Reisetipps Franken

Praktische Hinweise Franken

Anreise

Franken ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden, da sich hier die wichtigsten Ost-West- und Nord-Süd-Verbindungen Europas treffen. Der Nürnberger Flughafen ist ein zentral gelegener, moderner Airport, weitere Verkehrsflughäfen sind in Hof und in Bayreuth. Über zahlreiche ICE-Verbindungen kommen Sie auch über den zentralen DB-Verkehrsknotenpunkt Würzburg oder aus Nürnberg aus allen Richtungen schnell an. In Franken treffen mit der A7, der A3, der A9 und mehreren anderen Autobahnen gut ausgebaute Fernstraßen aufeinander. In den Ferien sollten Sie sich aber überlegen, möglichst schnell auf Bundesstraßen wie die Romantische Straße (B2) abzufahren, denn ab Aschaffenburg, um das Würzburger Dreieck und im Großraum Nürnberg gibt es oft kilometerlange Staus.

Audioguide

Vor einigen Sehenswürdigkeiten in Ansbach, Bayreuth, Nürnberg, dem Naturpark Frankenwald und anderen touristisch wichtigen Orten werden Sie Hinweistafeln mit Telefonnummern finden. Wenn Sie dort anrufen, bekommen Sie drei- bis vierminütige Informationen über geschichtliche und kulturelle Hintergründe des jeweiligen Objekts. Die Tarife richten sich nach dem Minutenpreis ihres Handyanbieters ins deutsche Festnetz. Das Angebot dieser Audioguides wird ständig erweitert.

Tourismusverband Franken e. V.

Wilhelminenstr. 6 | 90461 Nürnberg | Tel. 0911/941510 | www.frankentourismus.de

Tourismusverband Fränkisches Weinland

Am Congress-Centrum | 97070 Würzburg | Tel. 0931/372335 | www.fraenkisches-weinland.de

Tourist Information Fränkisches Seenland

Haffnermarkt 13 | 91710 Gunzenhausen | Tel. 09831/500120 | www.fraenkischeseen.de

Tourist Information Rhön

Rhönstr. 97 | 97772 Wildflecken-Oberbach | Tel. 09749/91220 | www.rhoen.de

Tourist Information Romantisches Franken

Gemeinschaftszentrum Frankenhöhe | Am Kirchberg 4 | 91598 Colmberg | Tel. 09803/94141 | www.romantisches-franken.de

Bahn

Die DB-Regio bietet in ganz Franken Angebote mit Bonussystemen an, mit dem Wochenendticket kommt man etwa in Oberfranken ermäßigt in öffentliche Museen. An bis zu 30 Wochenenden fahren Nahverkehrszüge im Würzburger Raum unter dem Motto „Weinerlebnis Franken“ in bekannte Weinorte im Umkreis. Gegen Vorlage des Tickets erhalten Sie dort Ermäßigungen bei einer Menge Veranstaltungen rund um das Thema Wein. Die Angebote wechseln häufig, aktuelle Faltbroschüren mit Informationen erhalten Sie an allen fränkischen Bahnhöfen.

Bergrettung

Die Bergwacht Bayern (BWB) ist in ganz Franken im Einsatz und über Tel. 112 zu erreichen. Auf deren Homepages finden Sie Auskünfte über die Stationen sowie wichtige Hinweise zur Tourenplanung und zum richtigen Verhalten in Gefahrenzonen (Unterfranken und das Gebiet der Hessischen Rhön: www.bergwacht-wasserkuppe.de, Ober- und Mittelfranken: www.bergwacht-bayern.org/2182.0.html).

Camping

Gerade entlang der Flüsse, an den großen Badeseen und in den Mittelgebirgen gibt es viele schöne, gepflegte Campingplätze. Auch die kleineren Kommunen erweitern ihre Angebote und stellen Wohnmobilplätze mit Strom- und Wasserversorgung sowie Toiletten auf gut erreichbaren Plätzen zur Verfügung. Aussagekräftige Informationen zur Lage (mit Karte) finden Sie etwa auf www.rentocamp.de oder beim Deutschen Camping Club (Mandlstr. 28 | 80802 | München | Tel. 089/3801420 | www.camping-club.de).

