Reisetipps Kanada West

Einkaufen Kanada West Kunst der Ureinwohner

Indianische Schnitzereien und Skulpturen der Inuit sind beliebt - und teuer, aber es gibt noch mehr

Der Westen Kanadas ist zwar nicht unbedingt ein gefeiertes Shoppingziel, doch einmal vor Ort, verlockt die breite Auswahl dann doch: Vor allem Freizeitkleidung, Sportschuhe und Sportartikel sind - selbst wenn der Kurs des kanadischen Dollars nicht besonders günstig steht - preiswerter als in Europa. Und bei den fast ständig angepriesenen Schlussverkäufen der großen Ladenketten können Sie oft Schnäppchen entdecken.

Teurer, aber bei modebewussten Kids sehr angesagt sind kanadische Marken für Sportkleidung wie Lululemon Athletica oder Roots Canada, deren Designer auch das kanadische Olympiateam einkleiden.

Moderne Einkaufszentren und Boutiquen finden Sie in allen größeren Städten. Schön zum Bummeln und Shoppen sind die in den letzten Jahrzehnten wieder belebten alten Hafenviertel: So wurden etwa Granville Island in Vancouver oder auch die Altstadt von Victoria zu beliebten Shoppingbezirken mit Lokalen, Kunstgalerien und Straßencafés.

Im Hinterland abseits der Metropolen nimmt dagegen das Einkaufsangebot sehr schnell ab. Ein kleiner Lebensmittelladen (general store), der auch Schuhe, Motorsägen und Spaten verkauft, muss in vielen kleinen Orten für alle Wünsche ausreichen. Es lohnt sich daher, vor einer längeren Tour über Land oder in den Norden den Camper mit Lebensmitteln und Ausrüstung vollzupacken. Je weiter man nach Norden kommt, desto teurer werden zudem die Einkäufe für den täglichen Bedarf.

Kulinarisches

Beliebte Mitbringsel sind vor allem Produkte des Landes: Marmelade oder Wein aus dem Okanagan Valley oder geräucherter Lachs von der Westküste. Honig von Wildblumen aus den Prärien oder geräucherter Lachs von der Westküste. Dabei gibt es den Lachs auch in ungewöhnlichen Zubereitungen: als geräuchertes Mousse in Dosen oder als sehr leckeren, süß geräucherten Indian Candy.

Süß ist auch das berühmteste kanadische Mitbringsel: Maple Sirup. Der eingedickte Saft der Ahornbäume stammt zwar aus dem Osten des Landes, gehört aber auch im Westen zu jedem zünftigen Pancake-Frühstück.

Kunsthandwerk

In den Küstenorten von Vancouver Island und in Vancouver finden Sie die schönen, grob gestrickten Cowichan-Pullover und allerlei Kunsthandwerk aus Holz, Ton und Keramik. Vor allem auf den Gulf Islands vor Vancouver leben zahlreiche Künstler, die zumeist ihre Arbeiten in den Galerien von Victoria ausstellen.

Ideale Souvenirs aus Alberta sind Artikel, die mit dem Cowboy-Image zu tun haben: feine Stetsonhüte, silberne Gürtelschnallen oder handgearbeitete Stiefel. Zahlreiche Westernläden bieten hier eine gute Auswahl, und man kann sich die Stiefel sogar nach Maß fertigen lassen. Überall in Alberta und British Columbia gibt es auch die typischen großkarierten Holzfällerhemden, die schon während der Reise als stichfester Schutz vor den Moskitos gute Dienste leisten.

Kunst der Ureinwohner

Beliebt aber nicht billig ist Kunsthandwerk der Indianer und Inuit, am besten zu erstehen direkt in den Reservaten, in renommierten Galerien oder den Läden der großen Museen. Die Stämme der Westküste, einst berühmt für ihre Totempfähle, schnitzen heute kleinere Objekte wie etwa Masken oder Schalen und übertragen die stilisierten Tiersymbole ihrer Kunsttradition auf Silberschmuck und Zeichnungen. Indianer im Binnenland und im Norden fertigen in alter Tradition Moccasins aus Elchleder oder auch geflochtene, mit Stachelschweinborsten verzierte Körbe und perlenbestickte Lederjacken.

Die Inuit der Arktis schließlich sind berühmt für ihre schönen Skulpturen aus Speckstein und Knochen von Walen oder Karibus, die auch in den Galerien der Großstädte verkauft werden (zu Preisen ab ca. 300$).

Region: Calgary

Souvenirs

Westernkleidung, Stetsons und Cowboystiefel sind ohne jeden Zweifel die beliebtesten Souvenirs aus Calgary. Die beste Auswahl finden Sie bei Alberta Boot (614 10th Ave. SW) und Lammle's Western Wear im Heritage Store an der Stephen Avenue Mall, entlang der auch zahlreiche weitere Einkaufszentren liegen

Region: Edmonton

West Edmonton Mall

Das größte Einkaufszentrum der Welt ist Shoppingparadies und Attraktion zugleich. Mehr als 800 Läden und Restaurants, ein großer Vergnügungspark, ein künstlicher See (mit U-Booten!) und sogar ein Wellenbad - alles unter einem Dach. Das muss man gesehen haben! 87th Ave./170th St. | www.westedmontonmall.com

Region: Vancouver

Shopping in Vancouver

Hauptgeschäftsstraße ist die quirlige Robson Street. Nördlich des Robson Square stehen die großen Kaufhäuser wie Sears und The Bay. Granville Island und der Lonsdale Quay Market locken mit Märkten, Cafés und originellen Läden.

Region: Victoria

Market Square

In den Ziegelbauten dieser hübsch renovierten Lagerhallen am Hafen sind heute Läden, Kunstgalerien und Restaurants untergebracht. 560 Johnson St.