Reisetipps Dubai

Praktische Hinweise Dubai

Flugzeug

Der schnellste Weg zu den Strandhotels von Dubai führt über Abu Dhabi. Nur wer zum Creek will, landet besser nach wie vor auf dem Dubaier Flughafen. Abu Dhabis neue nationale Fluglinie Etihad (www.etihadairways.com) verkehrt täglich von Frankfurt und München nach Abu Dhabi mit kostenlosem Busanschluss in die Stadt, nach Al-Ain und nach Dubai.

Täglich erreicht man Abu Dhabi und Dubai von Frankfurt mit Kuwait Airways (www.kuwait-airways.com) über Kuwait, Gulf Air (www.gulfairco.com) über Bahrain, Qatar Airways (www.qatarairways.com) über Doha, Emirates (www.emirates.com) und Lufthansa (www.lufthansa.de). Von Düsseldorf, München und Hamburg fliegt Emirates nach Dubai. Ab München verkehren Qatar Airways, Emirates und Lufthansa. Condor (www.condor.de) fliegt viermal wöchentlich von Frankfurt nach Dubai. Ab Zürich fliegen Swiss (www.swiss.com) und Emirates nach Dubai, ab Wien Austrian (www.aua.com) und Emirates.

Von Frankfurt kostet der Hin- und Rückflug ab 450 Euro, wird von einigen Reisebüros jedoch auch unter 400 Euro angeboten. Die Flugzeit beträgt ab Frankfurt ca. sechs Stunden.

Dubai Department of Tourism

Bockenheimer Landstr. 23 | 60325 Frankfurt/M. | Tel. 069/710002-0 | Fax 71000234 | www.dubaitourism.ae

Hinterer Schermen 29 | CH-3063 Ittigen/Bern | Tel. 031/9247599 | Fax 9219008 | dctm_ch@dubaitourism.ae

Abu Dhabi Tourism Authority

Goethestr. 27 | 60313 Frankfurt/M. | Tel. 069/299253920 | Fax 299253911 | www.abudhabitourism.ae | auch für Österreich und Schweiz

Fujairah Tourism Bureau

P.O. Box 829 | Fujairah | Tel. 00971/9/2231554 | Fax 2231006 | www.fujairah-tourism.ae

Sharjah Tourism Authority

P.O. Box 26661 | Sharjah | Tel. 00971/6/5562777 | Fax 5563000 | www.sharjah-welcome.com

Auto

Die Emirate sind durch Autobahnen miteinander verbunden, Schilder sind zweisprachig. Höchstgeschwindigkeit in der Stadt 50 km/h und 120 km/h außerhalb. Statt Kreuzungen gibt es oft Verkehrskreisel (roundabout, Abkürzung: R/A), hier gilt: Wer im Kreis ist, hat Vorfahrt. Gelegentlich regeln Überführungen (flyover) die Geradeausfahrt.

Banken & Geld

Man wechselt ohne Auflagen und Einschränkungen bei Geldwechslern (money exchange), was allgemein günstig ist; in Banken und im Hotel zu tauschen ist dagegen weniger vorteilhaft.

Sie können durchaus Bargeld mitnehmen, denn die Sicherheit in den VAE ist relativ hoch. Kreditkarten sind weit verbreitet. Bei Banken und in Einkaufskomplexen findet man Geldautomaten (ATM, Cash Point), an denen man mit der EC- oder Kreditkarte Dirham zum Tageskurs (plus Bankgebühren) erhält.

Busse

Linienbusse verkehren zwischen Abu Dhabi und Al-Ain. Emirates Express fährt zwischen Dubai und Abu Dhabi von 6 bis 21 Uhr alle 45 Min., Fahrzeit 2 Std., einfache Fahrt 15 Dh. Mehrere Buslinien verbinden Dubais Stadtteile, Fahrpreis 1-2,50 Dh.

Botschaften der VAE

Hiroshimastr. 18-20 | 10785 Berlin | Tel. 030/516516 | Fax 51651900 | www.vae-botschaft.de

Peter-Jordan-Str. 66 | 1190 Wien | Tel. 01/3681455 | Fax 3684485

Konsulat der VAE

56, Rue de Moillebeau | 1211 Genf 19 | Tel. 022/9180000 | Fax 7345562 | www.mission-emirats.ch

Deutsche Botschaft

West Tower | 14th fl. | The Towers at the Trade Center | Abu Dhabi Mall | Tel. 02/6446693 | Fax 6446942 | www.abu-dhabi.diplo.de

Deutsches Generalkonsulat

New Sharaf Building, Khaleed Bin al Waleed Rd. (nähe Burj Juman Mall) | Tel. 04/3972333 | Fax 3972225 | www.dubai.diplo.de

Österreichische Botschaft

Al Khazna Tower | 7th fl. | Najda St. | Abu Dhabi | Tel. 02/6766611 | Fax 6715551 | www.austrianembassy.ae

Schweizer Botschaft

Abu Dhabi Tower | 4th floor | Sheikh Hamdan St. | Abu Dhabi | Tel. 02/6274636 | Fax 6269627

Einreise

Bei Ankunft auf einem Flughafen der VAE erhält man kostenlos ein „Visa on Arrival“ (Gültigkeit 30 Tage). Der Reisepass muss noch sechs Monate gültig sein.

