Reisetipps Litauen

Praktische Hinweise Litauen

Auto

Von Polen auf der Via Baltica (E 19) ab Warschau über Suwałki und den polnisch/litauischen Grenzübergang Budzisko/Kalvarija (oder etwas südlicher in Laždijai) weiter in Richtung Marijampole, Kaunas und Vilnius.

Bahn

Die besten Verbindungen führen über Warschau: dreimal täglich Expresszüge ab Berlin-Ostbahnhof bzw. Lichtenberg, von Warschau (Umsteigen auf dem Zentralbahnhof!) aus fahren Anschlusszüge nach Vilnius und Kaunas, auch nachts. Fahrzeiten: Berlin-Warschau ca. 6 Stunden, Warschau-Vilnius ca. 10 Stunden. Auskunft erteilt der Bahn-Informationsdienst | Tel. 0800/1507090 | www.bahn.de, www.pkp.com.pl

Fähre

Autofähren verkehren ganzjährig zwischen Kiel und Klaipėda. Im Winter sind Einschränkungen durch Eisgang möglich. Fahrzeit: ca. 20 Stunden. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Fähre von Rostock nach Liepaja in Lettland zu nutzen - Liepaja liegt nahe der litauischen Grenze. Einen aktuellen Überblick über Fährverbindungen gibt es auf www.baltikum24.de. Fähren/Reedereien: Scandlines (www.scandlines.de) und Lisco (www.dfdslisco.com, www.lisco.lt)

Flugzeug

Lufthansa, AirBaltic und die litauische FlyLAL verkehren täglich zwischen Vilnius und Flughäfen in Deutschland und der Schweiz, z.B. Berlin, Frankfurt, Zürich. Angeflogen werden auch das Ostseebad Palanga (Eurowings, im Sommer tgl. ab Düsseldorf) und Kaunas (Air Lithuania, tgl. ab Hamburg mit Zwischenstopp in Palanga). Günstig: erst nach Warschau fliegen und von dort mit LOT weiter nach Vilnius. Airlines: Lufthansa (www.lufthansa.com), FlyLAL (www.lal.lt), AirBaltic (www.airbaltic.de), Air Lithuania (www.airlithuania.com), Eurowings (www.eurowings.de), LOT (www.lot.com).

In Deutschland

Baltische Tourismuszentrale | Katharinenstr. 19 | 10711 Berlin | Tel. 030/89009091 | Fax 89009092 | www.baltikuminfo.de

In Litauen

Staatl. Litauisches Tourismusbüro | A. Juozapaviciaus 13 | 09311 Vilnius | Tel. 5/2108796 | Fax 2108753 | www.tourism.lt, www.travel.lt

Im Land finden Sie in allen größeren Orten Infozentren (turizmo informaicijos centras), erkennbar am grün-weißen „I“-Signet.

Auto

Höchstgeschwindigkeiten: Autobahn 110 km/h (April-Oktober 130 km/h), Landstraßen 90 km/h, innerorts 50 km/h. Viele Radarkontrollen (Hinweis: Der Straßenabschnitt Vilnius- Kaunas ist zwar vierspurig ausgebaut, gilt aber nicht als Autobahn). Von November bis März und in der ersten Septemberwoche (Schulbeginn) ist tagsüber Abblendlicht Pflicht. Die Ampelschaltung (Grün blinkt zehn Sekunden vor dem Umschalten auf Gelb) ist ein Relikt aus der Sowjetzeit: bei Gelb nie mehr auf die Kreuzung fahren!

Litauen hat als ein einziges baltisches Land längere Autobahnen (Kaunas-Klaipėda und Vilnius-Panevėžys). Alle Fernstraßen sind in gutem Zustand, doch Vorsicht auf Nebenstrecken: Oft geht der Asphalt unvermittelt in Schotterpisten über. Auf der Autobahn sind gern auch Radfahrer und Pferdewagen unterwegs, selbst nachts. Die Verkehrsdichte ist gering, außer in den drei großen Städten. Moderne Tankstellen gibt es genügend und bleifreies Benzin überall (Normal: 95, Super: 95 E). Die Promillegrenze liegt bei 0,4. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte ist zu empfehlen.

