Reisetipps Griechenland

Essen & Trinken Griechenland Tafeln wie die Griechen

Tavernen gibt es wie Sand am Meer. Wählen Sie zwischen Dorfatmosphäre und moderner Romantik

Souvláki-Spießchen, Moussaká, Gýros und Bauernsalat bekommen Sie auch beim Griechen zu Hause. Die echte griechische Küche hat jedoch viel mehr und ganz anderes zu bieten, das zu kosten sich lohnt.

In den meisten Restaurants und Tavernen gibt es mehrsprachige, gedruckte Speisekarten. Die tagesaktuellen Angebote sind darauf jedoch überhaupt nicht oder nur handschriftlich auf Griechisch vermerkt. Also macht man es lieber so wie die Griechen, geht in die Küche und schaut in die Töpfe oder in Warmhaltetresen und Kühlschrank, um zu sehen, was es wirklich gibt. Bestellen Sie beim Kellner aber nicht gleich ein ganzes Menü. Was das ist, wissen die wenigsten und servieren oft alles gleichzeitig. Ordern Sie besser schrittweise.

Noch besser nimmt man sich auch in dieser Hinsicht ein Beispiel an den Einheimischen. Die lieben es, möglichst viele Teller mit verschiedenen Gerichten gleichzeitig auf dem Tisch zu haben. Sie gehen allerdings abends auch selten allein zum Essen aus. Für sie ist die fröhliche Tischgemeinschaft, die paréa, ebenso wichtig wie der kulinarische Genuss.

In einer paréa bestellt man viele verschiedene Speisen. Sie werden in die Mitte gestellt, und jeder nimmt sich, was und wie viel er mag. Meist werden auch Fleisch und Fisch auf großen Platten serviert. Üblicherweise bestellt man viel mehr, als man essen kann. Alles restlos zu verputzen gilt als Blamage, zeigt es doch, dass man offenbar nicht genug geordert hat. Beim Bezahlen übernimmt meist einer die Rechnung für alle.

In allen Restaurants und Tavernen zahlt man 40 Cent bis 3 Euro für das Couvert, also für Besteck, Servietten und Brot. Darauf zu verzichten ist unmöglich. Trinkgeld hingegen sollten Sie nur geben, wenn Sie zufrieden waren: Griechen geben entweder gar nichts oder eine Summe, mit der sie sich nicht blamieren.

Nahezu alle Restaurants und Tavernen sind ohne Ruhetag von mittags bis Mitternacht durchgehend geöffnet. Für den kleinen Hunger oder für Tage, an denen man sparsam sein will, bilden zudem die psistariá genannten Imbissstuben und die vielen Bäckereien, die mit Käse, Würstchen, Spinat und anderem gefüllte Blätterteigtaschen anbieten, eine gute Alternative.

Liebhaber süßer Leckereien sind im zacharoplastío, der griechischen Konditorei, am richtigen Platz. Neben Cremetörtchen und Sandkuchen gibt es hier überwiegend orientalische Spezialitäten mit Nüssen und Honig wie zum Beispiel baklavá und kataífi.

Griechisches Nationalgetränk ist Wasser. In abgelegenen Regionen bekommt man es sogar häufig zu Bier und Eis serviert. Offenen Wein bekommen Sie in fast allen Lokalen. Die Auswahl an guten Flaschenweinen ist groß. Eine Besonderheit ist der mit dem Harz der Aleppokiefer versetzte Weißwein retsína.

Unter den einheimischen Spirituosen ist der Anisschnaps Oúzo am verbreitetsten. Nach dem Essen mundet auch der Weinbrand Metaxá; den gibt es in vier Qualitätsstufen, mit drei, fünf, sieben und zwölf Sternen.

