Reisetipps Niederlande

Einkaufen Niederlande Klompen, Kacheln, Kulinaria

Von der Tulpenzwiebel bis zum Diamanten: Niederlandesouvenirs gibt es für jeden Geldbeutel

Tulpen, klompen (Holzschuhe) und Windmühlen, diese drei wohl bekanntesten Symbole des Landes, stehen in den Souvenirgeschäften entsprechend hoch im Kurs. Die schnuckeligen Windmühlen kommen jedoch meist aus Hongkong und sind doch tatsächlich mit Flügeln versehen, die sich im Uhrzeigersinn drehen - dabei drehen sie sich bei einer echten niederländischen Windmühle andersherum!

Viele „typische“ Hollandsouvenirs sind mit blauen Motiven verziert und den Worten origineel Delftsblauw versehen. Vertrauen Sie ja nicht darauf - der Ausdruck Delftsblauw (Delfter Blau) ist nicht geschützt.

Antiquitäten & Antiquarisches

Leseratten sei der Gang in ein Antiquariat empfohlen. Vor allem in den größeren Städten gibt es sie in großer Zahl. Auch auf Antiquitätengeschäfte werden Sie immer wieder stoßen.

Blumenzwiebeln

Ein beliebtes Mitbringsel sind Tulpenzwiebeln, die Sie in jedem Souvenirgeschäft, aber natürlich auch auf Märkten oder in Gartencentern finden. Inzwischen sind auch biologisch gezüchtete Blumenzwiebeln auf dem Markt. Sie tragen das Gütesiegel EKO - wie alle biologisch erzeugten Produkte in den Niederlanden.

Diamanten

Ein etwas kostbareres holländisches Souvenir ist ein Diamant. Der berühmte Amsterdamer Schliff ist unter Fachleuten nach wie vor ein Begriff für Qualität. Einen echten Diamanten, allerdings nur einen klitzekleinen, gibt es bereits ab 30 Euro.

Klompen

Aus einheimischer Produktion stammen die 3 Mio. Paar Souvenir-klompen, die die Niederlandeurlauber jedes Jahr erwerben, zum Beispiel als Schlüsselanhänger, Flaschenöffner oder Käseschaber. Richtige klompen werden in den Niederlanden noch heute von Straßenpflasterern und Bauern getragen.

Kulinarisches

Schon im 16. Jh. wurden in Noord-Holland, in Friesland und Groningen runde Käselaibe hergestellt und auf den Märkten von Gouda und Alkmaar verkauft. Heute ist Käse ein wichtiges Exportprodukt der Niederlande. Gleichzeitig gibt es einen Trend zur traditionell-handwerklichen Käseherstellung. Wenn Sie über Land fahren, werden Sie immer wieder Schilder mit der Bezeichnung kaasboerderij (Käsebauernhof) sehen. Diese Bauern bieten nicht nur ihren selbst erzeugten Käse zum Verkauf an, sondern gewähren Besuchern häufig auch Einblicke bei der Arbeit.

In den Niederlanden wird (Goudaer) Käse in den folgenden Reifestufen verkauft: jong (vier Wochen gereift), jong belegen (acht Wochen), belegen (vier Monate), extra belegen (sieben Monate), oud (zehn Monate), overjarig (ein Jahr).

Als kulinarisches Mitbringsel eignen sich aber auch stroopwafels, das sind runde, mit dickflüssigem, süßem Sirup gefüllte Waffeln. Schnäpse sind ebenfalls beliebte Mitbringsel. Möchten Sie authentischen Korn, halten Sie Ausschau nach korenwijn oder berenburger.

Mode & Design

Wer sich ein außergewöhnliches Outfit leisten möchte, ist in den Niederlanden gut aufgehoben, denn Designergeschäfte sprießen nicht nur in den Städten aus dem Boden. Edelklamotten des Avantgardeduos Victor & Rolf (www.viktor-rolf.com) sind dabei übrigens genauso angesagt wie die Orson-und-Bodil-Kreationen von Alexander van Slobbe (www.orson-bodil.com).

Region: Den Haag

Haagse Passage

Zwischen der Spuistraat und dem Buitenhof finden Sie den Glaskuppelbau der Haagse Passage mit zahlreichen Geschäften und Boutiquen.

Region: Utrecht

Hoog Catharijne

Wer mit dem Zug ankommt, gelangt direkt vom Bahnhof ins riesige Einkaufszentrum Hoog Catharijne mit Hunderten von Geschäften, mit Cafés, Bars und vier Kinos.

Region: Breda

Veemarktstraat

Die wichtigste Einkaufsstraße ist die Veemarktstraat. In der Nähe vom Grote Markt finden Sie aber auch viele kleine Läden.

Region: Amsterdam

Shopping in Amsterdam

Die wichtigsten Einkaufsstraßen sind die Fußgängerzonen Kalverstraat und Nieuwendijk. Die eleganteste Konsummeile ist die P. C. Hooftstraat beim Rijksmuseum im vornehmen Stadtteil Oud-Zuid. In den Quersträßchen des Grachtengürtels finden Sie zahlreiche kleine Geschäfte, Boutiquen und Designwerkstätten.

Hester van Eeghen

Die junge Designerin gilt als eine der einflussreichsten in den Niederlanden. Ihre außergewöhnlichen Schuhe und Taschen stehen für witzige Geometrie und Farbenvielfalt. | Hartenstraat 37 (Taschen) | Hartenstraat 1 (Schuhe) | www.hestervaneeghen.com

Magna Plaza

Im ehemaligen Hauptpostamt auf dem Dam residiert heute eine ultramoderne Shoppingmall.

Papabubble

In diesem Süßwarengeschäft werden Naschereien in allen Formen und Farben von Hand angefertigt. | Haarlemmerdijk 70 | www.papabubble.com

Region: Middelburg

Markt

Middelburg ist bekannt für seinen folkloristischen Donnerstagsmarkt. Vor dem Rathaus stellen Händler zahlreiche Stände auf.

Region: Rotterdam

Shopping in Rotterdam

Die L-förmige Lijnbaan mit Kaufhäusern und vielen kleinen Läden war 1953 eine der ersten autofreien Einkaufsstraßen Europas. Ein weiteres Einkaufsparadies ist die Beurspassage. Im Kop van Zuid, dem renovierten Altstadtviertel beim Yachthafen, finden Sie viele Designer- und Inneneinrichtungsgeschäfte sowie den größten und exotischsten Supermarkt der Stadt.