Reisetipps Schottland

Insider Tipps Schottland MARCO POLO Autor Martin Müller im Interview

Martin Müller ist Reisejournalist und Reportagefotograf. Mit Schottland verbinden ihn viele persönliche Erlebnisse und zahllose Reisen.

Was zieht Sie nach Schottland?

Mein erster Schottland-Besuch führte mich gleich auf die Äußeren Hebriden. Schuld daran waren die Schwarzweiß-Fotografien, die Paul Strand hier mal gemacht hat. Es war November und extrem windig. Trotzdem war das klare Licht zwischendurch eine Offenbarung. Der ständige Lichtwechsel hat mich danach auch im übrigen Schottland immer wieder zum Staunen gebracht. Wolken wirken hier wie sich bewegende Theatervorhänge. Dagegen ist die Landschaft bei Sonne pur fast schon langweilig.

Wollten Sie nie für immer bleiben?

Ein halbes Jahr habe ich mal auf Orkney gewohnt, bei Stromness, auch der Liebe wegen. Ein Bilderbuchsommer, danach vertrieben mich die Winterstürme. Heimisch könnte ich wohl in Glasgow werden: Das Temperament der Leute erinnert mich an meine Ruhrgebietsheimat.

Wo ist Schottland für Sie am reizvollsten?

Die Insel Eigg ist schön und spannend. Das Nest ist richtig aufgewacht, seit es die Bewohner vor einigen Jahren einem Großgrundbesitzer abgekauft haben. Der West Highland Way ist eine tolle Wanderung, weil er durch fast alle Landschaftstypen von Glasgow zum Ben Nevis führt.

Ihr Eindruck: Wie verstehen sich die Schotten mit den Engländern?

Eigentlich mag man sich gegenseitig. Aber nach 300 Jahren Ehe wollen einige Schotten ganz gern die Scheidung. Obwohl Premier Gordon Brown Schotte ist. Britisch zu sein kommt also gerade etwas aus der Mode. Mit der von Tony Blair - auch ein Landsmann - eingeführten Teilautonomie sind die Schotten auf den Geschmack der Unabhängigkeit gekommen. Es wird also spannend.

Wenn Sie nicht Großbritannien unterwegs sind, wo findet man Sie sonst?

Mich zieht die Neugier einfach überall hin. Auf die niederländische Insel Terschelling genauso wie nach Madagaskar. Als Städte finde ich Palermo, Stockholm und London spannend. Mit einem Bein wohne ich in Bochum, mit dem anderen in Kopenhagen.

Ihr skurrilstes schottisches Erlebnis?

Ein Segeltörn entlang der Westküste. Als das Trinkwasser eines Abends knapp wurde, haben wir uns die Zähne mit Maltwhisky geputzt.

Ihr liebstes Souvenir aus Schottland?

Ein altes Tweed-Sakko. Darin kann ich mich in Schottland einwickeln, wo auch immer ich gerade bin.