Reisetipps Namibia

Einkaufen Namibia Diamanten und Straußeneier

Aber auch traditionelle Keramik- oder Textilarbeiten können schöne und praktische Reiseandenken sein

Obwohl Diamanten aus Namibia weltbekannt sind, gibt es sie im rohen Zustand dort nicht zu kaufen. Halbedelsteine und Mineralien indes sind in großer Auswahl und zu erschwinglichen Preisen überall erhältlich, mancherorts aus einer Riesentonne zum Kilopreis, woanders bereits zum Schmuckstück verarbeitet. Wunderschön sind auch die Kreationen aus Tierhorn, die Schmuckstücken aus Elfenbein bis ins Detail ähneln. Eine gute Gelegenheit, an Halbedelsteine zu kommen, finden Sie bei den vielen Straßenhändlern im Bergbaustädtchen Uis.

Diamanten

90 Prozent aller Schmuckdiamanten weltweit stammen aus Namibia. Sie werden vom Meeresgrund gewonnen, denn die Vorkommen an Land sind nahezu komplett abgebaut. Dafür ist die Offshoregewinnung umso ertragreicher, da die im Meer gewonnenen Diamanten größer sind und unglaubliche 95 Prozent der so geförderten Steine Schmuckqualität besitzen. Das ergibt Rekordsummen von 321 US-Dollar pro Karat! Die Bearbeitung erfolgt zum größten Teil in Übersee, beispielsweise in Amsterdam, erst danach finden „girls best friends“ ihren Weg zurück nach Namibia, größtenteils nach Windhoek und nach Swakopmund. Dort werden sie in goldene oder silberne Schmuckstücke eingearbeitet - ein Handwerk, das bis vor einigen Jahren noch in einer meist konservativen Art Ausdruck fand. Mittlerweile aber rühmen auch namibische Schmuckdesigner sich internationaler Ehren. Damit sind allerdings auch die Zeiten vorbei, in denen es deutlich preiswerter war, in Namibia statt in Europa eine diamantenbestückte Preziose zu erwerben.

Kunsthandwerk

En vogue sind zauberhafte Interieur-Ideen aus Straußeneiern oder kombiniertem Glas und Silber: Gläser, Serviettenringe, Bestecke, Spiegel, Lampen, Salz- und Pfefferstreuer, Salatbestecke etc. - alles, was man sich für eine ungewöhnliche Inneneinrichtung vorstellen kann. Aufmerksamkeit verdienen auch die aparten Textilarbeiten - Bettwäsche vor allen Dingen! - von Casa Anin. Die Läden von Casa Anin finden Sie sowohl in Windhoek wie auch in Swakopmund.

Wandteppiche aus Karakulwolle ergänzen das Bild. Viele Webereien arbeiten auf Bestellung. So ist es möglich, eigene Entwürfe umsetzen zu lassen. Das gilt auch für die Designs individueller Bett- und Tischwäsche, ganz im eigenwilligen Stil traditioneller Nama-Stickereien, aber gern auch ultramodern und mit allen möglichen für Namibia typischen Details versehen. Die Farbauswahl können Sie selbst treffen. Diese ungewöhnlichen Offerten sind das Markenzeichen der Jema-Werkstätten, die natürlich auch ihre selbst gestalteten Produkte anbieten: Bettwäschen, Stoffe und auch Keramiken.

Leder

Die Pelz- und Lederverarbeitung hat in Namibia Tradition. Es werden hauptsächlich Produkte aus Swakara (Southwest-Afrikan-Karakulschafe) angeboten. Swakara wird aus den Fellen zwei Tage alter Lämmer genäht und ist nichts anderes als Persianer. Außerdem gehören die Felle von Rotkatzen und Schabrackenschakalen sowie Straußenleder in die Haute Couture Namibias. Das Washingtoner Artenschutzabkommen verbietet die Einfuhr von Fellen gefleckter Raubkatzen, von Säbelantilopen und Zebras und Häuten von Nashörnern, Elefanten und Elfenbein nach Europa. Die Häute für die Accessoires aus Krokodil- und Straußenleder müssen aus einer Zucht stammen. Alle in Namibia offiziell angebotenen Waren dieser Art können Sie ausführen; dazu werden jedoch Dokumente benötigt, die seriöse Händler Ihnen beim Kauf automatisch ausstellen.

