Reisetipps Kärnten

Szene Kärnten

Marina-Anna Virgolini

Die Klagenfurterin ist die schillerndste Ikone der Kärntner Undergroundszene und setzt immer wieder musikalische Akzente. Als Clubmanagerin der alternativen Location ((stereo)) holt sie regelmäßig internationale Bands in die Region. Unser Szene-Scout kennt jedoch nicht nur die neuesten Musiktrends, sondern ist auch am Puls der Zeit, was Nightlife, Kunst und Sport angeht.

Biken unter Tag

Ab in den Stollen!

Die Region erfindet zwar nicht das Rad, dafür aber die Richtung neu. Statt rauf auf den Berg geht es mit dem Bike tief unter die Erde. Genauer gesagt in das ausgelassene Bergwerk in der Petzen an der Grenze zu Slowenien. In schmalen Tunneln fährt man vorbei an seltenen Gesteinsformationen und abenteuerlichen Felsvorsprüngen. Stollentouren inklusive Hin- und Rücktransfer, Bike, Helm und Grubenlampe organisiert das Sportcenter Klopeiner See (Ostuferstr. 9 | St. Kanzian | www.stollenbiken.at). Eine echte Herausforderung ist auch die Route über den Ranjaksattel, den Bergwerkstollen und den Luschasattel, bei der 1200 Höhenmeter überwunden werden. Ungebundener geht's bei einer Radtour auf eigene Faust zu. Alles Nötige dafür hat der Fahrradstadl Willi Puschl (Klopeiner See Str. 13 | Unterburg).

Die besten der Besten

Show-Barkeeping

Flaschen, Eiswürfel und Shaker wirbeln durch die Luft - it's Showtime! Wenn die besten Cocktailmixer ihre Künste präsentieren, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das Motto der Keeper: je wilder und innovativer, desto besser. Allen voran Peter Herritsch. Er nahm bereits an mehreren internationalen Wettbewerben teil und brachte das Show-Barkeeping nach Kärnten. Auch der erste ausgezeichnete Cocktailmixer stammt aus der Region: Rainer Husar betreibt eine eigene Bar in Pörtschach und stellt dort sein Können unter Beweis (Café Moser Verdino | Domgasse 2 | Klagenfurt | www.moserverdino.at). Dass Zutaten die Qualität eines Cocktails bestimmen, steht für Armin Krautzer, Barchef im Lecabaret (im Casino Velden | Am Corso 17 | Velden | www.lecabaret.at), außer Frage. Vielleicht war es dieses Wissen, das ihm den Titel „Barman of the Year“ eingebracht hat. Einen Eindruck vom Show-Barkeeping gibt's im Le Passage (Palais Egger Helldorff | Herrengasse 12 | Klagenfurt | www.lepassage.at).

Genial anders

Abstraktes in Sachen Kunst

Kärnten entwickelt sich zum Kreativpool für Künstler, die sich der Moderne verschrieben haben. Die Entwicklung des St. Veiter Malers Karl Mayer tendiert seit Neuestem in Richtung abstrakte Malerei. Eine Plattform für alternative Künstler bieten die Galerie MA-Villach (Hans-Gasser-Platz 6b | www.ma-villach.com) und die Foyergalerie der Alpen-Adria-Universität. Außerdem werden im Kulturverein Warmbad-Villach (Auenweg 126 | Warmbad-Villach | www.warmbad.at) und beim Kulturwirt zum Mohren (Bad Bleiberg 91 | Bad Bleiberg | www.zum-mohren.at) Kurse und Vernissagen abgehalten.

