Reisetipps Umbrien

Praktische Hinweise Umbrien

Auto

Von Deutschland und Österreich aus erreichen Sie Umbrien am schnellsten über die Brenner-Autobahn, von der Schweiz über die Autobahnen nach Mailand. Auf der A1 über Bologna und Florenz geht es weiter bis zur Ausfahrt Valdichiana und von dort auf der Schnellstraße nach Perugia, oder Sie bleiben auf der A 1 bis zur Abfahrt Orvieto. Auch können Sie in Bologna auf die A 14 Richtung Adria abzweigen und die Autobahn in Cesena verlassen. Von dort führt eine zum großen Teil ausgebaute Schnellstraße (E 45/3 bis) über Città di Castello nach Perugia.

Im Sommer verkehren Autoreisezüge ab Hamburg, Hildesheim, Düsseldorf, Frankfurt/Neu-Isenburg und Lörrach bis zum Terminal Alessandria (Piemont) (www.dbautozug.de).

Flugzeug

Die besten Flugverbindungen gehen nach Rom (210 km von Perugia entfernt). Außerdem fliegt Lufthansa ab München und Frankfurt täglich nach Florenz und ab Frankfurt nach Pisa (160 bzw. 230 km von Perugia entfernt). Inzwischen haben auch zahlreiche Billigflieger Rom, Pisa und Bologna im Programm. Umbriens Flugplatz für Inlandflüge ist in Sant'Egidio bei Perugia.

Zug

Von München brauchen Sie etwa 11,5 Stunden (umsteigen in Arezzo) nach Perugia, die einfache Fahrt 2. Klasse kostet um die 120 Euro (Sparnight ab 50 Euro).

Die meisten Städte in Umbrien erreichen Sie mit den Zügen der Centrale Umbra oder der Ferrovie dello Stato (www.ferroviedellostato.it). Bahnfahren ist in Italien billiger als in Deutschland.

Staatliches Italienisches Fremdenverkehrsamt ENIT

www.enit.it

60311 Frankfurt/M. | Neu Mainzer Str. 26 | Tel. 069/237434 | enit.ffm@t-online.de

1010 Wien | Kärntner Ring 4 | Tel. 01/5051639 | delegation.wien@enit.at

8001 Zürich | Uraniastr. 32 | Tel. 043/4664040 | info@enit.ch

IAT - Servizio Turistico Territoriale

Die Adressen und Telefonnummern der örtlichen Touristeninformationen finden Sie unter Auskunft in den jeweiligen Orten.

Auto

In Italien gelten im Allgemeinen die gleichen Straßenverkehrsbestimmungen wie in Deutschland. Es besteht Anschnallpflicht. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille (bei Missachtung Geldstrafen bis zu 1000 Euro!). Folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen müssen Sie beachten: auf Autobahnen 130 km/h (wenn ausgeschildert bis 150 km/h, bei Regen/Nässe max. 110 km/h), auf Schnellstraßen 110 km/h, auf Landstraßen 90 km/h, in geschlossenen Ortschaften 50 km/h. Achtung: Außerhalb geschlossener Ortschaften herrscht auf allen Straßen Lichtpflicht, und beim Verlassen des Wagens ist das Anlegen von Warnwesten Pflicht. Beim Telefonieren während der Fahrt ohne Freisprechanlage drohen hohe Geldbußen.

Autobahnen sind gebührenpflichtig. Um das Warten an den Mautstellen zu vermeiden, können Sie beim ADAC oder an der Grenze eine Viacard kaufen und damit (oder mit Kreditkarte) bargeldlos an Automaten der Mautstellen zahlen. Die durch ganz Umbrien führende Schnellstraße SS 3 bis/E45 von Città di Castello über Perugia nach Terni - mit Abzweigungen nach Foligno bzw. zum Lago Trasimeno - ist kostenlos.

Die Tankstellen sind im Allgemeinen werktags 7.30-12.30 und 15 bis 19 Uhr geöffnet, sonntags nur an Ausfallstraßen und Autobahnen, dort sind die Preise aber meist gleich.

Banken

Banken (banca) und Sparkassen (cassa di risparmio) sind in größeren Ortschaften häufig Mo-Fr 8.20 bis 13.20 und 14.30-15.30 Uhr geöffnet; viele haben Geldautomaten (oft in Nachtstunden außer Dienst), Höchstsumme: meist 250 Euro. Die Bankschalter in kleineren Ortschaften haben manchmal nur 9-12.30 Uhr geöffnet.

Camping

Wildes Campen ist verboten. Mancher Bauer, hauptsächlich in entlegenen Orten, hat aber bei freundlichem Nachfragen ein Einsehen. Es gibt in Umbrien rund 30 Campingplätze. Infos bei Federcampeggio (Via V. Emanuele 11 | 50041 Calenzano | Tel. 055882391 | www.federcampeggio.it oder www.asscamperugini.it) oder durch den im Buchhandel erhältlichen Campingführer.