Region: Windhoek

Shopping in Windhoek

Wer in den zahlreichen Läden entlang der Independence Avenue und in ihren Parallel- und Seitenstraßen nicht fündig wird, hat sich in den Juweliergeschäften, auf den Märkten, in den Boutiquen, den Shopping Malls, den Kunstgewerbe- und Antiquitätenläden, den Buchgeschäften und Einrichtungshäusern nicht richtig umgeschaut.

Bushman Art and african museum

In dem von außen unscheinbaren Geschäft wird die umfangreichste und geschmackvollste Kollektion afrikanischer Kunst - Masken, Stoffe, Kunsthandwerk, Schmuck - angeboten. | 187 Independence Avenue

Katharina Karl

Hinreißende Lederbekleidung plus Accessoires finden Sie bei Katharina Karl. | Independence Avenue | gegenüber dem Parkplatz | www.katharina-karl.com

Namibia Craft Centre

Ein Muss beim Einkauf der Souvenirs. Lederarbeiten, Gewebtes, Schnitzereien, Stickereien, Keramik, Stoffmalereien und Egg Art. Einige der Künstler lassen sich über die Schulter schauen, ein Großteil ihrer Werke ist in der angeschlossenen Omba-Galerie ausgestellt. | 40 Tal Street | im Warehouse

Post Street Mall und Levinson Arcade

Beide Straßen führen parallel von der Indenpendence Avenue Richtung Wernhill Shopping Centre. Hier trifft sich die afrikanische Kunsthandwerksszene. An den phantasievoll hergerichteten Ständen ist auch so manches Unikat zu entdecken. Handeln ist üblich. Am Meteoritenbrunnen sind Bruchstücke eines 600 Mio. Jahre alten Meteoriten zu einem Kunstwerk angeordnet. In der Levinson Arcade scharen sich die „Guinea Fowls“, die wohl berühmteste Plastik der bekannten namibischen Künstlerin Dörte Berner. Und im Café Schneider trifft man sich zu Kuchen nach gut deutschen Rezepten.

Region: Outjo

Outjo-Bäckerei

Im Norden des Orts, gegenüber der Tankstelle. Hier können Sie delikates deutsches Gebäck, Kuchen und Pizza kaufen, frühstücken und außerdem das Internet nutzen.

Region: Swakopmund

Shopping in Swakopmund

Die Einkaufsmöglichkeiten liegen in den sieben Straßen der Innenstadt, sind alle zu Fuß erreichbar, und verlaufen kann man sich hier auch nicht.

African Art Jewellers

Die ganze exotische Welt afrikanischen Schmucks. | Hendrik Witbooi Street | im Hotel Hansa

Casa Anin

Traditionelle Nama-Stickereien in ultramodernem Design sind das Markenzeichen der Jema-Werkstätten, die ihre Bettwäschen, Stoffe und Keramiken hier anbieten. | The Arcade | Sam Nujoma Avenue

Karakulia Craft Centre

Primär sollte Behinderten Arbeit gegeben werden, nun ist aus dem Hilfsprojekt eine wahre Fundgrube an herrlichen Karakulteppichen und Wandbehängen geworden. Hier wird die reine Karakulwolle gesponnen, gefärbt und gewebt, nach Vorlagen oder in individueller Kreation. Und wenn ein Kunde seine eigene Idee mitbringt, wird auch diese umgesetzt. | Rakotoko Street | Tel. 064/461415 | nach Vereinbarung oder wenn ohnehin geöffnet ist

The Muschel

Das Geschäft ist nicht nur eine Buchhandlung oder eine Kunstgalerie, es ist vielmehr eine Symbiose aus beidem und damit einer der Mittelpunkte der namibischen Kunstszene. Die Ausstellungen der Galerie sind anspruchsvoll, die Auswahl der Buchtitel ergänzen das hohe Niveau. Ein Besuch hier wird einige Zeit in Anspruch nehmen, denn allein die phantasievollen Arbeiten der San - Ähnlichkeiten mit Felszeichnungen sind Absicht - bedürfen intensiver Aufmerksamkeit. Darum: Die Muschel ist nicht einfach ein Laden, sie ist ein Hort der Kultur. | Hendrik Witbooi Street

Sibold

Erstklassige Schuhe aus Robben- und Kuduleder, alle handgefertigt. | Neue Hewapa Passage | Sam Nujoma Avenue

Swakopmunder Buchhandlung

Alles aus der Welt des Lesens. Das Traditionsgeschäft ist eine schier unerschöpfliche Fundgrube. | Sam Nujoma Avenue