Reisetipps Island

Essen & Trinken Island Fisch, Fisch und Fisch

Vom Trockenfisch bis zum honiglasierten Lachs - Islands Köche variieren gekonnt den Fang aus dem Meer

Traditionell ist die isländische Küche einfach und bäuerlich: Fisch, Fleisch, Kartoffeln, Getreide- und Milchprodukte. Um Fisch und Fleisch zu konservieren, wurden und werden sie auch heute noch gesäuert, geräuchert, getrocknet, gepökelt oder in Molke eingelegt.

Einige der alten Gerichte haben sich bis heute gehalten und werden speziell am Winterende zum þorrablót gegessen. Für die Isländer ist es eine Form der Winteraustreibung, wenn sie auf traditionelle Weise konservierte Speisen essen, denn mit dem Frühling begann in früheren Jahrhunderten wieder die Zeit der frischen Lebensmittel.

Erst seit dem Bau von Gewächshäusern gibt es einheimische Tomaten, Gurken, Paprika, Salate und Pilze, vorher waren da nur Rhabarber und Kohl. In einigen Supermärkten sind die Angebote an frischem Gemüse und Obst beeindruckend, importiert aus der ganzen Welt. In den letzten Jahrzehnten haben die Isländer ihre Ernährung - überwiegend Fleisch und Fisch - um das ehemals verpönte Grünzeug bereichert. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den Restaurantangeboten wider - vom Asiaten über Fast-Food-Ketten bis zum zünftigen Wikingerlokal finden Sie alles.

Sowohl bei Fisch als auch bei Fleisch wird sehr auf Qualität geachtet, alle Produkte stammen von einheimischen Tieren. Fast alles aus Flüssen und Meer landet in irgendeiner Form auf dem Teller. Außer den bekannten Fleischsorten wird auch Fohlen angeboten und beim Geflügel zusätzlich lundi (Papageitaucher) und svartfugl (Tordalk), deren große, bunte Eier im Frühjahr ebenfalls in den Regalen liegen. Einige Supermärkte haben Frischfleisch- und Fischtheken, ansonsten liegen die Produkte abgepackt in den Kühlregalen. In Reykjavík gibt es einige kleine Fischgeschäfte, die saisonal auch Papageitaucher, Alke und deren Eier anbieten. In manchen Orten können Sie direkt am Hafen den Fang von den gerade eingelaufenen Fischerbooten kaufen.

Isländer essen gern und viel, entsprechend reichhaltig fallen die einzelnen Mahlzeiten aus. Zu einem Frühstücksbuffet gehören Cornflakes mit súrmjólk (Dickmilch) und braunem Zucker, Brot, Aufschnitt, Marmeladen - zum Beispiel aus heimischen Beeren -, Tomaten, Gurken und natürlich síld (Heringshappen), eingelegt in unterschiedliche Saucen.

Mittagszeit ist regulär von 12 bis 13 Uhr, und die meisten Angestellten sind dann „zu Tisch“. Die Restaurants bieten entsprechende Menüs, bestehend aus Suppe und einem Fischgericht, zu einem günstigen Preis von rund 15 Euro an. Besonders beliebt sind ýsa (Schellfisch), þorskur (Kabeljau) und karfi (Rotbarsch), gedünstet oder gegrillt.

Am Nachmittag gibt es ein Kuchenbuffet, das Süßes wie Herzhaftes bereithält. Die mächtigen Sahnetorten sind wahre Kalorienbomben, ein wenig leichter sind pönnukökur (Crêpes), gefüllt mit Sahne oder Marmelade, und kleinur (Schmalzgebäck). Flatbrauð ist ein Pfannkuchen aus Roggenmehl und wird mit einer dünnen Scheibe hangikjöt, geräuchertem Lammfleisch, belegt. Auch ein Sandwich mit rækja (Krabben) und Mayonnaise zählt zum Nachmittagsimbiss.

Das Abendessen wird meist in familiärer Runde eingenommen und ist die wichtigste Mahlzeit. Am Wochenende gehen viele Isländer auch ins Restaurant, um so die Woche gebührend zu beenden. Die international ausgebildeten Köche kreieren zum Teil fantasievolle Gerichte aus den heimischen Produkten, oft asiatisch oder mediterran inspiriert. Ausgezeichnet ist der Lachs, ob geräuchert oder gegrillt. Ganzjährig gibt es den Zuchtlachs und im Sommer Wildlachs aus einem der berühmten isländischen Lachsflüsse. Reyktur silungur (geräucherte Forelle) ist vor allem am Mývatn eine Spezialität, sie schmeckt dort besonders würzig, da sie mit Wacholder geräuchert wird. Wenn Sie als Hauptgericht lamb (Lammfleisch) wählen, müssen Sie zwar deutlich mehr als für ein Fischgericht bezahlen (rund 40 Euro), doch es lohnt. Die frei laufenden Lämmer fressen den ganzen Sommer nur Gräser und Kräuter, deshalb hat ihr Fleisch einen leicht „gewürzten“ Geschmack. Eine andere Spezialität ist hreindýr (Rentier) - für Wildkenner ein Genuss.