Banken & Kreditkarten

Die meisten Banken akzeptieren die gängigen Kredit- und EC-Karten, größere Filialen lösen auch Reiseschecks ein. Geldautomaten (EC, Master, Visa, Eurocard) finden Sie in jedem größeren Ort, weit verbreitet sind die rund um die Uhr verfügbaren Bankas-Snoras-Häuschen. Kreditkarten setzt sich in Vilnius, Kaunas und Klaipėda immer mehr durch.

Botschaft der BRD

Sierakausko 24/8 | 2600 Vilnius | Tel. 5/2106400 | Fax 2106446 | www.vilnius.diplo.de

Österreichische Botschaft

Gaono 6 | 01131 Vilnius | Tel. 5/2660580 | Fax 2791363 | wilna-ob@bmaa.gv.at

Schweizer Konsulat

Konarskio 49 | 3123 Vilnius | Tel. 5/2120837 | Fax 2791484 | schweizer-gk-vilnius@gmx.ch

Einreise

In Polen und Litauen gilt das Schengen-Abkommen. Wer aus einem Schengen-Staat einreist, wird im Normalfall nicht mehr kontrolliert. Sie sollten dennoch immer einen gültigen Personalausweis oder Reisepass dabeihaben. Wer länger als 90 Tage im Jahr im Land bleiben will, benötigt eine Aufenthaltsgenehmigung. www.botschaft.lt

Gesundheit

Neben der Notwendigkeit einer Auslandskrankenversicherung empfiehlt sich eine Zeckenschutzimpfung, wenn Sie viel in der Natur unterwegs sein wollen. Die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) gilt auch in Litauen. Im Einzelfall kann es allerdings sein, dass sie dem Arzt noch unbekannt ist.

Erste Hilfe und ambulante Behandlung sind kostenlos, bei Arztbesuchen ist ein Honorar üblich. Medikamente werden in den Apotheken (Vaistine) rezeptfrei verkauft. Apotheken, in denen man Deutsch spricht, sind die Vokiečių Vaistine (Deutsche Apotheke) in Vilnius (Didžioji 13 | Tel. 5/2624232 | Mo-Fr 8-20, Sa 8-15 Uhr) und in Klaipėda (Turgaus 22 | Tel. 46/314703 | Mo-Fr 9-19, Sa 10-17 Uhr).

Die medizinische Nothilfe ist von jedem Telefon aus unter 03 kostenlos erreichbar, allerdings spricht man dort fast stets nur Litauisch und Russisch. Nach Deutsch sprechenden Ärzten fragen Sie am besten in den größeren Hotels.

In Restaurants, Cafés und Kneipen gilt derzeit: „No smoking please!“ Wer rauchen will, geht vor die Tür.

Internet

Es gibt eine Vielzahl informativer Websites über das Land, dessen Einwohner wie alle Balten eifrige Internet-User sind. Empfehlenswert: www.litauen-info.de, www.litauen.com, www.litauen.org, www.ratgeber-litauen.de. Eine Liste weiterführender Links finden Sie unter www.neris.mii.lt. Weitere nützliche Adressen: www.inyourpocket.com (Städteführer mit aktuellen Veranstaltungstipps etc. für Vilnius, Kaunas und Klaipėda), www.muziejai.lt (litauische Museen), www.thomas-mann-haus.de (Veranstaltungen des Thomas-Mann-Hauses in Nida).

