Reisetipps Lausitz & Spresswald

Praktische Hinweise Lausitz & Spresswald

Auto

Westlich der Lausitz verläuft die A 13 Berlin-Dresden. Mitten durch die Niederlausitz, vorbei am Spreewald, führt die A 15 Berlin-Breslau (Wroclaw). Von Lübben erreicht man über die B 115 Cottbus in der Niederlausitz und Bad Muskau sowie Görlitz in der Oberlausitz. Aus dem Westen fährt man auf der an Bautzen und Görlitz nördlich vorbeiführenden A 4 in die Oberlausitz. www.adac.de

Bahn

Lausitz und Spreewald sind im Fernverkehr ausschließlich über Dresden, Leipzig oder Berlin zu erreichen. Von dort gibt es aber gute Regionalverbindungen. Der Lausitz-Express fährt von Leipzig über Dresden nach Bautzen, Löbau und Görlitz. Cottbus erreicht man von Leipzig, Magdeburg, Dresden und Berlin. Görlitz und Zittau sind mit der mehrmals am Tag verkehrenden Neißetalbahn verbunden; nach Kamenz fährt von Dresden im Stundentakt die RB. Die schnellste Verbindung von Berlin in den Spreewald: mit dem RE von verschiedenen Stadtbahnhöfen nach Lübbenau oder mit der S-Bahn bis zur Endhaltestelle Königs Wusterhausen und von dort mit dem im Stundentakt verkehrenden RE in 35 Min. nach Lübbenau. www.bahn.de

Ins Zittauer Gebirge fährt eine dampflokbetriebene Schmalspurbahn. Die in Zittau beginnende Strecke gabelt sich in Bertsdorf nach Kurort Jonsdorf und Kurort Oybin (www.soeg-zittau.de). Cottbus, Spremberg, Weißwasser, Görlitz und Zittau sind mit der im Stundentakt verkehrenden Lausitzbahn verbunden (www.lausitzbahn.de).

Flugzeug

Die nächstgelegenen Flughäfen für den Spreewald und die Niederlausitz sind jene in Berlin (www.berlin-airport.de). Wer in die Oberlausitz und das Zittauer Gebirge reisen möchte, fliegt am besten bis Dresden. Der Flughafen befindet sich etwa 9 km vom Stadtzentrum entfernt (www.dresden-airport.de).

Auskunft

Die Tourist-Informationen der einzelnen Städte und auch vieler kleinerer Gemeinden verschicken auf Anfrage kostenloses Informationsmaterial. Meist liegen jedoch eine Zahlkarte und ein Schreiben mit der freundlich ausgesprochenen Bitte bei, mit 2-4 Euro einen kleinen, freiwilligen Unkostenbeitrag zu leisten.

Tourismusverband Niederlausitz e. V.

Schlossbezirk 3 | 03130 Spremberg | Tel. 03563/602340 | Fax 602342 | www.niederlausitz.de

Tourismusverband Spreewald e. V.

Lindenstr. 1 | 03226 Raddusch | Tel. 035433/72299 | Fax 722228 | www.spreewald.de

Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Tzschirnerstr. 14a | 02625 Bautzen | Tel. 03591/48770 | Fax 487748 | www.oberlausitz.com

Zittauer Gebirge Tourismus

Markt 1A | 02763 Zittau | Tel. 03583/752200 | Fax 752161 | www.zittauer-gebirge-tour.de

Geld & Preise

Die Lausitz gehört noch zu den preiswerteren Regionen in Deutschland - sowohl bei den Übernachtungen als auch beim Restaurantbesuch. Nach günstigen Angeboten sollten Sie immer fragen, beispielsweise auch bei Museen nach Familienkarten. Regulär müssen Sie bei staatlichen bzw. städtischen Museen mit Eintrittspreisen um die 4 Euro pro Person rechnen. Gängige Kreditkarten werden in den meisten Hotels und Restaurants akzeptiert; in den bedeutenderen Ferienorten gibt es natürlich auch Bankautomaten.

Internet

Neben den unter Auskunft genannten Internetadressen gibt es noch zahlreiche andere, die über die Regionen informieren.

