Reisetipps Dubai

Essen & Trinken Dubai Kardamom und Koriander

Arabisches Essen ist ein Fest für die Sinne und ein Festival der Gewürze

Gewürze spielen in der orientalischen Küche eine große Rolle. Araber waren es, die die Gewürzstraßen nach Indien und China eröffneten, mit Pfeffer, Zimt und Safran handelten.

Als Fleisch reicht man Lamm und Huhn, seltener Rindfleisch (und niemals Schweinefleisch). Grundnahrungsmittel ist Reis. Bevorzugt wird der aus Pakistan importierte Basmati, langkörnig, mit leicht nussartigem Geschmack und unverwechselbarem Duft. Zu den häufig verwendeten Gemüsen zählen Auberginen, Bohnen, Kürbisse, Fenchel, Mangold, Karotten, Gurken, Blumenkohl und Kichererbsen. Auch bei den Buffets der internationalen Hotels finden Sie arabische Speisen. Immer dabei sind Reisgerichte und mit Knoblauch und Sesamöl gewürzte Gemüsepürees. Die Auswahl an frischem Meeresgetier ist riesengroß: Aus dem Indischen Ozean kommen u. a. Langusten und Hummerkrabben sowie Fische, allen voran der Thunfisch. Die mit reichlich Honig, Pistazien und Mandeln zubereiteten Desserts werden nach dem Essen auf einem separaten Tischchen serviert, dazu reicht man Schalen mit Mandeln, Trauben, Pistazien, Aprikosen und Äpfeln.

Das breit gefächerte Angebot der Restaurantszene reicht von der Imbissbude bis zum Gourmettempel. Angenehm sind die vielen ethnischen Restaurants, betrieben von expatriates, den „Gastarbeitern“ der Arabischen Halbinsel. Neben anderen arabischen (libanesischen, ägyptischen, palästinensischen) und asiatischen Küchen findet man auch afrikanische und westliche Lokale. Besonders groß ist das Angebot in Dubai und Abu Dhabi (Telefonnummern von Restaurants sind in den Regionenkapiteln dann angegeben, wenn eine Reservierung empfehlenswert oder erwünscht ist). In den meisten Restaurants der VAE ist eine zehnprozentige Servicegebühr im Preis enthalten.

Preiswert isst man in den kleinen Restaurants der klimatisierten Einkaufszentren sowie in Chinarestaurants. Von hervorragender Qualität ist das Essen in den Luxushotels. Bereits zum Frühstück werden mehrere Buffets aufgebaut, die gleichermaßen die Essgewohnheiten der Araber wie der Europäer berücksichtigen. Und auch abends strengt man sich dort an: Grillen, Hammel im Beduinenzelt in der Wüste, Sirtaki und Feta oder Borschtsch und russische Weisen - das kulinarische Programm kennt keine (Länder-)Grenzen.

Eine günstige Möglichkeit, essen zu gehen, ist ein Besuch im Food-Court, untergebracht in den Shopping-Centern, oft in der obersten Etage. Hier findet man nebeneinander Selbstbedienungsrestaurants jeder Couleur, neben Fast-Food auch ethnische Restaurants aus Asien und Lateinamerika sowie Fisch- und vegetarische Restaurants. Man schlendert die lange Reihe der Speisekarten und Auslagen entlang, ordert dann am Tresen und bezahlt im Voraus. Dabei kann man durchaus Speisen aus unterschiedlichen Restaurants „mischen“. Dann sucht man sich einen Platz in einem großen, gemeinsamen Sitzbereich, der sich gelegentlich auch ins Freie erstreckt.

Ein niedriges Zelt - ausgestattet mit Kissen und Teppichen, Weihrauchschwaden parfümieren das Innere - wird oft in der Lobby der großen Hotels als Relikt alter arabischer Gastfreundschaft aufgebaut. Einst empfing man in solchen Zelten Fremde wie Freunde auf einen Kaffee oder einen Tee. Beide Getränke serviert man auf der arabischen Halbinsel traditionell in kleinen, henkellosen Tassen und Gläsern. Gerne versetzt man Kaffee, der heiß und ungesüßt getrunken wird, mit Kardamom, mitunter auch einem Spritzer Rosenwasser, während der Tee außergewöhnlich süß angeboten wird.

Frischer Saft aus vielen Früchten wird in Saftbars überall in der Region serviert. Dazu gibt es kleine, süße Naschereien.

Der Islam verbietet seinen Gläubigen den Genuss von berauschenden Getränken. In den Emiraten gibt es daher Alkoholika nur in Hotels und lizenzierten Restaurants und Clubs. Ausländischen Besuchern ist es erlaubt, eine geringe Menge Alkohol einzuführen und im Hotel zu verbrauchen. Auch dürfen sie in den internationalen Hotels und lizenzierten Restaurants Alkohol trinken. In der Öffentlichkeit ist dies verboten. Im Emirat Sharjah herrscht totales Alkoholverbot.

