Reisetipps Litauen

Einkaufen Litauen Balzamas und Ostseegold

Litauens Souvenirs wurzeln in der lebendigen kunsthandwerklichen Tradition des Landes

Das Warenangebot in Litauen lässt keine Wünsche offen. Von Klaipėda bis Druskininkai werden Sie überall einen Supermarkt finden, in dem es alles zu kaufen gibt, was man zum Leben braucht. (Super-)marktwirtschaftlich ist Litauen längst in Europa angekommen. Mehr noch: Einkaufszentren wie das gigantische Akropolis in Vilnius kennt man sonst eher aus den USA. In diesem Shoppingtempel, groß wie ein Flugzeughangar, in ultramoderne Stahl-Glas-Architektur gehüllt und von glitzernden Markenboutiquen umschwärmt, verbringen litauische Familien ganze Tage. Geöffnet haben die meisten Supermärkte bis spätabends, manche gar bis Mitternacht - sieben Tage die Woche. Ein Ladenschlussgesetz gibt es nicht.

In dünn besiedelten Gegenden und entlegenen Dörfern fehlt dieser Komfort natürlich. Einen Lebensmittelladen (parduotuvė) gibt es aber in jedem größeren Ort. Landestypischer (und oft auch preisgünstiger) bekommen Sie Lebensmittel auf den traditionellen Wochenmärkten (turgaus), die es nach wie vor in fast jeder litauischen Stadt gibt. Hier verkaufen auch viele Bauern ihre Produkte, je nach Jahreszeit werden Sie frische Pilze, Beeren und Gartenobst im Angebot finden - alles garantiert ökologisch. Die Märkte sind ein Stück litauischer Alltagskultur und schon an sich einen Besuch wert.

Bernsteinkunst

Auf der Suche nach einem Mitbringsel aus Litauen führt kaum ein Weg am „Gold der Ostsee“ vorbei. Die Bernsteinkünstler hierzulande sind Meister ihres Fachs und verstehen es, das fossile Harz mit Wurzelholz, Leder und verschiedenen Metallen höchst unkonventionell zu kombinieren. Angeboten wird Bernstein in Litauen in so gut wie jedem Souvenirladen, doch die größte und schönste Auswahl haben Sie an der Küste: in Palanga, in Klaipėda und natürlich in Nida auf der Kurischen Nehrung, der Heimat des Bernsteins, auf litauisch gintaras geheißen. In Nida finden Sie die exklusivste Bernsteinkunst Litauens - allerdings hat die Eleganz, wie sie etwa Kazimieras und Virginija Mizgiris in ihrer Galerie anbieten, auch ihren Preis.

Likör

Wollen Sie etwas echt Baltisches mit nach Hause nehmen, geht's auch hochprozentig. Die Ostseevölker verstehen sich seit jeher auf die Herstellung kräftiger, aromatischer Kräuterliköre. Legendär sind der Honiglikör suktinis und der balzamas, dunkel und abgründig wie Litauens Wälder.

Mode

Schon zu sowjetischer Zeit waren litauische Modedesigner für ihre extravaganten Schnitte berühmt, und längst haben Edelschneider wie Ramunė Piekautaitė oder Juozas Statkevičius mit ihrer Haute Couture die internationalen Laufstege erobert. Da wundert es nicht, dass Litauens Hauptstadt zu einer guten Adresse für Mode avancierte. Die besten Boutiquen in Vilnius finden Sie in der Didžioji und auf dem Prachtboulevard Gediminas, wie sich auch viele große westliche Labels und Marken angesiedelt haben.

Volkskunst

Berühmt sind die Litauer seit Jahrhunderten für Holzschnitzereien, es ist die älteste Tradition ihrer naturreligiös beseelten Volkskunst. Sie finden die urigen Gnome und fantasievoll geschnitzten Märchenfiguren in besonders reicher Auswahl im Ethnografischen Freilichtmuseum Rumšiškės. Nicht minder verbreitet sind die traditionellen Handarbeiten von selbst gewebten, mit althergebrachten Mustern und Motiven fein bestickten Leinentischdecken bis hin zu den etwas kratzigen, aber originellen Strickpullovern. Das Angebot an ethnischer Kunst ist überall im Land groß. Besuchen Sie einen der Kunsthandwerksmärkte, die oft im Rahmen der Volksfeste stattfinden. Am schönsten und größten ist der St.-Kasimir-Jahrmarkt Anfang März in Vilnius.

Region: Vilnius und Umgebung

Einkaufsstraßen

Die Haupteinkaufsstraßen sind der Gediminos prospektas, die Vilniaus und die Basanaviųiaus.

Souvenirs und mehr

Souvenirs suchen Sie am besten in der südlichen Altstadt, zum Beispiel bei Sauluva (Mykolo 4u. | Literatu 3 | www.sauluva.lt) und im Souvenirmarkt (Pilies 22 u. 23): Hier finden Sie Kunsthandwerk, Geschnitztes, Gewebtes, Keramik und Kirchenmalerei. | Tgl. 9-19 Uhr

Das beste Angebot an ausländischer Literatur hat der Buchladen Littera im Universitätshof (Mo-Fr 9-18, Sa 10-15 Uhr | Universiteto 3). Wer gern nach Antiquitäten sucht, findet in der Dominikonų gatvė interessante Läden, z.B. Senasis Kuparas (Di-Sa 9-18 Uhr | Dominikonų 14 | www.kuparas.lt).

(Super-)Märkte

Der Discounter IKI betreibt überall in Vilnius moderne Supermärkte, doch das Akropolis stellt alles in den Schatten: ein Einkaufszentrum von amerikanischer Dimension mit Maxima-Markt und über hundert Geschäften, Kinoforum und Vergnügungspark. In diesem größten Shoppingcenter Litauens gibt es sogar eine Eislaufbahn. Tgl. 8-24 Uhr | Ozo 25 | www.akropolis.lt

Die vorläufige Spitze der litauischen Megamarktwirtschaft markiert das 2005 eröffnete futuristische Europos Centras, ein Mix aus Markenboutiquen, guten Restaurants und Cafés unter einem riesigen Glasdach. Tgl. 10-22 Uhr | Konstitucijos pr. 7 | www.europa.lt

Das Gegenstück zu den trendigen Einkaufscentern ist der turgus - der Wochenmarkt. Hier kauft (und verkauft) das einfache Volk, zum Beispiel in der größten Markthalle von Vilnius in der Bazilijonų gatvė in der Nähe des Aušros-Tores. Halės turgus | Pylimo 58 | Di-So 7-17 Uhr

Region: Klaipėda

Einkaufsstraßen

Haupteinkaufsstraßen sind die H. Manto gatvė und die Tiltų gatvė. Hier finden Sie interessante Läden wie die Passage Klaipėdos Pasažas (Tiltų 26), in der junge litauische Mode angeboten wird. Bernstein, Handgewebtes und Kunsthandwerk gibt es vor allem in der Altstadt, z.B. bei Smėlio krantas (Žvejų 4). Erlesenen Bernsteinschmuck bieten Baltijos gintaras (Žvejų 1 | www.baltic-amber.lt) und Gintarinė planeta (Turgaus 2-11). Die vielleicht beste Kunstgalerie (Meno galerija) Klaipėdas finden Sie im historischen Kaufmannshof Bažnyčių 4/Dažu 10.

Region: Nida

Souvenirs

Originelle Souvenirs finden Sie in den Straßen Taikos und Naglių. Die Bernsteingalerie hat Filialen in der Skruzdynės 17a und der Naglių 14a.