamboat Wharf | Tel. 508/228-1151 | Nantucket Bike Shops, Steamboat Wharf | Tel. 508/228-1999

Six Flags New England

Willkommen bei den Achterbahnen von Six Flags New England! Der Superman Ride of Steel war es, der Springfield den Titel Thrill Capital of New England eingetragen hat. Tatsächlich gehört die Achterbahn, die 20 Stockwerke hoch ist und ihre Wagen mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 110 km/h Richtung Erde sausen lässt, zu den größten der USA. Andere, nicht minder haarsträubende Rides heißen Flashback, Mind Eraser und Cyclone. Natürlich kann man sich auch auf eine Bank setzen und den Anhang machen lassen. Aber wäre das denn cool? | Springfield/Agawam | Rte. 159 | 1623 Main St. | Eintritt 42 $, Kinder unter 1,35 m 27 $, Parken 11 $ | www.sixflags.com/parks/newengland

Whydah Museum

1717 sank in einem Sturm vor Cape Cod die Whydah, das Schiff des berüchtigten Piraten Black Sam Bellamy. Der aus Provincetown stammende Barry Clifford ortete 1983 ihr Wrack und hob es innerhalb mehrerer Jahre fast vollständig - als erstes Piratenschiff überhaupt. In einem kleinen Museum auf der MacMillan Wharf in Provincetown hat Clifford die schönsten Stücke, darunter chinesisches Porzellan und spanische Goldmünzen, ausgestellt. Hochinteressant auch die Erkenntnisse über das Piratenleben vor 300 Jahren: Danach waren Bellamy & Co. keine grausamen Halsabschneider, sondern kühl kalkulierende Geschäftsleute mit einem Faible für die Demokratie. Denn die Whydah war in einer Zeit, als Menschenrechte noch ein Fremdwort waren, mit schwarzen Offizieren und einer Besatzung aus aller Welt eine Art schwimmende UN-Versammlung. | MacMillan Wharf | Provincetown | Mai-Okt. tgl. 10-17, Juni-Aug 10-20 Uhr | Eintritt 10 $, Kinder 6-128 $ | www.whydah.com

Region: Vermont und Hew Hampshire

Montshire Museum of Science

Wie erzeugt man künstlich Nebel oder konstruiert ein Gehäuse, in dem ein rohes Ei unversehrt zu Boden fallen kann? Dieses herrliche, am Ufer des Connecticut River in Norwich gelegene Museum beantwortet mit interaktiven Ausstellungen all jene Fragen, vor denen Eltern oft kapitulieren. Zum Museum gehört der weitläufige Science Park mit schönen Spazierwegen. | 1 Montshire Rd. | tgl. 10-17 Uhr | Eintritt 10 $, Kinder 2-178 $ | www.montshire.net

Mt. Washington Cog Railway

Kinder finden es irre spannend. Dagegen hat so mancher Erwachsene Mühe, die Fassung zu bewahren. Denn wie die Mt. Washington Cog Railway, die seit fast 140 Jahren mit Dampfkraft ihren bunt bemalten Waggon auf das Dach Neuenglands schiebt, die bis zu 37 Grad messenden Steigungen bewältigt, kann es Empfindlichen durchaus den Magen umdrehen. Der Bremser erklärt Kindern gern den Zahnradmechanismus, an dem das Leben der Passagiere hängt. | Marshfield, Base Station, Bretton Woods, Rte. 302 | Mai-Okt. tgl. 9-17 Uhr (wetterabhängig) | Eintritt 59 $, Kinder 4-1239 $ | www.thecog.com

Region: Maine

Bar Harbor Whale Whatching

Bar Harbor ist ein guter Ausgangspunkt für Whale-Watching-Touren. Walzeit ist von Anfang Juni bis Oktober, zu sehen sind vor allem Grau-, Finn- und Buckelwale, hinzu kommen die kleineren Minkwale, Tümmler und Delphine. Welche Atemfontäne welcher Art gehört, erklärt ein Biologe an Bord der speziell zur Walbeobachtung eingerichteten Schiffe. Wie nahe die sanften Riesen kommen, hängt von deren Neugierde ab. Mit etwas Glück tauchen sie genau neben dem Schiff auf. Den Skippern ist es verboten, Wale fürs Erinnerungsfoto zu verfolgen. Bar Harbor Whale Watch Company, 1 West St. | Ticket 53 $, Kinder 6-1426 $ | Tel. 207/288-9800

Popham Beach State Park

Zugegeben: Das Wasser am Strand wird hier nie wärmer als 19 Grad. Dafür gibt es selbst im Juli und August reichlich Ellbogenfreiheit. Popham Beach, als State Park vor Bebauung und Kommerzialisierung geschützt, ist mit seinem viele Kilometer langen Sandstrand und der vorgelagerten Felseninsel, die bei Ebbe zu Fuß zu erreichen ist, ein Paradies für Kinder - und für Eltern. | 22 km auf der Rte. 209 südlich von Bath | tgl. Mitte April-Okt.