Kaffee trinken die Griechen den ganzen Tag über. Man hat die Wahl zwischen einem Mokka, kafés ellinikós, heißem Instantkaffee, generell ness sestó genannt, und kaltem, schaumig geschlagenem und mit Eiswürfeln serviertem Instantkaffee, frappé. Den gewünschten Süßegrad muss man beim Bestellen gleich mit angeben: skétto, ohne Zucker; métrio, mit etwas Zucker; glikó, süß. Mokka trinkt man ohne Milch, bei anderen Kaffees hat man die Wahl zwischen mä gála, mit Milch, und chorís gála, ohne Milch.

Regionale Unterschiede in der Küche werden Fremde kaum bemerken. Am ehesten fällt auf, dass im Norden neben dem klassischen griechischen Salat aus Tomaten, Gurken, Oliven und Zwiebeln häufig auch saláta pikantík gegessen wird, ein leicht saurer, gut gewürzter Krautsalat. Außerdem gehören im Norden piperjés, sehr scharfe, grüne gebratene Paprikaschoten, zu den beliebtesten Vorspeisen.

Als Paradies für Fischesser gilt die Chalkidikí, frische Miesmuscheln gibt es zum Beispiel zu Füßen des Olymp und in Itéa bei Delphi. Den in Salzlake eingelegten Fétakäse aus Schafs- und Ziegenmilch gibt es überall. Köstlich sind auch der metsovóne, ein geräucherter Kuh-Rohmilchkäse aus Métsovo im Epirus, und der nordgriechische manoúri aus Schafskäsemolke und Sahne.

arnáki fassolákia

geschmortes Lammfleisch mit grünen Bohnen

arsinósalata

Seeigelsalat

briám, briamé

Ratatouille mit viel Auberginen

chtapódi ksidáto

in Essig und Öl eingelegter Krakensalat

fáva

Püree aus gelben Erbsen, dazu Olivenöl, Zwiebeln und Zitronensaft

jourvalákia

Klopse aus Rinderhack

jouvétsi

überbackene, Reis ähnlich sehende Nudeln mit Rindfleisch

kakaviá

Fischsuppe. Der Fisch wird auf einem separaten Teller serviert

karidópitta

Walnusskuchen

kléftiko

mit Kartoffeln im Backofen gegartes Lamm- oder Ziegenfleisch

láchanodolmádes

mit Reis und Schweinehack gefüllte Kohlblätter

loukanikó

gebratene, meist sehr fette Wurst

loukanikópitta

Würstchen im Schlafrock

manitária

Pilze

márides

knusprig ausgebackene Sardellen, die man mit Haut und Gräten, Kopf und Schwanz verzehrt

milópitta

Apfelkuchen

papoútsi

gefüllte Aubergine

patsá

deftige Kuttelsuppe, in der auch Schweins- und Lammfüßchen mitgekocht werden können

pikilía

Teller mit verschiedenen kalten Vorspeisen

revithókeftedes

Reibekuchen aus Kichererbsenmehl

rewáni

Grießkuchen

sikóti

gebratene Leber

skordaljá

Knoblauchsauce zu Fisch oder Schweinefleisch, auf der Basis von püriertem Weißbrot

spanakópitta

mit Spinat gefüllte Strudelteigtaschen

spetsofaí

Rauchwürste, in ölreicher Tomatensauce mit viel grünen Paprika gekocht

stifádo

Rinds- oder Kaninchengulasch mit Zwiebelgemüse

Region: Athen

Daphne's

Feinschmeckerrestaurant mit kreativer und klassischer griechischer Küche, in dem auch schon Hillary Clinton und Meryl Streep gegessen haben. Reservierung empfehlenswert. Tgl. 19.15-23.45 Uhr, im Juli ca. 2 Wochen geschl. | Odós Lisikratoús 4 | Tel. 2103227971 | €€€

Néon

Restaurantkette mit Marché-Charakter. Kern der Lokale sind viele Selbstbedienungstresen mit Speisen aller Art, Kuchen und Getränken. Auch eine Bar und eine Abteilung mit Bedienung sind integriert. Gut fürs schnelle Mittagessen. Tgl. 8-24 Uhr | Odós Mitropóleos 3 | €€

