Reisetipps Costa Rica

Insider Tipps Costa Rica MARCO POLO Autorin Birgit Müller-Wöbcke im Interview

Birgit Müller-Wöbcke ist Journalistin und Autorin und lebt im Rheingau. Ihr Lieblingsreiseziel sind die Länder Zentralamerikas.

Wann kamen Sie das erste Mal nach Costa Rica?

Während meiner Studienzeit arbeitete ich bei verschiedenen Entwicklungshilfeorganisationen in Costa Rica. Das ist jetzt über 20 Jahre her. Seitdem reise ich immer wieder in das Land, besuche Freunde von damals, schaue mir an, was sich alles verändert hat.

Was reizt Sie an Costa Rica?

Stets ist von Costa Ricas grandioser Natur die Rede, den Regenwäldern und Vulkanen, der vielfältigen Tierwelt. Sicher - das gefällt auch mir, doch absolut angetan hat es mir die Lebenseinstellung der ticos. Deren spezielle Art, das Leben zu leben, Gelassenheit in nahezu jeder Situation zu bewahren - phantastisch. Wunderbar ist auch die in Costa Rica aufs Schönste verwirklichte Multikulturalität - Menschen aus aller Welt haben sich hier niedergelassen und verwirklichen ihre Träume.

Sprechen Sie Spanisch?

Spanisch ist eine sehr schöne und leicht zu erlernende Sprache. Ein paar Kurse zu Hause, dann eine Sprachschule in einem spanischsprachigen Ort (bei mir waren es Kurse in Mexiko), und schon kann man in Spanisch kommunizieren.

Wie recherchieren Sie in Costa Rica?

Meine jährliche Recherchereise startet stets in San José, nach einigen Tagen begebe ich mich mit dem Bus oder dem Leihwagen auf Tour. Da ich bereits über viele Änderungen und Neuheiten von Freunden, Hoteliers, Gastronomen informiert wurde, weiß ich in etwa, welche Objekte ich mir genauer ansehen will - Vorbereitung zu Hause ist wichtig. Zum Schluss gönne ich mir immer einen mehrtägigen Strandaufenthalt.

Was tun Sie in Ihrer Freizeit?

Als Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch mag ich Gartenarbeit; leider lassen unsere häufigen Reisen die Anlage eines traditionellen Gemüsegartens nicht zu, da dieser kontinuierlich gepflegt werden muss. Wo immer ich unterwegs bin: Ich schaue mir Gärten und Parkanlagen von Privatleuten an, fotografiere, erwerbe Gartenbücher und -utensilien.

Mögen Sie die costa-ricanische Küche?

Ja, mit wenigen Einschränkungen. Ich esse ungern Fleisch, am liebsten sind mir deshalb die zum Glück überall angebotenen Gemüsegerichte sowie Fisch und gegrillte Garnelen. Immer wieder freue ich mich auf tamales, in Bananenblättern gegarte Maisfladen. Dazu trinke ich am liebsten eine horchata, eine süße Mandelmilch.