Reisetipps Fuerteventura

Mit Kindern Fuerteventura Sonne, Sand und mehr

Fuerteventura bietet nicht nur Strandvergnügen - auch beim Gokartfahren oder Kamelreiten, im Zoo oder im Aquarium haben Kinder ihren Spaß

Die Möglichkeiten, mit Kindern nahezu aller Altersstufen Schönes zu erleben und Spannendes zu unternehmen, sind auf Fuerteventura sehr zahlreich. Obendrein sind die meisten Hotels, Apartment- und Bungalowanlagen auf Familien mit Kindern eingestellt. Dabei reicht das Spektrum vom preisgünstigen Apartment für kostenbewusste Selbstversorger bis zum Cluburlaub, bei dem eine professionelle Kinderanimation den Eltern (fast) alle Programmsorgen abnimmt.

Für Kinder rangiert das Naturerlebnis auf der Insel meist ganz oben. An Orten wie Puertito de los Molinos, wo man gute Aussichtspunkte an der Felsküste findet, ist schon das Brodeln der Brandung und das Gischten der Wogen ein grandioses Schauspiel. Die tollen Strände und das Bad im Meer wissen ohnehin alle zu schätzen - ein Vergnügen, das obendrein kostenlos ist. Dazu aber eine Warnung: Fahren Sie mit Vorschulkindern besser nicht im Frühjahr oder im Sommer auf die Insel. Der dann oft stürmische Wind wirbelt so viel Sand auf, dass der Strandaufenthalt für Kleinkinder unerträglich werden kann. Auch die starke Sonneneinstrahlung um diese Jahreszeit ist für die ganz Kleinen nicht das Richtige.

Mit Kindern sollten Sie den Süden der Insel oder Caleta de Fuste vorziehen, wo das Baden ganzjährig ungefährlich ist. Unter dem Gesichtspunkt der Kinderfreundlichkeit überragt bei den Unterkünften das Stella Dunas Resort in Jandía Playa die gesamte Konkurrenz, da die große, schattige Anlage mitsamt Hotelzoo besonders viel bietet. In Caleta de Fuste ist der Barceló Club El Castillo erste Wahl, da man vorwiegend zu ebener Erde mit Terrasse wohnt und die Kinderbetreuung sehr gut ist. Aber natürlich kommen auch viele andere Herbergen auf der Insel in Frage.

Ein Angebot vieler Tauschulen ist Kindertauchen. Zuvor ist Schwimmunterricht fällig. Angebote dazu gibt es in Corralejo und in Morro Jable/Jandía Playa. Trampolinspringen kann man in Corralejo (neben der Cepsa-Tankstelle am oberen Teil der Hauptstraße) und in Caleta de Fustes (am Spielplatz). Minigolfanlagen bieten Corralejo (auf dem Dach des Einkaufszentrums Plaza an der Hauptstraße) sowie mehrere große Hotels wie das Stella Dunas Resort und das Faro Jandia in Jandía Playa (auch für Nichtgäste) oder das Barceló Fuerteventura in Caleta de Fustes.

Region: Der Norden

Bootsausflüge und Oceanarium

Die Unterwasserfenster des Motorkatamarans „Celia Cruz“ bieten auf Törns ab Corralejo Einblicke in die Unterwasserwelt. Während der Fahrt ist zwar nicht viel zu erkennen, wenn das Boot dann aber still liegt und die Fische gefüttert werden, wird's richtig schön (ab 16 Euro | Kinder 8 Euro).

Von Caleta de Fustes aus leistet das Halb-U-Boot „Nautilus“ das Gleiche. Das Oceanarium im Hafen zeigt zudem viele Fische aus der Nähe (20 Euro | Kinder 10 Euro). Bis zu 30 m tief taucht man mit dem U-Boot „Sub Cat“ ab Morro Jable.

Freilichtmuseum La Alcogida

Das „Ökomuseum“ in Tefía ist das größte Freilichtmuseum der Insel. Es besteht aus sieben restaurierten Bauernhöfen. Historisch eingerichtete Wohnräume zeigen, wie ein Haushalt vor etwa hundert Jahren aussah. In einem Kinosaal laufen Filme, die alte Bäuerinnen und Bauern u.a. beim Brotbacken und Färben zeigen. In einem anderen Hof wurden Werkstätten originalgetreu eingerichtet. Kindern macht die Casa Señor Teodosio am meisten Spaß, wo es eine Gofiomühle gibt, die von Zugtieren oder von menschlicher Muskelkraft betrieben wird. Versuchen Sie mal, den Göpel einen vollen Kreis herumzubewegen - danach können Sie ermessen, wie viel Arbeit das Erzeugen von Nahrungsmitteln machte. Sehr informativ ist die schöne Audioführung (audioguía | 3 Euro). Parkplatz und Kasse liegen westlich der Straße. | Di-Sa 10-18 Uhr | am südlichen Ortsende | Eintritt 4,20 Euro

Reptilarium Gecko

Nur eine kleine Schau ist es, und für kleine Kinder sind die Terrarien etwas zu hoch, aber die größeren können beim Suchspiel mitmachen: Wo sitzt die Echse? Viele sind nämlich gut getarnt. Zwei Dutzend Arten sind zu sehen, u.a. auch Schlangen, Spinnen und Schildkröten. | Tgl. 11-22 Uhr | Eintritt 5 Euro | Corralejo | CC Plaza | neben dem Rock Café an der Hauptstraße

Region: Die Mitte

Gokartbahn Ocios del Sur

Es gibt drei Rundkurse von 125, 500 und 1500 m Länge, dazu für die Erholungspause eine Cafeteria. | Tgl. 10 bis 19, im Sommer 10-20 Uhr | 10 Min. 15 Euro, Jugendliche 10 Euro, Kinder 7 Euro | Zufahrt über die von Süden nach Cardón führende FV 618 (Wegweiser „Karting“ nach links)

Oasis Park

Schimpansen, Otter, Kängurus, ein Nilpferd, Strauße, Marabus, Flamingos, Giraffen und andere Tiere mehr machen nur einen Teil der Attraktionen dieser großartigen Anlage aus. Keinesfalls darf man die zum Teil possenreich inszenierten Shows mit Reptilien, Papageien, Seelöwen und Greifvögeln versäumen. Kinderspielplatz und ein Kinderbauernhof. | Tgl. 9-18 Uhr | Eintritt 18 Euro, Kinder 9 Euro | an der FV 2 bei La Lajita

Zum Zoo gehört auch die an der Landstraße gegenüber liegende Kamelstation. Ein Ausritt auf den Dromedaren in der Karawane ist ein schwankender Spaß für alle. | 8 Euro, Kinder 4 Euro

Wanderung von Ajuy zur Caleta Negra

Für ältere Kinder (ab ca. 8 Jahre) eignet sich die kleine Wanderung zu den „Piratenhöhlen“ (siehe „Die Mitte“ unter Pájara).