Zu einem opulenten Abendessen gehört auch ein Wein, und zu allen Mahlzeiten erhalten Sie Leitungswasser, das aufgrund seiner Güte sogar exportiert wird. Wegen des Wassers schmeckt auch das isländische Bier sehr gut. Das typische Getränk aber ist Kaffee. Nach jeder Mahlzeit und zu jedem Treffen gehört er dazu. Abends verfeinern ihn Isländer mit Cognac oder Likör. Kaffee ist recht preiswert, zumal eine zweite Tasse meistens inklusive ist.

blóðmór

Blutwurst aus Schafsblut. Wird in der Schlachtzeit im Herbst hergestellt und gekocht mit lifrarpylsa gegessen

brennivín

der isländische Aquavit, der wegen seines schwarzen Etiketts (und seiner Prozente) auch „Schwarzer Tod“ genannt wird

hákarl

geräucherter Haifisch, der für mehrere Monate eingegraben wurde. In Kombination mit brennivín auch für Nicht-Isländer genießbar

hangikjöt

geräuchertes Lammfleisch. Gekocht zusammen mit Kartoffeln, Béchamelsauce und grünen Erbsen ein traditionelles Weihnachtsgericht. Kalt als Aufschnitt mit Fladenbrot aus Roggenmehl (flatkökur)

harðfiskur

Trockenfisch. Luftgetrockneter Schellfisch, Kabeljau oder Catfisch, als Imbiss meist mit Butter

lifrarpylsa

Leberwurst aus Lammleber, gehört zusammen mit blóðmór zu den slátur genannten Schafswürsten

mýsa

Molke, die sich vom skyr absetzt. Wird zum Einsäuern von Fleisch benutzt und ist auch ein erfrischendes Getränk

plokkfískur

Eintopfgericht aus Kartoffeln, Fisch und Zwiebeln

rúgbrauð

dunkles, süßes Brot, das in einigen Orten in heißen Quellen gegart wird

saltkjöt

gesalzenes Lammfleisch, wird gekocht und kalt gegessen

skyr

Frischkäse, aus Magermilch hergestellt. Beliebte Nachspeise mit Milch oder Sahne und braunem Zucker

svið

gesengter Lammkopf. Die gesäuberten Köpfe werden in Salzwasser gekocht und warm zusammen mit Kartoffel- oder Kohlrübenpüree serviert. Kalt als Vorspeise und Reiseproviant

sviðasulta

Kopfsülze, hergestellt aus Lammköpfen

vatn

Wasser, ob aus der Quelle oder dem Hahn - ein Genuss

ýmis súrmatur

verschiedene Fleischwaren wie Blutwurst, Leberwurst und gekochte Widderhoden, die 3-4 Monate in Molke eingelegt werden; sogenannte Sauerspeisen

Region: Hvolsvöllur

Hlíđarendi

Das Servicezentrum ist ein beliebter Reisestopp, die Atmosphäre typisch isländisch. Ringstraße | Tel. 4878197 | €

Hvolsvöllur

Gute Küche, international orientiert, im Restaurant des gleichnamigen Hotels. Hlíðarvegur 7 | Tel. 4878050 | €€

Region: Selfoss

Kaffi-Krús

Gemütlich und nostalgisch, mit gutem Gebäck. Austurvegur 7 | Tel. 4821672 | €

Viđ fjöruborđiđ

Berühmt für seine Hummerkrabben. Herrlicher Blick aufs Meer! Eyrarbraut 3a | Stokkseyri | Tel. 4831550 | €€-€€€

Region: Höfn

Cafeterias

Für den kleinen Hunger: die Cafeteria im Einkaufszentrum und die im Schifffahrtsmuseum Pakkhúsið (€).

Kaffi Horniđ

Gemütliches Ambiente, gutes Angebot an Fisch- und Fleischgerichten (à la carte u. Tagesgerichte). Hafnarbraut 42 | Tel. 4782600 | €-€€

Region: Ísafjörður

Fernando's

Von der Tagessuppe über diverse Pizzas und Hamburger bis zu Fischgerichten wird hier für jeden Geschmack etwas angeboten. Austurvegur 1 | Tel. 4565001 | €-€€

Museumscafé

Mittags Tagessuppe, kleine Snacks und Gebäck. Juni-15. Sept. tgl. 13-17 Uhr | Neðstikaupstaður | €-€€

Region: Stykkishólmur

Narfeyrarstofa

Im Erdgeschoss des schönen alten Hauses ist ein gemütliches Café (€) untergebracht und in der ersten Etage das Restaurant (€€€). Probieren Sie Kammmuscheln, die Spezialität des Ortes. Aðalgata 3 | Tel. 4381119 | www.narfeyrarstofa.is

Sjávarpakkhúsiđ

Ehemaliges Lagerhaus direkt am Meer. Spezialität: Fischsuppe. Hafnargata 2a | Tel. 4381001 | €€-€€€

