Reisetipps Litauen

Mit Kindern Litauen Nemo finden und Elche gucken

Nicht nur Meer und Strandburgen warten auf kleine Litauen-Besucher

Alle Balten sind ausgesprochen kinderfreundlich, da machen die Litauer keine Ausnahme. Allerdings beginnt sich die touristische Erkenntnis, dass man kleinen Gästen mehr bieten muss als halbe Portionen in Restaurants, gerade erst durchzusetzen. Abenteuerspielplätze, Spaßbäder und Vergnügungsparks westlichen Musters sind allenthalben noch Mangelware.

Dafür hat Litauen etwas anderes zu bieten: tolle Natur, die es zu entdecken gilt. Hölzerne Waldgeister säumen Wanderwege, originelle Museen in hohlen Baumstämmen und Bienendörfer lassen Langeweile schnell vergessen, und an den herrlichen Ostseestränden fühlen sich Kinder von Natur aus wohl.

Region: Kurische Nehrung

Hexenberg/Raganų Kalnas

Geister, Gnome, Wunderwesen: Ein sagenhafter Wanderweg erwartet die Kids auf dem Hexenberg in Juodkrantė. Fast hundert Schnitzfiguren aus Volksmärchen säumen den Parcours über eine alte Wanderdüne. Am Anfang steht der „Märchenerzähler“; ist dann das „Hexentor“ durchschritten, gibt's kein Zurück mehr, denn ein Rastplatz findet sich erst am „Thron des Teufels“... Ein Heidenspaß für Kinder, zumal sie auf manchem kauzigen Waldgeist herumturnen dürfen. Wer es ein bisschen gruselig mag, besucht die bizarren Märchenwesen an diesem schon seit Jahrhunderten sagenumwobenen Ort nach Sonnenuntergang in der stillen Abenddämmerung oder - noch gespenstischer - bei Vollmond. Unvergesslich schön ist auf dem Hexenberg das Johannisfest zur Sommersonnenwende. | Rėzos 46 | eine hölzerne Hexe weist den Weg

Litauisches Meeresmuseum/Lietuvos Jūrų Muziejus

Das 1866-71 erbaute Fort Kopgalis auf der Nordspitze der Kurischen Nehrung beherbergt ein landesweit einzigartiges Meeresmuseum mit Tausenden von bunten Muscheln und Schnecken, Korallen und einem großen Aquarium (31 Becken) mit Ostseefischen und ihren tropischen Verwandten, in dessen Außenanlage sich Robben und Pinguine tummeln. Jährlich kommen fast 1 Mio. Besucher in die runde Festung. Attraktion ist das Delphinarium mit über tausend Sitzplätzen, in dem Schwarzmeerdelphine und Seelöwen ihre Kunststücke zeigen (je nach Jahreszeit zwei bis drei Shows pro Tag). Pinguine, Robben und Delphine werden hier auch gezüchtet. | Mai-Sept. Mi-So 10.30-18, Okt.-April Sa, So 10.30-17 Uhr | Smiltynės 3 | südwestl. von Klaipėda | Eintritt 4 Lt., Kinder 2 Lt. | www.muziejai.lt | www.juru.muziejus.lt

Region: AukšTaitija

Höhlenexkursion Biržai

Rings um Biržai ganz im Norden des Landes nahe der Grenze zu Lettland erstreckt sich eine im Baltikum einzigartige Kalksteinlandschaft mit vielen Höhlen, Spalten, Löchern, Kratern und unterirdischen Gängen, die zu Erkundungen einladen und für Kinder zu einem abenteuerlichen Expeditionserlebnis werden. Viele der Höhlen sind kaum zugänglich, doch einige sind leicht erreich- und begehbar, am berühmtesten ist die Kuhhöhle (Karvės ola) nahe dem Dorf Karajimiškis, mit fast 50 m Länge auch das größte der bisher entdeckten 3000 Karstlöcher. Die Höhlen entstanden durch Auswaschungen des Grundwassers in dem gipshaltigen Untergrund. In der Parkverwaltung des Biržai-Regionalparks bietet man Touren und Führungen in diese bizarre Landschaft an. | Ramunių 2 | Tel./Fax 450/34264 | reg.parkas@is.lt

Kletterpark Lokės Pėda

Ein toller Spaß für Kinder wie für Erwachsene lockt im Sommer in der Nähe der Kleinstadt Jonava (40 km nordwestlich von Kaunas): der 2006 eröffnete Abenteuerpark Lokės Pėda („Bärentatze“). Sechs Klettertrails führen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Höhen bis zu 15 m durch die Baumkronen und über das Flüsschen Lokys. Die Tarzan-Touren über Seile, Netze, Hängebrücken und Strickleitern sind nichts für Angsthasen, doch man ist während der Kletterei mit Seilen und Karabinerhaken gesichert - ernsthaft passieren kann also nichts. Mai-Aug. tgl. 10-22 Uhr, Sept., Oktober tgl. 10-20 Uhr | www.lokespeda.lt

Wisentreservat

Wisente, die größten Landtiere Europas, waren auch in Litauen schon lange ausgestorben, der letzte wurde 1919 erlegt. Doch Ende der 1960-Jahre hat man sie wieder angesiedelt, und aus den vier Wisenten, die man damals aus Moskau herbrachte und bei Girelė, 20 km südwestlich von Panevėžys, auswilderte, ist mittlerweile eine große Herde von mehr als 40 Tieren hervorgegangen. Im Pažiliai-Wisent-Reservat (Fax 45/589108 | krparka@panevezys.com) des Krekenava-Regionalparks kann man diese riesigen wilden Rinder auch mit Kindern gut beobachten. Die meisten der Wisente leben zwar in freier Wildbahn, aber einige werden in Gehegen gehalten und kommen auch schon mal ganz nah - vor allem dann, wenn es Futter gibt.

Zoo Kaunas/Zoologijos sodas

Obwohl es 8000 Elche in Litauen geben soll, brauchen Sie schon großes Glück, um einen der riesigen Sumpfhirsche zu entdecken, aber mitten in Kaunas wird Ihnen das ganz sicher gelingen. Der einzige Zoo des Landes liegt am Rand des Azyolonas-Parks, zu sehen sind insgesamt etwa 2000 Tiere in 269 Arten, vom Löwen bis zum Laubfrosch. Die Anlage soll schon lange renoviert werden, was sie auch bitter nötig hätte, aber bislang fehlte dazu das Geld. | April-Sept. tgl. 9-19, Okt.-März 9-17 Uhr | Radvilėnu plantas 21 | Eintritt 4 Lt., Kinder 2 Lt. | www.zoosodas.lt

Region: Žemaitija

Katzenmuseum/Katinų muziejus

In der Station Junger Naturforscher in Šiauliai haben sich Kinder für Kinder etwas Erstaunliches ausgedacht: ein Katzenmuseum, ausgestattet mit Bildern und Fotos, Büchern, Gedichten, Katzenfiguren aus allen möglichen Materialien, Katzenfutterpackungen aus aller Welt und skurrilem Nippes aus dem Leben der Stubentiger und ihrer Liebhaber. Etwa 10000 Exponate sind seit 1990 eingetroffen. | Mi-So 11-17 Uhr | Žuvininkų 18 | Eintritt 2 Lt., Kinder 0,5 Lt.

Vergnügungspark Palanga

In Litauens Strandparadies Palanga kommt so schnell keine Langeweile auf, doch für alle Fälle gibt's auch einen Vergnügungspark mit kleinen Karussells und Autoskootern. | Jūrates gatvė | Eintritt frei