Diebstahl & Verlust

Umbrien ist eines der sichersten Reiseziele Italiens. Die Diebstahlgefahr ist geringer als im deutschen Durchschnitt. Für den Fall der Fälle müssen Sie aber den Verlust Ihrer Papiere oder den Diebstahl eines Fahrzeugs umgehend bei der nächsten Carabinieri-Wache anzeigen.

Deutsche Botschaft und Konsulat

Via S. Martino della Battaglia 4 | 00185 Rom | Tel. 06492131 | Fax 0649213320 | www.rom.diplo.de

Österreichische Konsularabteilung

Viale Liegi 32 | 00198 Rom | Tel. 0688418212 | Fax 0685352991 | rom-ka@bmeia.gv.at

Schweizer Generalkonsulat

Via Oriani 61 | 00197 Rom | Tel. 06809571 | Fax 068080871 | www.eda.admin.ch/roma

Einreise

Deutsche, Österreicher und Schweizer müssen einen gültigen Pass oder Personalausweis bei der Einreise dabeihaben; für Kinder bis 16 Jahre wird ein Kinderausweis oder die Eintragung im Pass eines Elternteils verlangt. An allen deutsch-österreichischen und österreichisch-italienischen Grenzübergängen herrscht dank des Schengener Abkommens freie Fahrt.

Eintritte

Um die teuren Restaurierungskosten aufzufangen, erheben in den meisten Orten auch immer mehr Kirchen Eintrittsgebühren. Insgesamt schwankt das Preisniveau für Eintritte zwischen 1 und 6 Euro.

Agriturismo

Umbrien ist eine ideale Gegend, um Ferien auf dem Lande zu verbringen, agriturismo auf Italienisch. Liebevoll ausgebaute und ausstaffierte Bauernhäuser werden angeboten, aber auch Landsitze und Weingüter. Vom bäuerlichen Tisch unter der Pergola bis zur festlichen Tafel im Schloss - alles kann Sie in Umbrien erwarten. Schwimmbäder, Tennisplätze und Reitmöglichkeiten gehören oft mit zum Angebot.

Ausgewählte Adressen enthalten der von Umbria in Campagna herausgegebene Katalog (Strada S. Cristoforo 16 | 05022 Amelia (TR) | Tel. 0744988249 | Fax 0744988459 | www.umbriaincampagna.com) sowie die von Agriturist jährlich im März für ganz Italien herausgegebene Guida dell'Ospitalità Rurale, zu beziehen über Agriturist (Corso Vittorio Emanuele 101 | 00186 Roma | Tel. 066852338 | Fax 066852424 | www.agriturist.it).

Gesundheit

Apotheken sind Mo-Fr 9-13 und 16-20 Uhr geöffnet, die Notdienste sind jeweils angeschlagen. Damit im Anspruchsfall eine Kostenübernahme der Arztkosten gewährleistet ist, benötigen Sie die „Europäische Krankenversicherungskarte“. Wer in Deutschland gesetzlich versichert ist, muss diese nicht extra beantragen. Sie ist automatisch auf der Rückseite der Versichertenkarte aufgedruckt.

Internet

Fast alle offiziellen Einrichtungen in Umbrien besitzen eigene Homepages.

Offizielle Website mit Stadtrundgängen, Statistiken und Agriturismo-Führer: www.regioneumbria.eu

Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise zu allen Städten der Region (nur engl./ital.): www.umbria.org

Events, Spaziergänge und kulturelle Infos zu Perugia (nur engl./ital.): www.perugiatravel.com

Eine bunte Mischung aus touristischen Infos sowie Angeboten zum Kaufen und Buchen: www.bellaumbria.net, www.umbriaonline.com (nur engl./ital.)

Eine Art Internetzeitung mit Schwerpunkt Events und Kommerz (nur ital.): www.inumbria.it

Infos und Reservierungen der wichtigsten umbrischen Museen (nur ital.): www.sistemamuseo.it

Die werbefreie Website des Trekkingspezialisten und Italienkenners Christoph Hennig bietet auch umfassende Umbrienwandervorschläge: www.italienwandern.de

Hotelverband und Handelskammer Umbrien bestücken diese informative italienische/englische Website: www.umbriasi.com

Alles über Franz von Assisi und die umbrischen Schauplätze seines Lebens: www.fransikaner.de

Aktuelles Wetter leicht und regional abzufragen: www.tempoitalia.it

Internetcafés

In kleineren Orten muss man sich meistens an das Hotel wenden, in den Städten ist die Auswahl groß, z.B.:

InternetTrain | Caffè Montanucci | Orvieto | Corso Cavour 21 | www.internettrain.it

Topmoderne Technik im mittelalterlichen Kloster: The Netgate | Via Cesare Battisti 19 | bis Mitternacht geöffnet

Mietwagen

Nur in Perugia, Orvieto und Terni ist es problemlos, kurzfristig einen Leihwagen zu mieten. Am besten lässt man die Reservierung durch das Hotel besorgen oder bemüht sich schon vor der Reise zu Hause um einen Mietwagen. Beim Vergleich für den günstigsten Tarif immer auch die zusätzlichen Kosten für Versicherung etc. beachten. Bei den bekannten Vermietern wie u.a. Hertz, Maggiore, Avis kostet ein Mittelklassewagen mit Vollkasko und ohne Kilometerbeschränkung für sieben Tage etwa 500 Euro.