Internetcafés & Wlan

Internetcafés gibt's nur in den großen Städten, die meisten Neueröffnungen halten sich nicht lange. Auf Schilder „Interneto kavinė“ achten. Collegium Dora | Vilnius | Pilies 22-1 | Tel. 5/2618334 | tgl. 9-24 Uhr | www.dora.lt; Internetas | Kaunas | Vilniaus 24 | Tel. 27/407427 | tgl. 10-24 Uhr | www.cafenet.ot.lt

Zumindest in den großen Städten wird das WLAN-Netz immer besser, da kommt man auch mit dem eigenen Laptop weiter. Tipp: Viele TIC (Tourist Information Centre) bieten inzwischen Internetzugang, Preise: durchschnittlich 2 Lt. für 30 Min.

Klima & Reisezeit

Die schönste Zeit für eine Litauenreise liegt zwischen Mai und Oktober. Die Sommer können richtig warm werden. Die Ostsee erwärmt sich trotzdem erst recht spät, erreicht im August bis zu 23 Grad. Im Hochsommer ziehen abends oft urplötzlich gewaltige Gewitter auf. Legendär ist der baltische Herbst, wenn die Bäume der Wälder in allen Farben leuchten. Die Winter sind schneereich und oft bitterkalt.

Mietwagen

In Vilnius, Kaunas und Klaipėda sind alle großen internationalen Mietwagenfirmen vertreten. Die Preise liegen über westlichem Niveau, durchschnittlich 50-80 Euro pro Tag inkl. Versicherung (Golfklasse). Billiger kann es sein, den Mietwagen schon von zu Hause aus über einen Reiseveranstalter zu buchen. Ebenfalls günstiger sind oft lokale Anbieter (www.litinterp.lt, www.unirenta.lt), die es auch in kleineren Städten gibt.

Notrufe

Neuer, einheitlicher Notruf (gilt für Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen): 112

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Streckennetz der Bahn ist weit weniger gut ausgebaut als das der Buslinien, mit denen man überall hinkommt: pünktlich, sicher, schnell. Busse sind etwas teurer als Züge (100 km kosten etwa 4,50 Euro). Jeder größere Ort hat einen Busbahnhof mit Gepäckaufbewahrung.

Zwischen den Städten verkehren komfortable Fernreisebusse (www.kautra.lt), und überall sind rund um die Uhr private Minibusse (mašrutinis) unterwegs, die auf Handzeichen halten. In Vilnius und Kaunas fahren Trolleybusse. Die Tickets (gibt's an Kiosken oder beim Fahrer) sind bei Fahrtantritt zu entwerten.

Öffnungszeiten

Die Geschäfte sind in der Regel Mo-Fr 8-20, Sa und So 8-18 Uhr geöffnet, Supermärkte oft 8-22 Uhr (oder gar bis 24 Uhr, und zwar täglich!). Mitunter schließen Läden und Restaurants allerdings einfach, wenn nichts los ist.

Die meisten Museen haben Di-So 11-18 Uhr geöffnet. Postämter sind Mo-Fr 8-17 Uhr geöffnet, Banken Mo-Fr 9-17 Uhr.

Post

Briefe und Postkarten in europäische Länder kosten 1,70 bzw. 1,20 Lt. Ein Brief nach Deutschland ist etwa eine Woche unterwegs. Viele Postämter (Pašta) bieten Faxservice (www.post.lt). Briefmarken können Sie auch in Kiosken und Andenkenläden kaufen.

Preise & Währung

Die Landeswährung, der Litas (Lt.), ist seit 2002 an den Euro gekoppelt. Wechselstuben (Valiutos Keitykla) finden Sie in Stadtzentren und Banken. Das Preisniveau liegt deutlich unter dem westlichen, doch in den Städten und touristischen Zentren ist alles teurer als auf dem Land.

Kultur kostet wenig, die Eintrittspreise in Museen liegen meist zwischen 1 und 4,50 Euro. Karten fürs Theater kosten 3-13 Euro, der Eintritt in Discos 2-8 Euro.