Eintrittspreise

In vielen Städten Frankens gibt es mittlerweile Verbundsysteme zwischen einzelnen Museen. An den Kassen bekommen Sie auf Anfrage Karten, mit denen Sie gleich mehrere Ausstellungen zu einem günstigen Preis besuchen können. Die Nürnberg Card etwa kostet nur 19 Euro, bringt aber zwei Tage lang große Vorteile: In Nürnberg und Fürth können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel umsonst benutzen. In Nürnberg, Fürth und Schwabach besuchen Sie 49 Sehenswürdigkeiten kostenfrei. Bei den vier ständigen Nürnberger Stadtführungen sparen Sie zehn bis 25 Prozent. In Nürnberger und Erlanger Geschäften gewährt man Preisnachlässe. Kabaretts, Theater und Kinos erlassen Ihnen zehn bis 20 Prozent des Eintritts. Die Karte können Sie erwerben, wenn Sie mindestens eine Nacht in einer dieser vier Städte im Hotel oder auf dem Campingplatz buchen (www.tourismusnuernberg.de). Fragen Sie bei den Tourismus-Informationen anderer Städte nach ähnlichen Angeboten.

Internet

www.franken-wiki.de - Aktuelles und Wissenswertes zu ganz Franken. Das Projekt im Stil von Wikipedia, von den Nürnberger Nachrichten betreut, ist interaktiv und wird täglich mit neuen fränkischen Inhalten gefüllt; www.franken-weinland.de - alles rund um den Wein, von der Winzersuche bis zum Buchtipp; www.br-online.de/studio-franken - tägliche Nachrichten zu Regionalwetter, Verkehr sowie Sport und Kultur aus Franken; www.frankentourismus.de - offizielle Site des Tourismusverbands Franken. Infos zu Kultur und Kulinarik, zahlreiche Links zu regionalen Freizeit- und Übernachtungsmöglichkeiten; www.historischesfranken.de - reine Museumssite, die einen Überblick über Inhalt, Eintritt und Öffnungszeiten einer großen Zahl von Sammlungen verschafft; www.franken-bauernhofurlaub.de - Die Site des Bayerischen Bauernverbandes vermittelt auf einer übersichtlichen Karte Urlaub bei rund 1600 fränkischen Anbietern.

Internetcafés & Wlan

In den größeren Universitätsstädten finden Sie zahlreiche Internetcafés, auf dem flachen Land wird das eher schwierig. Achten Sie daher bei der Zimmersuche darauf, ein Hotel mit Internetzugang zu buchen. Hier sind mittlerweile viele Hotels auch außerhalb der Ballungsräume entsprechend ausgestattet und gewähren den Service auch oft kostenfrei.

Jugendherbergen

Günstig übernachten kann hier jeder, der einen Ausweis besitzt (Einzelreisende bis 26 Jahre, darüber nachrangige Aufnahme). Die Jugendherbergen sind im DJH-Landesverband organisiert (diverse Aktionstage und Schnupperwochenenden). Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V. | Mauerkircherstr. 5 | München | Tel. 089/9220980 | www.jugendherberge.de/bayern

Kirchen

Die meisten evangelischen Kirchen sind außerhalb der Gottesdienste abgesperrt. Es kann Ihnen aber auch einmal bei einer katholischen Kirche passieren, dass Sie diese verschlossen vorfinden. Gerade in abgeschiedeneren Orten kann das tagsüber der Fall sein. Fragen Sie einfach im örtlichen Pfarrhaus nach, man wird Ihnen wahrscheinlich nicht nur aufschließen, sondern Ihnen auch eine kleine Führung anbieten.

Schiffsfahrten

Der Main, der ganz Franken durchfließt, ist über den Rhein-Main-Donau-Kanal sowohl an den Norden als auch den Süden Europas gut angebunden, was man an den vielen riesigen Flusskreuzfahrtschiffen, etwa aus der Schweiz, sieht, die hier häufig verkehren. Aber auch zu gemütlichen, kleinen Hafenrundfahrten oder mehrstündigen Ausflügen können Sie sich in Aschaffenburg, Würzburg oder Bamberg begeben.

Bratwurst

2 Euro am Würstchengrill

Bier

2,50 Euro für 0,4 l Bier der lokalen Brauerei

Wein

Ab 3 Euro für eine Flasche Frankenwein

Spargel

7 Euro für ein Kilo, Handelsklasse 1 (weiß)

Therme

Ab 8 Euro Besuch in einer der Thermen

Fahrkarte

Ab 8 Euro für eine Schiffsfahrt auf dem Main