Region: Heimaey

Café Maria

Hier gibt es neben Fleisch- und Fischgerichten die Spezialität der Insel: Papageitaucher (lundi). Skólavegur 1 | Tel. 4813160 | €-€€

Fjólan

Geräumiges Familienrestaurant. Bekannt für seine Fischgerichte und den „Fang des Tages“. Vestmannabraut 28 | Tel. 4813663 | €€-€€€

Region: Hveragerđi

Kjöt & Kúnst

Laden und Restaurant mit isländischen Gerichten, die Sie auch mitnehmen können. Breiðamörk 21 | Tel. 4835010 | €

Nlfí

Die Kantine des Sanatoriums bietet Vollwertkost. Tischreservierung ist notwendig. Grænamörk 10 | Tel. 4830300 | €

Region: Vík í Mýrdal

Halldórskaffi

Gemütliches Café in einem historischen Haus, in dem auch die Touristinformation untergebracht ist. Vikurbraut 28 | Tel. 4871202 | €

Region: Egilsstađir

Edda

Internationale Küche mit isländischem Akzent und schönem Blick auf den See Lagarfljót. Tjarnarbraut | Tel. 4444880 | €€-€€€

Kaffi Nielsen

Abends italienisch orientiert, nachmittags Kuchen. Sommerterrasse. Tjarnarbraut 1 | Tel. 4712626 | €€

Té og kaffi

Kleines, gemütliches Café. Sehr guter Kuchen, auch Suppen. Terrasse. Miðvangur 2-4 | Tel. 4712219 | €

Region: Akureyri

Bautin

Gutes Restaurant mit nostalgischer Atmosphäre und breitem Angebot. Zu empfehlen sind die Lammkoteletts. Hafnarstræti 92 | Tel. 4621818 | €€

Bláa kannan

Gemütliches und beliebtes Café in der Einkaufsstraße. Kleine Gerichte und Kuchen. Hafnarstræti 96 | Tel. 4614600 | €

Kaffi Karólína

Künstlertreff in angenehmer Atmosphäre; Café mit angeschlossenem Restaurant. Kaupvangsstræti 23 | Tel. 4612755 | €-€€

Region: Borgarnes

Búđarklettur

In einem alten Packhaus, direkt am Besiedlungsmuseum, befindet sich diess gemütliche Restaurant mit guter Küche. Brákarbraut 13-15 | Tel. 4371600 | €€

Hyrnan

Günstiges Grillrestaurant im Versorgungs- und Servicezentrum, sehr belebt und beliebt. Brúartorg | Tel. 4305550 | €-€€

Region: Varmahlið

Grill

Tankstelle und Supermarkt, hier isst man als Reisender. Tel. 4538160 | €

Varmahlíđ

Gutes Restaurant im gleichnamigen Hotel. Tel. 4538170 | €€-€€€

Region: Reykjavík

Á næstu grösum

Vegetarisches Restaurant mit wechselnden Tagesgerichten und Kuchen. Sehr beliebt. Laugavegur 20b | Tel. 5528410 | €

Apótek

Der Tresen der alten Apotheke ist heute die Bar. Großzügiger Raum mit interessantem Styling. Empfehlenswerte Fischgerichte. Austurstræti 16 | Tel. 5757900 | €€€

Bæjarins bestu

Der Hit für Hotdog-Freunde, hier gibt es die besten, und fast immer steht hier eine Schlange. Ecke Tryggvagata/Pósthússtræti | €

Café Paris

Mit Blick auf den Austurvöllur; im Sommer Terrassenbetrieb. Diverse Salate und guter Kuchen. Austurstræti 14 | Tel. 5511020 | €

Perlan

Fantastischer Blick über Reykjavík und Umgebung, dazu eine mehrfach ausgezeichnete Küche (Fischmenüs und Wildbuffets). Am Wochenende unbedingt reservieren. Öskjuhlið 105 | Tel. 5620200 | €€€

Sea Baron

Fischladen und kleines Restaurant in einem Hafenlagerhaus. Hier gibt es die beste und gleichzeitig preiswerteste Hummersuppe der Stadt. Geirsgata 101 | Tel. 5531500 | €

Vegamót

Gut besucht, besonders mittags. Vor allem Fischgerichte und vieles mit Huhn. Terrassenbetrieb im Sommer. Vegamótastígur 4 | Tel. 5113040 | €-€€

Region: Mývatnssveit

Gamli bærinn

Der alte Bauernhof ist ein gemütliches Café - es gibt Kuchen und kleine Gerichte. Reykjahlíð | Tel. 4644170 | €

Gígur

Restaurant im Hotel mit herrlichem Seeblick. Gehobene Küche. Skútustaðir | Tel. 4644455 | €€€

Sel-Hótel Mývatn

Das Restaurant im gleichnamigen Hotel offeriert ein Mittags- und ein umfangreiches Abendbuffet mit isländischen Spezialitäten. Skútustaðir | Tel. 4644164 | €€