To Geráni/Kouklís

Ouzerí auf zwei Etagen eines klassizistischen Hauses. Der Kellner kommt mit einem Tablett voller Spezialitäten an den Tisch, aus denen man auswählt. Tgl. ab 11 Uhr | Odós Tripódon 14 | €

To Kafenío

Innen klein und romantisch, außen Tische auf stiller Gasse. Man serviert viele kleine Köstlichkeiten aus ganz Griechenland, auch erlesene Weine und ausgefallene Liköre wie den Zimtlikör tentúra. Tgl. ab 10 Uhr | Odós Epichármou 1/Ecke Odós Tripódon | €

To Kioúpi

Gepflegte Kellertaverne im Nobelviertel Kolonáki. Große Auswahl an gekochten Gerichten, viel Gemüse, auch Suppen; schneller Service. Mo-Sa ab 11 Uhr | Platía Kolonáki | €

Region: Thessaloníki

Tavernen

Viele urige Tavernen finden Sie auf der Akrópolis in der Umgebung der Kirche Agíi Anárgiri (Stadtbus 23 ab Platía Eleftherías). Vor allem mittags sind auch die Lokale auf der Platía Aristotélous und in ihren Seitenstraßen empfehlenswert.

Aristotélous

Versteckt in einem Hausdurchgang gelegene Ouzerí mit kleinem Innenhof und großer Auswahl an zum Oúzo passenden kleinen Gerichten. Mo-Sa 12-24 Uhr, So 12-16 Uhr | Leofóros Aristotélous 8 | €€

Miróvolos Smírni

Renommierte Markttaverne mit traditioneller Küche aus dem vor 1923 überwiegend von Griechen bewohnten Smýrna, dem heutigen Izmir. Riesige Auswahl auch an diversen Vorspeisen. Tgl. ab 11 Uhr | Modianó-Markthalle | €€

O Prínkipos

Stilvolles Café und Bar im Stil der 1920er-Jahre. Tgl. ab 10 Uhr | Odós Agíou Pávlou/Ecke Odós Agío Dimitríou | €€

Pit Bazar

Vor allem für Fisch, traditionelle, aber auch kreative Vorspeisen gerühmtes Restaurant im Innenhof eines ehemaligen Bazars. Tgl. ab 12 Uhr | zwischen den Straßen Odós Totsítsa, Ólympou und S. Venizélou | €€€

Ta Spáta

Einfaches Restaurant mit Riesenauswahl, besonders für ein schnelles Mittagessen geeignet. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Tgl. 9-24 Uhr | Odós Aristotélous 28 | €

Region: Sparta/Mystrás

Días

Klimatisiertes Restaurant in Sparta an der Hauptstraße im Hotel Maniátis. Auch internationale Küche. Tgl. 12-16 und 19-24 Uhr | €€€

Diethnés

Gartentaverne im Stadtzentrum von Mystrás mit großer Auswahl. Odós K. Paleológou | €

Region: Ioánnina

Pántos

Kleine Grillstube, gemütlich eingerichtet, besonders bei Studenten beliebt. Tgl. ab 18 Uhr | Odós Mar. Botsári 17 | €

Stin Itháki

Modernes Restaurant mit traditioneller Küche, besonders empfehlenswert das Lamm, das Huhn in Strudelteig und der Wein aus dem nahen Winzerdorf Zítsa. Tgl. ab 12.30 Uhr | Odós Stratigoú Papágou 20a | €€€

Region: Vólos

Balkóni tou Christáki

Stadtnahe Dorftaverne mit prächtiger Terrasse und weitem Blick im Zentrum von Ano Vólos. Platía Ethnikís Antístasis | €

Ouzerí O Moriás

Einfache Ouzerie am Hafen. Odós Argonaftón 8 | €

Theóphilos

Restaurant im Stadtpark, große Auswahl. Platía Ríga Feréou | €€

Region: Korinth

Marínos

Modernes Restaurant an der Platía von Alt-Korinth mit schöner Aussichtsterrasse. €