Visum für Oman

Für die Einreise nach Oman auf dem Landweg von Dubai benötigt man kein Extra-Visum, falls man ein Visum oder einen Einreisestempel von Dubai besitzt. Die Einreise ist kostenlos (bei Rückkehr 20 Dh vehicle fee). Für die Einreise nach Oman auf dem Landweg von den übrigen Emiraten der VAE benötigt man ein omanisches Visum, das am Grenzübergang für 6 OR oder 60 Dh ausgestellt wird. Zuvor muss man eine Ausreisesteuer (exit tax) an der VAE-Grenzstelle bezahlen (20 Dh). Fährt man mit dem Mietwagen von den VAE nach Oman, benötigt man eine Zusatzversicherung (70-90 Dh/Tag) und eine Erlaubnis des Autovermieters.

Fotografieren

Einzelne Personen fotografiert man nur, wenn sie es erlaubt haben. Moslemische Frauen dürfen aus religiösen Gründen nicht fotografiert werden. Militärische Einrichtungen, Polizei, Hafenanlagen und Flugplätze sind für Fotografen tabu; bei den Palästen der Herrscher fragt man vorher die Wache.

Gesundheit

Impfungen sind nicht vorgeschrieben, gegen Tetanus und Polio jedoch anzuraten, ebenso ein Hepatitis-A-Schutz. Ein Malariarisiko besteht nur in abgelegenen Wadis mit stehendem Wasser. Wer außerhalb internationaler Hotels essen geht, muss etwas vorsichtiger sein. Die Hygiene ist zwar einwandfrei, aber ein Mittel gegen Darmerkrankungen sollte man wegen der teilweise ungewohnten Speisen mitnehmen.

Die medizinische Versorgung in den VAE ist hervorragend. Die Ärzte sind gewöhnlich Ausländer und sprechen Englisch. In den staatlichen Krankenhäusern und Ambulanzen ist die Notfallversorgung kostenlos.

Hotels

Das größte Angebot hat Dubai mit 285 Hotels in allen Preisklassen, auch Abu Dhabi und Sharjah sind gut ausgestattet. In den übrigen Emiraten findet man nur wenige Hotels, dort sollte man auf jeden Fall reservieren. Zu den angegebenen Preisen kommen 10-15 Prozent Service und 10 Prozent (Dubai) bis 15 Prozent Steuern hinzu.

Internet

www.d-a-g.org - Informationen der Deutsch-Arabischen-Gesellschaft

www.dubaicityguide.com - Hotels, Restaurants, Bars, Shopping, aktuelle Veranstaltungshinweise

www.uaeinteract.com - offizielle Website der Emirate mit Nachrichten, Informationen und touristischen Hinweisen

www.arabianwildlife.com - Bilder und Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt Arabiens

www.guide2dubai.com - Besucherinfos einschließlich Jobs, Apartments, Immobilien

www.exploreabudhabi.ae - die Seite der Abu Dhabi Tourism Auhority

www.ncth.com - National Corporation for Tourism and Hotels, Abu Dhabi

www.ead.ae - Website der Naturschutzbehörde von Abu Dhabi

Internetcafés

Nahezu alle Hotels der VAE bieten ihren Gästen einen Internetplatz, oft kostenlos.

Jugendherbergen

In den VAE gibt es vier Jugendherbergen (in Dubai, Sharjah, Fujairah und Khor Fakkan), in denen die Übernachtung preiswert ist; der internationale JH-Ausweis ist nicht erforderlich. Auskunft: U.A.E. Youth Hostels Association | P.O. Box 94141 | Dubai | Al Qusais Rd. 39 | Tel. 00971/4/2988161 | Fax 2988141 | geöffnet: Dubai 24 Std., sonst: einchecken 9-13 u. 17-20 Uhr, nach 24 Uhr geschl.

Kleidung

Bei dem auch im Winter sehr warmen Klima reicht Sommerbekleidung aus. Für die mit Klimaanlagen stark gekühlten Hotels und Restaurants sowie gelegentliche kühle Winternächte benötigt man jedoch einen Pullover. Die Kleidersitten des Orients verbieten kurze Hosen, nackte Schultern und bei Frauen alles, was eng, kurz oder gar durchsichtig ist.