Das am häufigsten servierte Getränk ist Wasser, gereicht in großen Plastikflaschen. Dieses Mineralwasser, das in den Emiraten (in Masafi) abgefüllt wird, ist überall preiswert zu haben. Das Leitungswasser ist einwandfrei, da es sich jedoch um entsalztes Meerwasser handelt, stört der leicht schwefelige Geschmack.

achar

in Essig und Knoblauch eingelegtes Gemüse: Blumenkohl, Oliven, Rüben, Zwiebeln, Paprika

baba ghannush

Auberginenpüree mit Sesamöl

baharat

Gewürzmischung aus zerstoßenem Pfeffer, Koriander, Nelken, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Zimt und Paprika

baklava

Dessert aus Mandeln und Kardamom

chai

Tee (meist gesüßt)

foul medames

gekochte dicke Bohnen in würziger Tomatensauce, serviert mit Zwiebeln und Gemüsen

houmus

Brei aus Kichererbsen mit Sesamöl

khoubiz

warmes Fladenbrot, das beim Essen ohne Besteck als Löffelersatz benutzt wird

labneh

Quark mit Knoblauch

ma madiniya

Mineralwasser

mashwee samak

Fischgericht vom Barbecue

maskoul

Reis mit Zwiebeln

mehalabiya

Pudding mit Pistazien

muaddas

Reis mit braunen Linsen

muhammar

süßer Reis mit Kardamom, Rosinen, Rosenwasser und Mandeln

mutabbal

gebackene Auberginen mit Sesampaste und Nussöl

qahwa

Kaffee (meist mit Kardamom und ungesüßt)

shaurabat adas

traditionelle arabische Linsensuppe

shawarma

dünn geschnittenes Lamm- oder Hühnerfleisch mit Salat, serviert in einer Tasche aus Fladenbrot

shish kabab

Lammfleisch am Spieß

shish tawook

mariniertes, gegrilltes Hühnerfleisch am Spieß

tabouleh

Mischung aus gehackter Petersilie, klein gewürfelten Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Weizenschrot und Minze

wara enab

mit gewürztem Reis gefüllte Weinblätter

Region: Dubai

Apple

Restaurant und Café (es werden auch Wasserpfeifen angeboten) auf einer großen Terrasse im 3. Stock, mit Blick auf den geschäftigen Creek. | Twin Towers Shopping Centre | Bani Yas Rd. | €€

Basta Art Café

Café - mit Snacks und Salaten - als perfekte Replik altarabischen Stils, lehmverputzte Wände, Innenhof, ein Windturm-Nachbau und durchbrochene Fenster. Mit einer integrierten Ausstellung von Kunst und Schmuck. | Al-Mussala R/A (gegenüber vom Postamt) | Bur Dubai | Tel. 04/3535071 | €€

Bayt Al-Wakeel

Das traditionelle Handelshaus („Haus des Agenten“) von 1935 mit doppelstöckigen Arkaden serviert Snacks und arabische Gerichte, darunter schmackhafte Fischspezialitäten. Von der hölzernen Terrasse über dem Creek sieht man die Skyline gegenüber und das lebhafte Geschehen auf dem Wasser. | Souk Al Kabeer | Bur Dubai (zwischen den Abra-Stationen) | Tel. 04/3530530 | €€

Al-Dawaar

In der ersten Reihe liegt Ihnen ganz Dubai zu Füßen, denn das Restaurant auf dem Dach des Hotels Hyatt Regency dreht sich pro Stunde um 360 Grad; das orientalisch-europäische Buffet ist so gut, dass man zwei Mal herumkommt. Allabendlich ordern hier Männer mit russischem Akzent Champagner. Unbedingt am Vorabend einen Tisch am Fenster reservieren! | Deira Corniche | Tel. 04/2091234 | €€€

Hakaya Café

Bank Street wird das neue Szeneviertel zwischen Creek und Karama genannt, mit preiswerten Restaurants und viel Betrieb. Hier gibt es auf zwei Etagen leichte Gerichte und nach dem Essen Wasserpfeifen (shisha) und arabische Livemusik. | Khalid Bin al-Waleed St. | unter dem Copper-Chimney-Hotel | Tel. 04/3556100 | €

Kan Zaman

Open-Air-Kaffeehaus am Creek im traditionellen Stil mit schönem Blick auf das Wasser. Arabische Gerichte (mezze), Wasserpfeifen. | Shindagha Rd. | Bur Dubai | nähe Heritage Village | €€

Local House

Hier bemüht man sich um die Küche der Emirate und serviert authentische regionale Gerichte. | Al-Musalla R/A | Bastakiya | Bur Dubai | Tel. 050/7746207 | €€

Marina Seafood Mall

Meeresspezialitäten mit Meerblick: Der 200 m lange Pier des Jumeirah-Beach-Hotels endet mit einem Fischrestaurant. Meeresspezialitäten wie Krabben, Hummer und Jakobsmuscheln werden à la carte angeboten. Dazu gibt es eine Auswahl hervorragender Weine. | Jumeirah Beach Hotel | Jumeirah Beach Rd. | Tel. 04/3480000 | €€€

Region: Abu-Dhabi-Stadt

Restaurants

Zwei Restaurants (Al-Fanar und Al-Manara) bieten einen phantastischen Blick von oben auf die Stadt; am Breakwater liegen neben dem Al-Safina noch weitere Restaurants mit Blick auf Abu Dhabis Silhouette.

