Reisetipps Island

Bloss nicht! Island

Über Walfang diskutieren

Walfang ist ein heikles Thema, aber bitte nicht in Island die Wale retten wollen. Manche Isländer haben ihre Gründe und Argumente für den Walfang, das sollten Sie respektieren. Die Veranstalter der Walbeobachtungsfahrten werden sicher Ihre „Rettet-die-Wale“-Meinung teilen.

Isländer duzen

In Island spricht man sich mit „Du“ an, doch diese Anrede hat auch distanzierende Nuancen. Isländer, die Deutsch sprechen, kennen das „Sie“ und werden es wahrscheinlich entsprechend Ihnen gegenüber verwenden. Falls nicht, so sollten Sie es aber tun, denn das wird von Ihnen erwartet.

In Badekleidung duschen

In allen Schwimmbädern wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man sich vor dem Bad gründlich ohne Badekleidung duschen soll. Die isländischen Schwimmbäder werden nicht gechlort, deshalb gehen alle gereinigt ins Wasser. Machen Sie es einfach wie die Isländer, dann fallen Sie nicht als Tourist auf.

Im Wanderoutfit ausgehen

Isländer legen Wert auf ein gepflegtes Äußeres und kleiden sich entsprechend elegant, wenn sie ausgehen. Vor allem für Reykjavík empfiehlt es sich, entsprechende Garderobe einzupacken, denn Sie sind in einer europäischen Hauptstadt. Würden Sie sich in einem eleganten Lokal bei Kerzenschein und Wein im karierten Hemd mit Trekkinghose wohlfühlen? Auch in einigen Diskotheken gibt es einen Dresscode.

Gefährdete Vögel stören

Das Fotografieren und Filmen an Nestern von gefährdeten Vogelarten wie Adlern, Falken, Schneeeulen und Krabbentauchern steht unter Strafe. Als Alternative können Sie hervorragende Vogelbücher in Island kaufen.

Wetterwarnungen ignorieren

Wenn Sie ins Hochland fahren oder dort wandern wollen, holen Sie Informationen von Ortskundigen über Wetteraussichten und Wegbeschaffenheit ein. Es ist eine ernsthafte Warnung, wenn man Ihnen sagt, dass es schwierig werden könne. Das Wetter ist sehr wechselhaft und ein Sandsturm im Hochland äußerst unangenehm. Bis Juni und dann wieder ab September können Schneestürme auftreten, die die Sicht völlig behindern und Sie zwingen, einige Tage an einem Ort zu bleiben. Haben Sie immer eine Schneeschaufel im Auto.

Die Schuhe anlassen

Wenn Sie ein isländisches Heim betreten, ist es üblich, die Schuhe auszuziehen. Nur wenn Sie aufgefordert werden, diese anzubehalten, können Sie es lassen. Höflicher ist aber ohne Schuhe.