Klima & Reisezeit

An den Küsten ist es im Sommer heiß und schwül (um 40 Grad), im Binnenland trocken. Für Europäer ist dann ein Aufenthalt fast unmöglich. Selbst die Bevölkerung bleibt im Juli und August tagsüber im klimatisierten Haus oder fährt ins Ausland. Hauptreisezeit sind daher die Wintermonate (Oktober bis April) mit mildem Klima und sonnigen Tagen, mit Tageshöchsttemperaturen von 25 bis 35 Grad, nachts 17 bis 20 Grad.

Mietwagen

Leihwagen sind überall in den VAE (Flughäfen, Hotels, Stadtbüros) erhältlich, nahezu alle sind klimatisiert. Ein internationaler Führerschein ist erforderlich. Tagespreis ab 40 Euro, Geländewagen ab 90 Euro. Oft ist es preiswerter, schon von zu Hause aus zu buchen.

Notruf

Polizei 999, Feuerwehr 997, Rettungsdienst 998

Post

Postämter findet man in allen größeren Orten und Stadtteilen. Die Schlangen sind meist lang, Frauen werden vorgelassen. Eine Postkarte nach Europa kostet 2,50 Dh und ist in wenigen Tagen da.

Preise & Währung

Die Währung der VAE ist der Dirham (Dh), unterteilt in 100 fils. Durch den Wertzuwachs des Euro gegenüber dem US-Dollar erhält man beim Wechseln jetzt mehr Dirham.

Die VAE sind kein preiswertes Reiseland. Dennoch gibt es beträchtliche Unterschiede im Preisniveau, je nachdem, ob man seinen Hunger im internationalen Hotelrestaurant oder beim Inder um die Ecke stillt. Im ersten Fall kostet es mehr als zu Hause, im zweiten deutlich weniger.

Schreibweisen

Die Transkription arabischer Begriffe in lateinische Buchstaben erfolgt nach Gehör. Jeder hört etwas anderes: Dschasira, Jazeera, Jazirah. Marco Polo verwendet die von den Einheimischen angegebene, meist englische Umschreibung, da diese sich auch auf den zweisprachigen Hinweisschildern findet.

Taxi

Als Adresse sollten Sie immer ein Hotel oder bekanntes Bauwerk nennen, denn die asiatischen Taxifahrer sprechen oft kein Englisch und kennen die wenigsten Straßennamen. Taxameter gibt es nur in Abu Dhabi und Dubai, in den anderen Orten muss der Preis vorher ausgehandelt werden, er ist immer niedriger als in Mitteleuropa. Grundgebühr 3 Dh plus 1,5 Dh/km, nachts und feiertags plus 30 Prozent. In Dubai gibt es Frauentaxis, zu erkennen an ihrem rosa Dach und rosa Innenausstattung (und natürlich einer Fahrerin).

Telefon & Handy

Die Vorwahl nach den VAE von Europa aus lautet 00971, von den VAE nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043, in die Schweiz 0041. Telefonieren ist einfach und preiswert: Mit einer Telefonkarte kann man von vielen Telefonzellen direkt in aller Welt anrufen.

Das Handy heißt in den VAE meist GSM. Netzbetreiber in den VAE ist die Telefongesellschaft Etisalat (www.etisalat.co.ae | Tel. 101).

Beim Roaming spart, wer das günstigste Netz wählt. Mit einer Prepaid-Karte des Gastlandes entfallen die Gebühren für eingehende Anrufe. Prepaid-Karten wie die von GlobalSim (www.globalsim.net) oder Globilo (www.globilo.de) sind zwar teurer, ersparen aber ebenfalls alle Roaming-Gebühren. Und: Sie bekommen schon zu Hause Ihre neue Nummer. Immer günstig sind SMS. Hohe Kosten verursacht die Mailbox: noch im Heimatland abschalten!

Trinkgeld

In Restaurants werden 10 Prozent Trinkgeld nur erwartet, wenn der service charge nicht schon im Betrag enthalten ist. Gepäckträger erhalten normalerweise 2 Dh, also ca. 0,50 Euro pro Gepäckstück. Außer in Dubai sind die Erwartungen hinsichtlich Trinkgeld gering.

Zeit

MEZ plus 3 Stunden, während der Sommerzeit plus 2 Stunden.

Zoll

800 Zigaretten und 2 l alkoholische Getränke darf man mitbringen, dazu persönliche Dinge. Nach Sharjah ist die Einfuhr von Alkohol verboten. Das Gepäck wird bei der Ankunft durchleuchtet und ggf. auch kontrolliert. Bei Rückkehr in die EU: 200 Zigaretten, 1 l Spirituosen, andere Waren bis 175 Euro. | www.zoll.de

Gold

11 Euro für 1 g, 24 Karat (in Dubai)

Benzin

25 Cent für 1 l bleifrei

Pashmina

12-15 Euro für den Schal aus Seide/BW

Bier

3,50-5 Euro für eine Flasche

Kaffee

1-1,50 Euro für eine Tasse

Imbiss

1,50-2 Euro für ein Fladenbrot mit Lamm (shawarma)