Reisetipps Peru & Bolivien

Mit Kindern Peru & Bolivien Indiana Jones lässt grüssen

Unvergessliche Abenteuer warten auf die ganze Familie, aber Sie sollten auf klimatische Extreme vorbereitet sein

Vor Antritt einer Reise mit Kindern sollten Sie einen Tropenarzt konsultieren, denn es gibt einiges zu beachten. Weil die Entwicklung der Nasennebenhöhlen noch nicht abgeschlossen ist, können die Kleinen z.B. die extremen Höhenunterschiede in Peru und Bolivien schlechter verkraften als Erwachsene. Wer nicht gleich zu Medikamenten greifen will, sollte Gummibärchen mitnehmen. Die süße Leckerei hilft Kindern, die in großen Höhen (ab ca. 3500 m) nachlassende Glucoseversorgung des Gehirns auszugleichen. Gegen möglichen Brechreiz kann man eine halbe Stunde vor Erreichen der Höhe auch ein Gravol-Zäpfchen (12,5 mg) geben.

Region: Amazonien

Den Urwald Entdecken

Mit Lianen Tarzan spielen, Indianerdörfer besuchen und über Hängebrücken (Canopys) durchs Urwalddach spazieren: Das sind Erlebnisse, die selbst Halbwüchsige noch gern mit ihren Eltern teilen. Canopys gibt es sowohl im Urwald von Puerto Maldonando wie auch von Iquitos. Wer sich mit den Kindern z.B. auf dem Canopy Walkway bei Iquitos durch den Regenwald schwingen will, sollte die Kinder (und sich) zu Hause gegen Gelbfieber geimpft haben (möglich ab dem Alter von 13 Monaten). So gerüstet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Region: Lima

La Granja Villa

Achterbahnen, Karussells und Wasserrutschen, Aquarien, Terrarien und Ställe voller Haustiere: Der quietschbunte Freizeitpark macht Kinder und mit ihnen auch die Erwachsenen glücklich. | Alameda Del Premio Real 397 | zweigt von der Panamericana Sur in der Urbanización Los Huertos de la Villa in Chorillos rechts ab | tgl. 10-18 Uhr | Eintritt mit verschiedenen Armbändern für unterschiedlich viele Attraktionen (20-30 S/.), Erw. 11 S/. | www.lagranjavilla.com

Region: An der Küste

Strände

Strände, an denen Ihre Kinder gefahrlos baden können, sind z.B. die Playa Negra an der Punta Hermosa (Panamericana Sur | km 44) und die gepflegte Playa Santa María (Panamericana Sur | km 51 | Eintritt inkl. Parkgebühr 15 S/.), an der es auch Toiletten gibt.

Region: Bolivien

Cerro Rico/potosí

Die dunklen Schächte, die immer noch nach Silber hämmernden Arbeiter der Kooperativen, die Ahnung eines schier endlosen, unheilvollen Labyrinths: Auch wenn er in der Vergangenheit alles andere als ein Abenteuerspielplatz war - die Stollen des Silberbergs Cerro Rico zu besuchen, ist für Kinder ein grandioses Erlebnis. Täglich außer sonntags kann man sich Besichtigungstouren der Veranstalter in Potosí anschließen und sich die abenteuerlichen Arbeitsbedingungen ansehen. Ein erfahrener Anbieter in Potosí ist Andes Brauli Expedition (Plaza Alonso de Ibañez 3 | Tel./Fax 02/6225175 | www.andes-salt-uyuni.com.bo | tgl. außer So).

Parque Crétacico/sucre

Jede Menge in lebensnahen Situationen dargestellte Dinos in Originalgröße in einer eigens für sie gestalteten Landschaft: Der Kreidezeit-Park bietet nur 300 m entfernt von den berühmten Saurierspuren Cal Orcko'o ein eindrucksvolles Jurassic-Park-Erlebnis. Schon die 5 km weite Anfahrt von Sucre mit einem der Dino- oder Sauro-Trucks ist ein Spaß (tgl. 9.30, 12 und 14.30 Uhr vom Hauptplatz 25 de Mayo vor der Kathedrale). Mo-Fr 9-17, Sa/So 10-17 Uhr | Eintritt inkl. Anfahrt 10 Bs

Tanga Tanga/Sucre

Probieren geht über studieren: Interaktiv angelegter Exponate fördern in diesem modernen Kindermuseum spielerisches Lernen in Wissenschaft und Technik, in Kultur und Natur. So sind z.B. die unterschiedlichen Ökozonen Boliviens anschaulich nachgebildet. | Calle Agustín Iturricha 281/Plaza La Recoleta | Di-So 9-12 und 14.30-18 Uhr | Tel. 04/6440299 | Eintritt 8 Bs, Kinder 5 Bs