Region: Nauplia (Náfplio)

Kath'Odón Géfsi

Griechische und internationale Küche vom Feinsten, abends häufig dezente Livemusik. Odós Ipsilánti/Ecke Odós Papanikoláou (Stadtbibliothek) | €€€

Stelláras

Alteingesessene Fischtaverne an der Uferpromenade, auch gekochte Gerichte. Odós Bouboulínas 73 | €€

Region: Kastoriá

Fáros

Fischtaverne am See. Tgl. ab 12 Uhr | Leofóros Níkis 6 | €€

Region: Xánthi

Tavernen

Mehrere stimmungsvolle Tavernen und Ouzerien finden Sie am unteren Rand der Altstadt, wenn Sie vom Uhrturm auf der zentralen Platía der Beschilderung „Palia Xánthi“ 200 m weit folgen. Samstags kann man auf dem Markt essen.

Region: Árta

Protomástoras

Taverne an der Alten Brücke unter einer alten Platane, an der Ali Pascha ihm unliebsame Griechen hängen ließ. Schöne Lage, das Essen ist aber nur durchschnittlich. Plátanos tis Ártas | €

Region: Párga

Flisvos

Taverne auf einer Terrasse über der Váltos-Bucht mit herrlichem Panoramablick. Am Fußweg von der Burg zum Váltos-Strand gelegen. Odós Mavrojánni 10 | €€

The Three Plane Trees

Taverne unter drei alten Platanen in der Oberstadt unweit der Burg, schöner Blick. Spezialität sind Fleischgerichte vom Holzkohlengrill. Odós Patatókou 20 | €

Region: Kalambáka/Metéora

Panellínio

Taverne mit großer Auswahl und sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Kalambáka | Hauptplatz/Ecke Odós Vláchava | €

Vavítsas

Traditionelle Taverne: viele Grillgerichte, gute Rinderleber, große Portionen. Kastráki | an der Hauptstraße kurz vor den Klöstern | €

Region: Kavála

Restaurants und Tavernen

Auf Pizza und Nudeln haben sich mehrere kleine Restaurants am Fähranleger nach Thássos spezialisiert. Fischtavernen sind am Ufer nahe dem Zollamt zu finden, kleine Tavernen mit griechischer Küche liegen in der Altstadt, in der Odós Poulídou.

Region: Delphi

Epíkouros

Taverne mit guter griechischer Küche, im Winter nur an Wochenenden geöffnet. Dann gibt es dort ein einzigartiges Wildschwein-Stifádo. Odós Frideríkis 33 | www.delphi.com.gr | €€

Vákchos/Loúcas

Einfache Taverne mit schnellem Service, aber gutem Essen. Odós Apollónos 31 | €€

Region: Náfpaktos

Koyzína Maria Loi

Eine begnadete Gastgeberin, erstklassige moderne griechische und mediterrane Küche. An der Westseite des Hafens | €€

Papoúlis

Griechisch-urige Taverne, Tische mit Meerblick, große Auswahl an kleinen Leckereien zu preiswertem Wein vom Fass. Ostseite des Hafens | Odós Sísmani | €

Region: Olympia

I Drosiá

Einfache Taverne mit schönem Panoramablick über die grüne Umgebung im Dorf Mirákas, 4 km von Olympia entfernt. €€

Praxitélis

Einfache Taverne mit griechischer Hausmannskost, Hühnchen- und Kaninchengerichten. Odós Spiliópoulou | neben dem Polizeirevier | €

Region: Trípoli

Park Chalet

Gepflegtes Restaurant am Hauptplatz. Gute Weinauswahl, Riesenpizza, gute Steaks und verfeinerte griechische Gerichte (nur auf der griechischen Spezialkarte). Platía Aréos | €€

Petit Trianon

Sehr gepflegtes, stilvolles Café und Restaurant. Große Auswahl, große Portionen. Platía Aréos 4 | €€€