Reisetipps Köln

Szene Köln

Unser Szene-Scout

lebt und arbeitet als freier Journalist in Köln. Für den Prinz Köln ist er als Party-Reporter und Gastro-Tester unterwegs. Klar, dass der Nachtschwärmer die neuesten Hotspots oft als erster entdeckt. Zu seinen Lieblingen zählen je nach Tageszeit das Café Café oder die KGB abhörbar. In seinem Blog http://ricolex.blogspot.com hält der umtriebige Student der Kommunikationswissenschaft seine Eindrücke fest.

Event-clubbing

Mehr Konzept ist einfach unerlässlich

Nur Tanzen war gestern, heute lassen sich die Clubbesitzer etwas einfallen. Das Konzept des Blumengold steht für zeitgenössische Eventkultur. Die kreative Raumgestaltung inklusive Catwalk ermöglicht sowohl Fashionshows als auch klassische Clubnächte (Mittelstr 12-14 | www.blumengold.de). Im Lauschgift (Aachener Str 50 | www.lauschgift-koeln.de) sorgen täglich wechselnde DJs, die Musik von Elektro über TripHop bis zu Funk and Soul auflegen, für optimale Beschallung. Feuerspuckende Barmänner und jeden Abend ein anderes Programm gibt's in Kölns kleinster Clubdisko, dem Edelpink (Achterstr 81 | www.edelpink.de). Salon Schmitz ist ein Ganztages-Hotspot und hat ab 10 Uhr bis spät nachts geöffnet. In-Drink: Absinth-Redbull (Aachener Straße 28 | www.salonschmitz.com).

Kunst über Kunst

Innovative Art Spaces und neue Happenings

Köln ist die Stadt der Galerien, ob groß angelegt in Glasgebäuden oder in den schmalen Straßen der In-Viertel. In der Galerie Hammelehle und Ahrens kann man sich auf einiges gefasst machen. Stühle hängen dort schon mal an der Wand und minimalistische Müllsack-Installationen bilden Stolpersteine auf dem Fußboden (An der Schanz 1a | www.haah.de). Avantgardistische Interiorideen zeigt die Galerie Ulrich Fiedler Contemporary (Lindenstr 19 | www.ulrichfiedler.com). Progressive Kunst gibt's am Rheinufer in der Galerie Binz&Krämer (www.galerie-binz-kraemer.de). Nicht zu vergessen die jährlichen Happenings, die immer erfolgreicher werden: Die Art.Fair (www.art-fair.de) und das Forum für Fotografie (www.forum-fotografie.info). Mit ArtRMX Cologne Vol. 1 geht die erste Off-Show für junge Kunst an den Start und zeigt zeitgenössische Fotografie, Videokunst, Malerei, Streetart und Grafik (www.artrmx.de).

Let's play!

Streetball ist im Kommen

Köln avanciert zum Basketball-Zentrum NRWs. Die Szene trifft sich auf den offenen Courts und liefert sich heiße Matches. Der wahrscheinlich beliebteste Platz ist der Nike Court (Hansemannstraße | Ehrenfeld). Aber auch auf der Streetballanlage vom GEW Energy Dome (Widdersdorfer Straße) werden Körbe geworfen. Der Nachwuchs spielt auf dem Platz des Jugendzentrums Neubrück (Neubrücker Ring 30). Star der Szene ist Mbimba Jon, kaum einer lebt den Streetball und die Urban Culture so intensiv wie er (www.tjs-basket.de).

Sports in the City

Hochhäuser sind kein Hindernis

Die Bewohner der Rheinmetropole haben die Stadt als Sportarea entdeckt. Golf ist langweilig? Köln beweist das Gegenteil. Für die Crossgolf-Community ist die ganze City ein einziger Spielplatz. Quer durch die Stadt, von Hausdach zu Hausdach, werden die Bälle bis ins Ziel geschlagen (www.crossgolf.com). Der neueste Trend: Parkour. Vom Mediapark über die Kyoto-straße zum Rheinufer - die Traceure genannten Sportler machen vor keiner Mauer oder Brücke halt, springen und klettern ohne Hilfsmittel. Am besten kann man sie am Wochenende beobachten! In Workshops lernt man die Technik (http://parkourone.de). Coole Jumps gibt's am Dom zu sehen. Die Skater haben sich den Platz vor dem Museum Ludwig zu Eigen gemacht. Auch hier macht das Zusehen ordentlich Spaß.

Die neuen Netzwerke

Architektur und Interior-Design

In Sachen Gestaltung hat Köln einiges zu bieten. Rhein Design (www.rheindesign.eu) ist Festival und Netzwerk in einem, die Macher wollen mit ihren Installationen die Stadtplanung anregen und neue Orte für visionäre Kunst und Architektur schaffen. Vielerorts ist das schon gelungen! Glanzkinder ist das erste Open-Lifestyle-Label der Welt: Jungdesigner können ihre Entwürfe in kleinen Auflagen produzieren lassen und im angeschlossenen Store verkaufen (Bismarckstr 44 | www.glanzkinder.de). In einer Ex-Post-Filiale sorgt heute die Design Post für Interior-Impulse von Designern aus der ganzen Welt (Deutz-Mülheimer-Straße 22a | www.designpostkoeln.de). Wer sehen will, wo Trends entstehen, sollte die International School of Design besuchen. Regelmäßig stellen die Studenten ihre Projekte der Öffentlichkeit vor (Termine unter: www.kisd.de | Ubierring 40).

Made in Cologne

Kreative setzen internationale Trends

Das In-Label Herr von Eden setzt seit neuestem neben Anzügen auch auf Raw Denim - übrigens für beide Geschlechter (Antwerpener Str 6-12 | www.herrvoneden.com). Designerin der Stunde ist Eva Gronbach, die mit sozialkritischen Prints arbeitet (www.evagronbach.com). China meets Germany ist das Motto des schrillen Labels Chang 13 (Palmstr 45 | www.chang13.de). Mehr davon? Die ausgefallensten Läden im Belgischen Viertel stellt Chic Belgique vor, ein Führer für unabhängige Designermode (www.chicbelgique.de).

Bye-Bye, Sauerbraten

Auf den Teller kommt Ausgefallenes

Der Trend geht zu moderner, internationaler Küche. Im Osman³0 werden in der 30. Etage des Köln Turms mediterrane Menüs und grandiose Panoramen serviert (Im Mediapark | www.osman-cologne.de). Auf kulinarische Weltreise geht's im Goldschläger: Deutscher Entensalat, dann China-Garnelen und zum Dessert Crepes Suzette (Hans-Böckler-Platz 1-3 | www.goldschlaeger.com). Muttis Küche modern interpretiert gibt's im Feinkost Pickenhahn (Maastrichter Str 9 | www.feinkost-pickenhahn.de). Verrückt-süße Kunstwerke sind die Spezialität von Madame MiamMiam (Antwerpener Straße 39 | www.madamemiammiam.de).

Gay & Lesbian

Köln ist regenbogenbunt

Kölns Gay-Szene ist aktiv - die neusten Hotspots setzen auf Mottos. "Girls only" heißt es bei der angesagten Partyreihe Pop Sofa Club (im Teatro, Habsburger Ring 18-20 | www.pop-sofa-club.de), die Blue Lounge erstrahlt an Feiertagen im besonderen Glanz - inklusive kostümierter Crew (Mathiasstr 4-6 | www.blue-lounge.com). Romantisch: In der stylishen Iron Bar gibt's am Classic Sunday klassische Musik, Kerzenschein und Cocktails (Schaafenstr 45 | www.iron-bar.com).