Neue Architektur

Überraschend anders

Die Architekturszene mischt die Region mit viel Design auf. Einer der Hauptgründe dafür: der geistige Austausch innerhalb der Branche. Vorträge, Workshops und Veranstaltungen wie der Kärntner Architekturherbst, der vom Haus der Architektur (St. Veiter Ring 10 | Klagenfurt | www.architektur-kaernten.at) organisiert wird, sind nicht nur Publikumsmagnete, sondern regen zu neuen Ideen an. So entstand auch das Projekt Badehütte am Weißensee (Techendorf | Weißensee). Architekt Peter Jungmann versucht dabei, die Form des Gebäudes so weit zurückzunehmen, dass sie als Teil der Natur erscheint. Ebenso innovativ wie beeindruckend ist Karlheinz Winklers Wörtherseeapotheke (Villacher Str. 29 | Velden). Außen streng - innen transparent: Stahl und Glas bestimmen das Bild und lassen den Betrachter nicht vermuten, dass sich hinter der kleinen Fassade ein Raumwunder verbirgt.

Alles, nur nicht normal

Funky Nachwuchsbands

Kärntens Jungmusiker sind groß im Kommen. In einen Topf werfen lassen sich die kreativen Eigenbrötler aber nicht. Ihr Markenzeichen: musikalische Vielfalt abseits vom Mainstream. Groovige, wagemutige Sounds mit selbst- und gesellschaftskritischen Texten gibt's von inina gap (www.ininagap.com) oder Bionic Babies (www.bionicbabies.net). Die Band Sentimentalistic Bitches (www.sentimentalistic-bitches.at.tf) stammt aus Villach und stellte bereits auf dem Festival des Klagenfurter Clubs ((stereo)) ihr Können unter Beweis. Der Club (Viktringerring 39 | www.stereoclub.at) hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Trends aufzuspüren und Nachwuchsbands der Region eine Plattform zu bieten. Zur Umsetzung dieses Vorhabens setzen die Initiatoren auf viel Abwechslung und Aktionen wie den Bandwettbewerb Local Heroes.

Engagiert

Kärnten packt an!

Wenn es um Tiere und Landschaften geht, engagiert man sich in Kärnten besonders! Das wiederentdeckte Bewusstsein für die eigene Region führte auch zum ersten Fledermaushaus, das in Freistritz an der Gail eingerichtet wurde (www.fledermausschutz.at), inklusive Forschungscamp und einer Koordinationsstelle zum Fledermausschutz. Andere Projekte widmen sich den für die Region typischen Narzissenwiesen (www.arge-naturschutz.at). Learning by Doing ist das Motto der wwoofs (Willing Workers On Organic Farms). Durch das Leben und die Arbeit auf einem Biobauernhof sieht man Flora und Fauna aus einem ganz neuen Blickwinkel (www.wwoof.at).

Private Shopping

Einkaufen nach Ladenschluss

Shoppen ohne Trubel und Stress? Im Alltag nicht vorstellbar - in Kärnten der Szenetrend schlechthin. Anmeldung genügt, um die edlen Boutiquen und Designerläden nach Ladenschluss ganz für sich alleine zu haben oder sich bei einer privaten Modenschau nach Anfrage entspannt die schicksten Outfits herauszupicken. Möglich wird dieser Traum u.a. bei Wöss (Moritzstr. 2 und Maiplatz 4, Villach oder Europaplatz 3 | Velden), Stiefelkönig in Klagenfurt (Neuer Platz 7 | Klagenfurt) oder Grüner (Burggasse 15-17 | Klagenfurt).

Szenemagnet Wasser

Die neuen In-Locations

Seen avancieren zum Anziehungspunkt für Partypeople. Place-to-be am Wörthersee ist die Strandbar Lakeside (Süduferstr. 104c | Reifnitz | www.effective.at). Die Lounge der Villa Lido in Klagenfurt (Friedelstrand 1 | www.villalido.at) überzeugt durch mediterrane Atmosphäre und eine „Sunset“-Bucht mit Blick übers türkisblaue Wasser - Chill-out-Effekt garantiert! Feierlaune regiert auf der Feuerinsel im Millstätter See (www.kaerntenkult.at). Zur Partymusik tanzen oder die Füße in den Sand stecken am KAP-4613, der hauseigenen Strandbar.