Abu Shakra

Ägyptische Küche fast rund um die Uhr, wohlschmeckend und freundlicher Service. | Istiqlal St. | gegenüber Europcar | Tel. 02/6313400 | €

Darbar

Indische, chinesische, arabische Gerichte: köstlich, preiswert. | Ab Electra Rd. | Tourist Club Area | hinter Sahaba Masjid | Tel. 02/6452221 | €

Al-Fanar

Nicht nur ein kulinarischer Genuss: Drehrestaurant auf dem 31-stöckigen Turm des Royal-Meridien-Hotels; Spezialität: gegrillter Fisch. | Khalifa St./Bani Yas St. | Tel. 02/6950583 | €€€

India Palace

Das Dekor imitiert einen Maharaja-Palast, das Menü steht dem in keiner Weise nach; keine Alkohollizenz. | Al-Salam St. | Tel. 02/6448777 | €€

Al-Manara

Das Dachrestaurant erlaubt einen einzigartigen Blick auf die Corniche, das Meer und auf das Lichtermeer Abu Dhabis. Auch arabische Küche. | Hilton Corniche Residence, 19. Stock | Corniche | Tel. 02/6276000 | €€€

Nihal

Nordindische und Tandoori-Küche, dazu zahlreiche chinesische Gerichte. Vorwiegend indisches Publikum. | Zayed the Second St. (Electra St.) | neben dem Sands Hotel | Tel. 02/6318088 | €

Al-Safina

Das hölzerne Restaurant mit seinem Schiffscharakter und dem beliebten Coffee House bietet arabische Küche und Meerblick. Ein Besuch eignet sich gut für Familien und lässt sich mit der Besichtigung des benachbarten Heritage Village verbinden. | Breakwater, an der Innenseite der Landzunge auf dem Strand | Tel. 02/6816085 | €€

Region: Al-Ain

Al-Areesh

Cafeteria, die arabische Gerichte serviert, auch Sandwiches. | Khalifa St. | Khalifa Mohamed Al-Darmaki Building | Tel. 03/7661500 | €

Al Diwan

Libanesische und iranische Küche sowie Fischgerichte und eine große Auswahl an Schalentieren. | Khalifa St. | nahe Union Bank | Tel. 03/7644445 | €€

Fish Market

Asiatische Fischgerichte, selbst zusammengestellt, nach individuellem Wunsch zubereitet, ein Fest für Gaumen, Nase und auch fürs Auge. | Fr geschl. | im Intercontinental-Hotel | Tel. 03/7686686 | €€€

Region: Ras al-Khaimah

Pizza Inn

Außer Pizza serviert man auch Salate und Pastagerichte; schneller Service und gut. | Al-Faisal Rd. | neben der Post | Tel. 07/2334040 | €

La Tour d'Argent

Sehr gutes Restaurant mit asiatischer, arabischer und europäischer Küche. | Im Ras al-Khaimah Hotel | Eid Musallah Rd. | Tel. 07/2362999 | €€

Region: Sharjah

Al-Arsah Coffee Shop

So hat man sich schon immer ein arabisches Kaffeehaus vorgestellt: Reich verzierte Holzbänke, den Besuchern reicht man arabische Kuchen und Süßigkeiten, Kaffee und Tee, auf Wunsch auch die Wasserpfeife und Brettspiele. | Old Souk | €

Automatic Restaurant

Arabische (in diesem Fall libanesische) Küche mit breitem Angebot an Spezialitäten des Arabischen Golfs. Sehr beliebt, immer voll und hektisch. | Al-Buheirah Corniche | Tel. 06/5727335 | €€

Rainbow Steakhouse

Der Name ist Programm. Abends recht vornehm, man kann aber auch Gerichte mitnehmen. | Al-Qasimi Rd./Safestway R/A | Tel. 06/5723505 | €€

Region: Fujairah

Al-Meshwar

Das auffällige Gebäude im Stil einer Ruine beherbergt ein Café und im 1. Stock ein vorzügliches arabisches Restaurant. | Hamad Bin Abdullah Rd. | gegenüber Trade Center | Tel. 09/2231113 | €€€

Royal Cafeteria

Einfaches Café mit arabischem Imbiss am Meer an der Straße nach Kalba. | Corniche Rd. South | €

Thainese

Der Name ist genau das Programm: es gibt chinesische und thailändische Küche, als Zugabe Meeresblick. | Sa geschl. | International Marine Club, 1. Stock, Corniche | Tel. 09/2220969 | €€