Sicherheit

Wenn Sie die üblichen Vorsichtsregeln beachten, können Sie sich so sicher wie zu Hause fühlen. Auto möglichst auf bewachten Parkplätzen abstellen und keine Wertsachen im Wagen lassen. In Touristenzentren ist die Polizei deutlich stärker präsent, überwacht in Vilnius und Kaunas belebte Plätze zudem per Video.

Taxis

Bei der Bestellung eines Taxis auf Firmenlogo, Lizenz (meist hinter der Windschutzscheibe) und funktionierendes Taxameter achten. Am besten, Sie lassen sich das Taxi telefonisch rufen (Zielort angeben!). Richtwert für den Fahrpreis: 40-70 Cent/km. In Vilnius ist Taxifahren deutlich teurer: 1,20-2,80 Euro pro km. Seriöse Taxifirmen in Vilnius: Favoritas (Tel. 5/2666666) und Martono (Tel. 5/2400044).

Telefon & Handy

Das Telefonnetz ist mittlerweile fast vollständig digitalisiert worden. Im Zuge der Umstellung haben sich einige Nummern geändert (Auskunft: Tel. 118, Aktuelles: www.teo.lt, Telefonbuch: www.zebra.lt/lt/suzinok/telefonai). Internationale Vorwahl für Litauen: 00370. Dann die Ortsvorwahl und dann die Rufnummer wählen.

Innerhalb Litauens wählen Sie zuerst die 8 (Dauerton abwarten), danach Ortsvorwahl und Rufnummer. Gespräche nach Deutschland: 8/1049 (Schweiz 1041, Österreich 1043), dann die Ortsvorwahl ohne Null, dann die Rufnummer.

Handys funktionieren problemlos, Allerdings ist das Telefonieren mit dem Handy wegen der Roaminggebühren sehr teuer, und zur Kasse gebeten wird man auch für ankommende Gespräche. Am besten vor Reiseantritt beim eigenen Netzanbieter erkundigen und das entsprechende Netz gegebenenfalls manuell einwählen. Mit einer litauischen Prepaid-SIM-Card (telefono cortelę su numeriu, Anbieter: Bite, Omnitel, Comliet) entfallen die Gebühren für eingehende Gespräche ganz. Prepaid-Karten wie die von Global-Sim (www.globalsim.net) oder Globilo (www.globilo.de) sind zwar teuer, ersparen aber ebenfalls alle Roaming-Kosten. Immer günstig sind SMS. Hohe Kosten verursacht die Mobilbox: noch im Heimatland abschalten!

Zeit

Im Baltikum gilt die Osteuropäische Zeit, die der MEZ um eine Stunde voraus ist. Von Ende März bis Ende Oktober stellt Litauen auf Sommerzeit um.

Zoll

Seit dem EU-Beitritt Litauens gibt es an den Grenzen (außer denen nach Russland und Weißrussland) keine Zollkontrollen mehr, für die Ein- und Ausfuhr gelten seither die allgemeinen Bestimmungen des EU-Binnenmarktes. Bislang allerdings noch mit einigen Übergangsregelungen. So dürfen Personen über 18 Jahre nach wie vor nur maximal 200 Zigaretten, 10 l hochprozentige Spirituosen, 90 l Wein und 10 kg Kaffee aus Litauen ausführen (ab 2010 dann z.B. 800 Zigaretten). Kunstwerke und Antiquitäten hingegen, die älter als 50 Jahre sind, dürfen nur mit Genehmigung ausgeführt werden. Zoll in Vilnius: Tel. 5/2124977 | www.cust.lt. Infos auch unter www.zoll.de

Bier

1,20 Euro für 0,5 l einer heimischen Marke

Kaffee

1 Euro für eine Tasse im Café

Snack

1,40 Euro für eine Portion geräucherte Schweineohren

Fahrrad

2,50-4,50 Euro Miete für 1 Tag

Benzin

90 Cent für 1 l Super bleifrei

Busfahrt

50 Cent für eine Stadtfahrt