Notrufe

Von jedem Telefonapparat im Land kostenlos:

Carabinieri 112

Feuerwehr 115

Polizei 113

Notarzt und Rettungswagen 118

Post

Postämter sind im Allgemeinen nur vormittags geöffnet. Das Porto für einen Brief oder eine Postkarte beträgt in EU-Länder und in die Schweiz 60 Cent. Briefmarken (francobolli) erhalten Sie auch in Bars oder Tabakgeschäften (tabacchi), die mit einem großen, schwarzem „T“ gekennzeichnet sind.

Rauchen

Zigarretten und Zigarren kauft man meist im tabacchi-Laden - Tabak ist Staatsmonopol. Seit 2005 ist Rauchen in Bars und Restaurants streng verboten, wobei die Geldstrafe für den Wirt meist höher ausfällt.

Reisezeiten

Am schönsten ist es im Mai und Juni, wenn die vielen religiösen Feste stattfinden, aber auch im Oktober, der Zeit der Weinlese. Von November bis Dezember legt sich der Duft frisch gepresster Oliven über die Dörfer, es kann regnen und schon empfindlich kalt sein. Im Dezember und Januar liegt auf den Berghöhen oft Schnee, es ist die Zeit der Trüffeln und der fast leeren Kirchen und Museen; auch die Tage im Februar, wenn es oftmals regnet, eignen sich für intensive Kunstbetrachtung. Zahlreiche Hotels und touristische Einrichtungen in Umbrien machen allerdings in den Wintermonaten, vor allem im Januar und Februar, Betriebsferien.

Im März/April verwandelt sich das Umbrische Tal in eine zartrosa Wolke blühender Obstbäume. Im Juni/Juli finden Umbriens wichtige Festspiele statt, August und September sind die idealen Monate zum Schwimmen, Segeln und für Wanderungen in den Bergen. Doch beachten Sie, dass in der Zeit der italienischen Sommerferien, d.h. in den Wochen vor und um den 15. August (Ferragosto) die Lokale, in denen überwiegend Einheimische verkehren, meist geschlossen sind. Um nicht enttäuscht zu werden, informieren Sie sich besser vorher.

Telefon & Handy

Mobiltelefone (telefonino) sind in Italien sehr verbreitet. Ungesperrte deutsche Handys können unkompliziert mit einem italienischen Chip auch auf italienische Nummern gegen Zahlung einer Gebühr (ca. 10 Euro) umgestellt werden (Anbieter z.B. Tim | Tel. 119 | www.tim.it).

Statt in einer Telefonzelle können Sie auf dem Land auch in den mit einer weißen Wählscheibe gekennzeichneten Bars telefonieren - manchmal mit Münzen, oft nur mit Telefonkarten (schede telefoniche). Viele Telefonzellen arbeiten nur mit Magnetkarten (erhältlich in Bars, Tabakläden und Postämtern). Achtung: Vor Benutzung muss die perforierte Ecke abgerissen werden!

Über Tel. 1720049 können Sie ein R-Gespräch herstellen oder mit Kreditkarte bezahlen (Anweisungen in deutscher Sprache).

Vorwahl nach Deutschland 0049, Österreich 0043, in die Schweiz 0041. Vorwahl von dort nach Italien 0039. Die Vorwahl innerhalb Italiens wurde in die Rufnummer integriert. Daher muss die Null zu Beginn der Rufnummern bei Gesprächen nach Italien immer mitgewählt werden (0039/0...).

Trinkgeld

In Italien ist es generell üblich, eine Rechnung für den ganzen Tisch auszustellen - aufteilen müssen Sie unter sich. Beim Gehen sollten Sie einen Rest (ca. 10 Prozent) als Trinkgeld (mancia) auf dem Tisch liegen lassen.

Zoll

Waren für den persönlichen Bedarf können innerhalb der EU zollfrei ein- und ausgeführt werden, z.B. 800 Zigaretten, 90 l Wein, 10 l Sprituosen. Für die Schweiz gelten erheblich reduzierte Freimengen, u.a. 200 Zigaretten, 2 l Wein.

Espresso

0,90 Euro für eine Tasse im Stehen

Eis

Ab 1 Euro für eine Kugel

Snack

2 Euro für ein Tramezzino

Trüffelpaste

10-20 Euro für ein kleines Glas

Benzin

1,50 Euro für einen Liter Super

Museum

Ca. 4 Euro für eine Eintrittskarte