Reisetipps Brasilien

Einkaufen Brasilien Brasilien zum Mitnehmen

Zu Hause in der Hängematte Caipirinha trinken

An was denken Sie bei Brasilien - Sonne, Strand, Karneval? In diesen Bereichen finden Sie auch die schönsten Kleinigkeiten: Bikinis in allen Farben und Kombinationen, Schnitten und Größen. Etwas Popo sieht man immer, denn so große Hosen wie in Europa tragen hier nicht mal die Omas. Wem das zu frivol ist, der schlingt sich einfach eine bunte kanga, ein Strandtuch, um die Hüften oder trägt ein leichtes Hemd drüber, das auch vor zu viel Sonne schützt. Zum perfekten Outfit gehören noch die Flipflops, die Zehensandalen aus Gummi, die es in allen Ausführungen zu kaufen gibt. Und wer zu Hause ins Sportstudio geht, wird die körperbetonten, gut sitzenden Tops und Leggins lieben, die auch in den Läden für Bademoden verkauft werden.

Ein schönes Souvenir ist auch eine Flasche Zuckerrohrschnaps (cachaça), den Sie überall für wenig Geld bekommen. Die edleren, in Holzfässern gereiften Tropfen können allerdings teuer werden und sind zunehmend zu einer Köstlichkeit geworden, vergleichbar einem Grappa.

Um Öffnungszeiten müssen Sie sich wenig Gedanken machen: Shoppingcenter haben in der Regel Mo-Sa 9-22 Uhr geöffnet, So meist ab dem frühen Nachmittag. Supermärkte öffnen sieben Tage die Woche, teilweise sogar 24 Stunden.

Kunsthandwerk

Die Seele des Volkes spiegelt sich nicht nur in der Musik, sondern auch in seinen künstlerischen Ausdrucksformen. Jede Region Brasiliens hat ihr besonderes Kunsthandwerk, ob es nun Tonarbeiten, Holzschnitzereien, Klöppelarbeiten, Web- und Flechtwaren oder naive Malerei sind. Die Kreativität der oft einfachen Künstler überrascht immer wieder - sei es in den detailreichen kleinen Bildern, dem aus alten Dosen gemachten Blechspielzeug oder den Szenen, die mit den Tonfiguren dargestellt werden. Im Amazonasgebiet kann man sehr schönen Indianerschmuck kaufen, Ketten und Armbänder, die aus farbigen Samen gemacht werden. Vorsicht jedoch beim Einkauf von Federschmuck, damit es keine Überraschungen bei der Einreise nach Deutschland gibt, da einige Federn aus Artenschutzgründen nicht eingeführt werden dürfen.

Wo haben Sie sich am besten entspannt? In einer Hängematte? Die sind im ganzen Nordosten zu bekommen, von der einfachen geknüpften Matte bis zu wunderschön gefärbten schweren Baumwoll-Hängematten mit reichen Verzierungen. Zu Hause müssen Sie sich dann nur noch um die Haken zum Aufhängen kümmern.

Musik

Musik und Tanz gehören zum Alltag der meisten Brasilianer. Jede Region hat ihre eigenen Musikstile und -traditionen, die wiederum in die moderne Musik eingehen. CDs mit brasilianischer Musik von Samba und Pagode, Funk- und Axé-Musik bis zu MPB und Country - das Spektrum ist riesig und in jedem Plattenladen zu finden. Wer nicht nur passiv hören möchte, sondern selbst Spaß an Instrumenten hat, der sollte in einen Laden mit Musikinstrumenten gehen: Hier gibt es pandeiros (Tamburine) in allen Größen und Farben, Trommeln mit Leder- und Plastikfellen, reco-recos, die schnarrende Geräusche von sich geben, jammernde quicas und agogôs, die Doppelglocken, oder berimbaus, die Musikbögen mit Kalebasse, die bei der Capoeira zum Einsatz kommen. Wer sich an all die wunderbaren Percussioninstrumente nicht herantraut, der kauft einen Regenstock (pau-de-chuva), ein mit Muscheln oder Samen gefülltes hohles Holzstück.

Steine

So bunt sich der Alltag präsentiert, so farbig sind auch die Steine, die aus der roten Erde geholt werden. Brasilien ist nicht nur reich an Bodenschätzen, sondern besitzt auch Edel- und Halbedelsteine in allen Farben. Zu edlem Schmuck verarbeitet oder als Stein, Aquamarine oder Smaragde, Turmaline und Topase, aber auch Amethystdrusen und Versteinerungen - die Wahl hängt ab vom Geschmack und Geldbeutel. Wer mehr investiert, sollte dies bei einem renommierten Juwelier wie H. Stern in Rio machen.