Über den Tourismus im Land Brandenburg: www.brandenburg-tourismus.de

Über den Tourismus im Land Sachsen: www.sachsen-tour.de

Über die Lausitz: www.lausitz.de

Über die Lausitzer Seenlandschaft: www.lausitzerseenland.de

Über Freizeitmöglichkeiten in der Oberlausitz: www.freizeitknüller.de

Über das Oberlausitzer Bergland: www.oberlausitzer-bergland.de

Über die Sorben und ihre Kultur: www.sorben.com

Über den Spreewald mit all seinen Facetten: www.spreewald-online.de | www.spreewald-info.com | www.spreewald-web.de | www.spreewald-travel.de | www.spreewaldportal.de

Über das aktuelle Wetter im Spreewald: www.spreewaldwetter.de

W-LAN ist in der Lausitz und im Spreewald noch nicht flächendeckend verbreitet.

Internetcafés

Görlitz: i-Point Internetcafé | Schulstr. 7 | Tel. 03581/649892

Hoyerswerda: Surf Inn Internetcafé | Semmelweissstr. 26c | Tel. 03571/406199 | www.surfinn-hoy.de

Kamenz: Cybersafe | Pulsnitzer Str. 11 | Tel. 03578/311077 | www.cybersafe.de

Lübben: Internetcafé | Am Markt 1 | Tel. 03546/225837 | www.computerzentrum-luebben.de

Öffnungszeiten

Wer bei den Gaststätten sichergehen möchte, ob geöffnet ist, sollte sich vorher telefonisch erkundigen. Sind keine Gäste mehr da, wird oft - in den Ferienorten in den unfreundlichen und gästearmen Jahreszeiten - früher als angegeben geschlossen. Viele kleinere Gaststätten haben einen Ruhetag, im Winterhalbjahr oftmals sogar zwei; im Spreewald haben etliche nur von Frühjahr bis Herbst geöffnet. In der sächsischen Oberlausitz dürfen die Geschäfte werktags 6-22 Uhr öffnen, in der zu Brandenburg gehörenden Niederlausitz und dem Spreewald Mo-Fr sogar rund um die Uhr, Sa bis 20 Uhr. Gebrauch davon machen nur wenige. Die Geschäfte in den Kleinstädten und Dörfern haben sogar meist eine ein- bis zweistündige Mittagspause. Die Museen sind in der Regel am Montag geschlossen, im Winterhalbjahr haben einige gar nicht geöffnet. In den Städten haben die Kirchen im Sommer meist stundenweise geöffnet. Auf dem Lande ist man im Pfarramt fast immer bereit, die Kirchentür für Besucher aufzuschließen.

Pannenhilfe

Pannennotruf des ADAC rund um die Uhr

Telefon & Handy

In der Lausitz besteht, wie in fast allen ostdeutschen Regionen, eins der modernsten Telefonnetze in Deutschland. In den öffentlichen Telefonzellen gibt es meist Kartentelefone, fast alle Hotelzimmer sind mit Telefon ausgestattet. Handybesitzer beklagen jedoch vor allem in den Gegenden von Braunkohletagebauen und im Zittauer Gebirge kleine Funklöcher.

Über die Grenze

Die Lausitz grenzt im Osten an Polen, im Süden an Tschechien. Ein Ausflug in eines dieser Nachbarländer steht bei vielen Lausitz-Besuchern im Programm. Auch wenn seit dem Inkrafttreten des Schengen-Abkommens die Grenzen keine Grenzen mehr sind, sollten Sie den Personalausweis nicht vergessen. Im Süden der Oberlausitz führen mehrere Wanderwege über die Grenze nach Tschechien. Zur Via Sacra gehören neben sakralen Bauwerken und Kunstschätzen in der Oberlausitz auch Kirchen und Klöster in Niederschlesien und Nordböhmen, womit die Via Sacra nunmehr einen neuen Kulturraum erschließt.

Kaffee

2,50 Euro für ein Kännchen im Café

Bier

1,60 Euro für 0,3 l vom Fass in der Kneipe

Paddelboot

Ab 16 Euro Miete pro Tag

Kurtaxe

1,50 Euro pro Tag/Person (in der Hauptsaison)

Fahrrad

Ab 9 Euro Mountainbike pro Tag

Kahnfahrt

7 Euro 2-Stunden-Tour im Spreewald