Reisetipps Sardinien

Szene Sardinien

Sarah Hoffmann

arbeitet für BMW auf Sardinien. Als Event-Managerin ist sie immer auf der Suche nach den angesagtesten Locations und den neuesten Trends der Insel. Mit der Costa Smeralda hat sie einen ihrer Lieblingsplätze auf der Insel für sich entdeckt - nicht nur wegen der weißen Strände und des azurblauen Meeres, sondern auch, weil sich dort die Szene zum Chillen trifft.

Nature Meets Style

High-End-Design für die Naturinsel

Die neuen Hotels bestechen durch modernes Design und tragen immer mehr zum Glamourfaktor der Insel bei. Designer und Architekten haben mit dem La Coluccia ein Hotel geschaffen, das Maßstäbe setzt. Die Merkmale? Wände und Böden sind aus poliertem Zement, Stühle und Liegen aus weißem Leder. Der Clou: Alle 45 Zimmer sind zwar unterschiedlich, aber jedes für sich sehr stylish eingerichtet (Località Conca Verde, Santa Teresa Gallura | www.lacoluccia.it). Das T Hotel überzeugt nicht nur als Designtempel aus Glas und Lichteffekten, sondern auch als Event-Location - die angeschlossene T Bar ist Cagliaris Place to be (Via dei Giudicati | www.thotel.it).

Adrenalin pur

Ran an die Wand

Sardinien ist die In-Destination für Adrenalin-Junkies. Freeclimber kommen an den Steilwänden der Felsküste voll auf ihre Kosten und stellen sich der Gravitation. Vom Goloritzé Needle bis zum Monte Oddeu, von den Klippen von Plummare Cape bis zu den Bergen von Punta Cusidore oder dem Surtana Graben - vertikale Schluchten und massive Berge warten darauf, entdeckt zu werden. Hier geht jeder an sein Limit. Eine Übersicht über die besten Spots bietet | www.sardiniaclimb.com. Anfänger zieht es an die einfachen Klippen des Monte Tuttavista in Orosei oder nach Cala Luna und Cala Fuili. Erfahrene Guides und tolle Routen bietet der Campingplatz Porto Sosàlinos in Orosei Nuoro (km 234,5 der Straße | www.portososalinos.it).

Creative Sushi

Vergessen sind Pizza und Pasta

Typisch italienisch? In Szene-Kreisen Vergangenheit! Der aktuelle Gastro-Trend heißt Design-Food. Im So Sushi kommen Sushi & Co. als puristische Kuntstwerke - passend zum Interieur - auf den Teller. Roter Fisch bedeutet somit rote Tischsets. Genauso viel Wert wie auf den Look wird natürlich auch auf die Qualität gelegt (Piazzetta della Marina | Porto Rotondo | www.sosushi.it). Creative Japanese Cuisine gibt's auch im Restaurant Finger's in Porto Cervo. Der Meister der Sushi-Rollen, Japano-Brasilianer Roberto Okabe, überrascht seine Gäste jedesmal aufs Neue mit exquisiten Kreationen - yummy! Miteigentümer des angesagten Sushi-Tempels ist übrigens AC-Mailand-Star Clarence Seedorf. Also nicht wundern, wenn der Profi-Fußballer mit Stäbchen und Sojasauce am Nebentisch hantiert (Finger's | www.sheraton.com/cervo).

Trendsport

Action auf und neben dem Turnierfeld

Polo, das ist mehr als nur Sport. Das ist Action, Fashion, Natur und Glamour. Der perfekte Cocktail für einen neuen Trend, und so erobert der Sport der Könige bzw. der King of Sports nun auch Sardinien. Der Polo Gold Cup macht Station auf der Insel und lockt nicht nur Reiter und Pferd, sondern auch jede Menge VIPs an. Die Events in Porto Cervo: Im Frühjahr startet der Jaeger Le Coultre Polo Gold Cup, im Sommer das Audi Polo Gold Cup Polo Tournament (www.pologoldcup.org).

Clubbing mondän

Flavio Briatore als Trendsetter

Sardinien avanciert zum Clubbing-Hotspot. Spätestens seit Formel-1-Manager Flavio Briatore den Club Billionaire (Porto Cervo, Golfo di Pevero | www.billionaireclub.it) eröffnet hat, feiert man bis in die frühen Morgenstunden. Orientalisches Design, internationale DJs und Gäste mit Starqualitäten sorgen für Glamour an der Costa Smeralda. Genau wie die Disco Pata Pata mit ihren sechs Areas und einer Openair-Tanzfläche, auf der auch mal Paris Hilton sich die Ehre gibt (Loc. Agrustos Mare, Strada prov. Budoni, San Teodoro | www.pata-pata.it). Im Country Club im mondänen Porto Rotondo sorgen DJs ab Mitternacht für tanzbare Beats rund um den Pool (Porto Rotondo, Loc. Villaggio Rugiarda | www.countryclubportorotondo.it).

Special events

Sternenhimmel und Live-Musik

Sardinien liebt es live, laut und lässig. Der Mega-Hit in Cagliari: Rockkonzerte in den Ruinen des Amphitheaters. Der Mix aus Geschichte und Gegenwart, Kultur und Unterhaltung rockt und italienische Starmusiker wie Zucchero geben sich in dem alten Gemäuer die Ehre (Viale Fra'Ignazio | Cagliari | www.anfiteatroromano.it). Special-Live-Event an der Ostküste: das Rocce Rosse Blues Festival (www.roccerosse.it). Einmal im Jahr trifft sich die Musikszene direkt am Hafen von Arbatax zum In-Event unterm Sternenhimmel.

Beachpartys

Daytime-Partys: Die angesagtesten Adressen am Strand

Die Party startet mittags: Zum Warm-up geht's erst mal an den Strand. In den angesagten Beachbars regiert die Farbe Weiß - weiße Daybeds, weißer Sandstrand, weiße Outfits. Am Phi Beach tanzen die Partypeople bis zum Abend, um anschließend zum Sonnenuntergang zu chillen (Forte Cappellini, Loc. Baia Sardinia, Costa Smeralda | www.phibeach.it). Trendy ist auch der neue Nikki Beach (Cala Granu | Porto Cervo | www.nikkibeach.com). Hier heizen nicht nur Drinks und Sonne, sondern auch der Sound ein. Für den Snack zwischendurch sorgt das im Orient-Look gestaltete In-Restaurant Orange Beach (Cala Granu | Grand Hotel in Porto Cervo | www.grandhotelinportocervo.it). Weitere Hotspots für die Daytime-Party: Rupi's Chilling Out am Porto Pollo, der Fiat-Playa am Porto Rotondo und der Partybeach schlechthin, Spiaggia Poetto, bei Cagliari im Süden der Insel. Dutzende Bars sorgen dort für Stimmung, allen voran La Palmetta.

Sardinia goes Fashion

Modeszene im Aufbruch

Fashionvictims aufgepasst. Italiens Modeszene hat einen neuen Namen in ihre Liste aufgenommen: Sardinien! Jung-Designer holen sich auf der Insel ihre Inspiration und lernen am Mode- und Design-Institut Moda e immagine ihre Basics (Via Lamarmora 137 | Nuoro | www.modaeimmagine.com). Gegründet wurde die Schule von Modedesignern, die bereits in Mailand, Genua und Florenz tätig waren. Das Institut bietet Fashion-Workshops, Castings und Ausführungen von Mode-Kampagnen an. Die Insel ist auch auf den Catwalks auf dem Vormarsch: Die Agentur Trend&Fashion schickt sardische Models auf die internationalen Laufstege (www.trendfashion.it).