Region: Rio de Janeiro

Babilônia Feira Hype

Eine Art Flohmarkt für Deko, Accessoires und Alternativmode, begleitet von Shows. | Alle 14 Tage Sa/So 14-22 Uhr | Jockey Club Tribuna C | www.babiloniahype.com.br

Bumbum Ipanema

Bumbum heißt „Popo“ und ist der Name der berühmtesten Bikinimarke vin Rio de Janeiro. Es gibt auch großzügiger geschnittene Modelle, Typ exportação (für den Export...). | R. Visconde de Pirajá 351 | Ipanema

Modern Sound

Einer der bestsortierten Musikläden Brasiliens. | R. Barata Ribeiro 502 | Copacabana

H. Stern

Aquamarine, Topase, Turmaline, Smaragde, Rubine, Diamanten - als Schmucksteine in Gold gefasst, damit verbindet sich weltweit der Name H. Stern. „Vertrauen und Verschwiegenheit sind die Seele des Geschäfts“, war das Motto des mit seiner Familie 1939 aus Deutschland nach Brasilien geflüchteten und 2007 verstorbenen Hans Stern. In der Zentrale können Sie die Verarbeitung der Steine vom Rohling bis zum glitzernden Juwel beobachten, ein Edelsteinmuseum besuchen und Ihren finanziellen Möglickeiten entsprechend einkaufen. | Transfer vom Hotel frei | R. Garcia d'Ávila 113 | Ipanema | www.hstern.com.br

Region: São Paulo

Flohmarkt in Pinheiros

Auf dem Flohmarkt in Pinheiros trifft sich ein gemischtes Publikum, das nach dem Bummel über den Markt die umliegenden Bars und Restaurants besucht. | Sa 9-19 Uhr | Praça Benedito Calixto

Jardins

Die Jardins sind die feinste Adresse der Stadt; in der Rua Oscar Freire reihen sich die Shops der Luxusmarken. Die Eleganz der Geschäfte, Nobelautos, feine Damen - hier erleben Sie eine andere Realität Brasiliens.

Shopping Iguatemi und Villa-Lobos

Auch wenn Sie kein Shoppingfan sind: Diese lichtdurchfluteten Einkaufszentren mit eleganten Geschäften, Kinos und Theatern, Restaurants und Cafés sind ein Erlebnis: Verkäuferinnen, schön wie Models, polierte Vitrinen, glänzender Marmor...

Region: Manaus

Kunsthandwerk

Kunsthandwerk wie Flechtwaren, Schmuck und geschnitzte Kalebassen gibt es sonntagmorgens auf dem Flohmarkt der Av. Eduardo Ribeiro, in den Andenkenläden der Museen, in Geschäften in der Nähe des Opernhauses sowie bei der Central de Artesanato Branco e Silva (R. Recife 1999 | Parque 10). Die staatliche Indinanerbehörde FUNAI bietet indianisches Kunsthandwerk in der Loja da Artíndia an (R. Guilherme Moreira/Praça Tenreiro Aranha | Centro).

Region: Recife

Casa da Cultura de Pernambuco

Kunsthandwerk wie die typischen Tonfiguren im Stil von Mestre Vitalino, des berühmesten Keramikers des Nordostens, bekommen Sie in der Casa da Cultura de Pernambuco, einem ehemaligen Gefängnis. | R. Floriano Peixoto | Sto. Antônio

Region: Salvador

Pelourinho-Viertel

Beim Bummel durchs Pelourinho-Viertel achten Sie auf folgende Läden: die Casa de Oxum, die Drucke von Carybé verkauft, auf Didara mit Mode im Ethnolook der Designerin Goya Lopes (beide R. Gregório de Matos), auf den Laden der Modedesignerin Marcia Ganem (R. das Larajeiras), auf die Webarbeiten und Dekomaterialien von Marta Muniz (R. João de Deus) sowie auf Mestre Lua, wo Sie Trommeln und andere Musikinstrumente erwerben können (R. Inácio Acciole).

Region: Fortaleza

Kunsthandwerk und Souvenirs

Ceará ist bekannt für gutes Kunsthandwerk, besonders für Hängematten und Spitzen. Ein typisches Souvenir sind mit buntem Sand gefüllte Fläschchen. Gute Adressen: CEART im Kulturzentrum Dragão do Mar, der Mercado Central de Artesanato (R. Maestro A. Nepomuceno 199) und die Feira Noturna (tgl. 17-22 Uhr | Av. Beira-Mar | Praia de Meireles).

Region: Belém

Kunsthandwerk

Vasen und Gefäße im Stile der präkolumbischen Töpferarbeiten der Insel Marajó gehören zu den typischen Handwerksarbeiten, die in den Andenkenläden der Museen und Parks angeboten werden. Indianisches Kunsthandwerk wie Federschmuck, Ketten aus Samen und Nüssen, Flechtwerk und Gebrauchsgegenstände gibt es bei Artíndia (Mo-Fr 9 bis 18 Uhr | Av. Pres. Vargas 762).

Region: Florianópolis

Kunsthandwerk

In der Stadt und auf der Insel gibt es an verschiedenen Orten Töpfer- und Keramikarbeiten, wie z.B. in der Escola de Oleiros (Mo-Do 8-22, Fr 8-17.30 Uhr | R. Frederico Afonso 5545 | Ponto Baixo).